1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Buchempfehlungen

Dieses Thema im Forum "Bücher, Geschichten und Lyrik" wurde erstellt von Eleya, 2 September 2012.

  1. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    Ich bin heute über ein Problem neuester Art (zumindest für mich) gestoßen. ^^

    Bin im August durch die "Hunger Games"-Reihe (Suzanne Collins) durchgerauscht (soll heißen ich hab alle 3 Bücher innerhalb einer Woche gelesen) und schon so gut wie fertig mit den "Kane Chronicles" (Rick Riordan) und stehe, wie gesagt vor einem neuartigen Problem:

    Ich habe keine Ahnung was ich als nächstes lesen soll.

    Absolut einfallslos. Und da habe ich natürlich gleich an euch Lieben gedacht. :D

    Habt ihr vielleicht ein Buch oder eine Reihe die ihr gerne weiter empfehlen wollt?

    Ich weiß, wir haben schon ähnliche Themen, wie "Welches Buch habt ihr euch zuletzt ghekauft?" oder einfach die "Leseliste", aber ich glaube nicht, dass es so zielführend wäre dort reinzuposten. Oder? :D

    Ich lese gerne Fantasy und so, aber im Moment würde ich schon etwas in Richtung "Hunger Games" ("Tribute von Panem") suchen. Google hat leider nichts Brauchbares ergeben und von den Amazon-Empfehlungen fange ich gar nicht erst an. ;)
     
  2. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    D.h. es soll eher Richtung etwas düstere Fantasy gehen? Oder doch Richtung mögliche Zukunft? Das denke ich, könnten schon zwei sehr unterschiedliche Bereiche sein.
     
  3. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    Hm, beide Richtungen sind interessant, wenn ich ehrlich bin.
    Aber der düsteren Fantasy möchte ich vorab wegnehmen, dass ich kein Vampir-Fan bin. (Nichts für ungut, aber mit denen komm ich einfach nicht klar. ;))

    Düstere Zukunft würde es wohl am besten treffen, Dystopie also.

    Aber ich nehme auch gerne normale Fantasy-Empfehlungen an, im Moment ist es mir echt schon egal, so lange ich wieder ein Buch in meinen Händen halte. :D
     
  4. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Ok, ich geh erstmal auf die düstere Zukunft ein...
    Da gibt's natürlich Klassiker wie Orwells 1984, aber ob das grade das ist, was du suchst? Was ich persönlich vor einiger Zeit gelesen habe, ist "Das Darwin-Virus". Das Buch handelt von einer eher düsteren Zukunft, bei der ein Virus in den Genen des Menschen gefunden wird, der dort wohl lange inaktiv vorhanden war, aber nun zu erwachen erscheint und bei vielen Frauen zu Fehlgeburten führt.
    Fantasy gibt's darin nicht, aber eben wie gesagt eine eher düstere Zukunftsversion. Die Idee fand ich klasse, es ist aber schon recht wissenschaftlich geschrieben und ich finde, man hätte mehr aus dem Thema machen können, aber da es zum Thema passt, hab ich's mal erwähnt; außerdem hab ich in die Richtung sonst nicht wirklich was gelesen.

    Dann noch zur eher düsteren Fantasy...
    Auch da fürchte ich, kann ich dir keine perfekte Empfehlung liefern, da eben deine ungeliebten Vampire eine größere Rolle spielen. Allerdings ist auch hier die entsprechende Buch-Reihe das Einzige, was ich in letzter Zeit in die von dir gewünschte Richtung gelesen habe. Evtl. kennst du auch die entsprechende Serien-Adaptation True Blood? Ich wollte die Sookie Stackhouse Reihe nur deshalb mal erwähnen, weil es nicht nur um Vampire geht, sondern auch Werwölfe, bzw. Gestaltwandler generell, sowie noch einige andere übersinnliche Wesen eine nicht unwichtige Rolle spielen. Und auch die Vampire sind jetzt keine Twilight-Klischee-Vampire sondern eine eher realistischer, aber auch düstere Version.
    Ich kann's verstehen, wenn mit deiner Vampir-Abneigung die Serie trotzdem nichts für dich ist, ich wollte sie aber mal erwähnen, da ich sie nicht als klassische Vampir-Bücher empfinde und eben auch zahlreiche andere übersinnliche Wesen vorkommen.

    Nun ja... viel ist es nicht, aber ich bin in letzter Zeit leider nicht so viel zum Lesen gekommen, wie ich es gerne wäre, weshalb ich nur eine begrenzte Anzahl an Empfehlungen verfügbar habe :)

    Oh, normale Fantasy... da hätte ich evtl. dann doch noch das eine oder andere, aber da weiß ich gar nicht, ob das deinem Geschmack entsprechen würde...
     
  5. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    "Das Darwin-Virus" klingt schon mal recht interessant.
    1984 hatte ich natürlich auch schon im Auge, aber irgendwie... ich weiß nicht, konnte mich nicht dazu durchringen.

    "True Blood" kenne ich auch nicht wirklich. Hab zwar mitbekommen, dass es da eine TV-Serie gibt, aber die ist an mir vorbei gezogen. Werd mir aber eventuell die Bücher anschauen. ;)

    Danke auf jedenfall für die Empfehlugen. :)
     
  6. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Gerne, vielleicht ist ja doch was für dich dabei^^
    Solltest du doch noch auf "normale" Fantasy zurückgreifen wollen, kannst du mich gerne nochmal fragen, da hab ich 'n bisschen mehr gelesen :)
     
  7. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    Wie gesagt, bin auch für normale Fantasy zu haben. ;) Ich hatte nur gehofft, dass ich eventuell einen "Panem-Ersatz" bekomme, aber eigentlich lese ich auch gerne anders. (Wie man ja bei den Kane-Chroniken sieht. :D)
     
  8. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    ich habe vor ein paar Monaten das Buch "Matched" von Ally Condie gelesen, das könnte dir vielleicht gefallen.
    Es ähnelt den Hunger Games in der Hinsicht, dass ein Mädchen zwischen zwei Burschen steht, wobei sie mit dem einen eine jahrelange Vergangenheit teilt, der andere ihr aber Neues zeigen kann.
    Es ist auch eine Dystopie, denn das Ganze spielt in den USA der Zukunft, wo es im Prinzip keinen freien Willen mehr gibt. Es geht um eine Gesellschaft, in der jedem alles vorgegeben ist, vom Beruf über den Lebenspartner bis hin zu den Hobbies und Lieblingsspeisen.

    Ansonsten hab ich noch jede Menge Dystopien zu empfehlen (ich lese die selbst sehr gerne, finde sie faszinierend):
    • Farm der Tiere: Sehr veranschauliche Darstellung einer klassischen Dystopie mit traurigem und leider recht realistischen Ende.
    • Fahrenheit 451: schon etwas schwerer zu lesen, als "Farm der Tiere", in dem Sinne, dass es ernster ist und erschreckender.
    • 1984: Wenn du Dystopie magst, kommst du um "1984" nicht herum. Das Buch ist sehr schockierend und traurig, regt sehr zum Nachdenken an. Stellenweise nichts für schwache Nerven!
    • Brave New World: Abschnittsweise etwas langatmig, aber im Endeffekt ein sehr gutes Buch. Wo "1984" den extremen Big Brother-Staat zeigt, wird hier das Prinzip 'Mensch aus dem Reagenzglas' und 100%ige Effektivität veranschaulicht.
    bei Fantasy kann ich leider nicht so helfen, lese das nicht so oft. Kämpfe mich gerade durch "A Song of Ice and Fire", aber obwohl diese Welt eeecht faszinierend ist, schaff ich es einfach nicht wirklich weiter zu kommen.


    Falls jemand aber wirklich fesselnde Bücher kennt, so Bücher, die man kaum aus der Hand legen kann, weil man einfach nicht aufhören kann zu lesen udn weil man unbedingt wissen muss wie es weitergeht, dann könnt ihr mir die gern empfehlen ^^
    Ich lese gern unterschiedliche Genres, aber hauptsächlich Krimis oder Dystopien. Stehe aber auch andern Sachen offen gegenüber, also her mit allem, das ihr fesselnd und spannend findet :) bitte ^^

    lg syd
     
  9. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    Ja, dieses Buch ist mir auch ein paar Mal auf meiner Suche aufgefallen. Werd mir das wohl wirklich als nächstes holen. :D


    Diese Titel kenne ich alle. ^^ Hab zwar keines davon gelesen, aber in Englisch haben wir sie alle durchgekaut. :D Aber auch da werde ich wohl nicht mehr lange nein sagen können. :)

    Ich kann dir bei dieser Reihe nur einen Rat geben: Kämpf dich durch den Anfang durch. Ich musste mich sehr anstrengen um die ersten 80 Seiten zu schaffen, aber es ist es wert. (Wie man im Moment unschwer an meinem Set erkennen kann *hüstl* ;)) Vor allem sollte man sich nicht von den vielen Namen (ja, es sind wirklich viele) einschüchtern lassen. Man merkt später eh, welche wirklich wichtig waren und welche nicht. :D


    Hast du Percy Jackson gelesen? Schon oder? ^^ Ich kann dir da nur wärmstens die Kane Chronicles empfehlen, auch von Rick Riordan. ;) Hab selten so gelacht, sogar noch mehr als bei Percy.
    Ich fand die Reihe schon spannend, vor allem im Bezug auf die ägyptische Mythologie (in der ich leider nicht so bewandert bin, wie ich es gerne hätte :D) und Cater und Sadie Kane sind einfach zwei wirklich liebenswerte Charaktere. ^^
     
  10. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    ehrlich gesagt bin ich grade auf Seite 400 und stehe etwas an ^^ Ich habe zuerst das Buch begonnen zu lesen und es hat mir irrsinnig gefallen. Dann nach etwa 400 Seiten konnte ich mich nicht mehr zurück halten und habe angefangen die Serie zu schauen. Und von der Serie war ich dann so besessen, dass ich da gleich mal alle Folgen in einem Satz durchgeschaut hab. Und jetzt bin ich halt immer noch auf Seite 400 und da ich jetzt schon weiß was passieren wird (in diesem und dem nächsten Buch ^^), hat das Lesen nicht mehr so den Reiz :/ was ich echt schade finde, denn das Buch ist wirklich fantastisch geschrieben und es ist ja meistens so, dass die Bücher besser sind, als die Verfilmungen. Aber naja.. ich weiß halt schon was passiert, weil die Verfilmung echt so nah dran ist am Buch.. da stimmt echt jedes Detail mit dem Buch überein!
    hm naja.. mal sehen.. ich werd erstmal noch nicht aufgeben udn schauen, ob ichs vielleicht doch noch schaffe mich durch Buch 1 und 2 zu ringen. Dann wirds eh wieder spannend, weil ich ja eh unbedingt wissen will wie es weiter geht ^^

    nein, ich habe Percy Jackson noch nicht gelesen. Ich habe den Film gesehen, den ich eeeeecht schlecht fand und der in mir den Eindruck erweckt hat, als wäre das alles eher für Kinder ^^
    Worum geht es denn bei den Kane Chronicles?

    lg syd
     
  11. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Also da fallen mir spontan zwei Bücher ein, von dem ich das eine neulich im Urlaub und das andere vor ein paar Jahren im Urlaub gelesen habe. Sie sind mir beide sehr in Erinnerung geblieben, weil ich selten Bücher so schnell durch hatte - obwohl ich eigentlich eh schnell lese. Ich hab nicht mal einen Strandtag dafür gebraucht. Sie sind einerseits gut zu lesen und andererseits spannend, sodass man unbedingt wissen will, wer/was dahinter steckt.

    Die beiden wären "Amokspiel" und "Der Seelenbrecher" von Sebastian Fitzek. Es ist jetzt nicht mit z.B. "Morpheus" zu vergleichen, also kein komplizierter Thriller, aber für mich gute Unterhaltung und durchaus spannend.
     
    Carrie gefällt das.
  12. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    *lol* Auf Seite 400 und du liest nicht weiter? ^^ Interessant. Aber ja, kann ich verstehen, denn die Serie ist schon echt gut, aber es fehlt halt meiner Meinung nach trotzdem noch so vieles, was im Buch drinnen ist. Vor allem die zweite Staffel weicht schon sehr ab, besonders die Folgen mit Dany. ;)

    Hm, Percy Jackson der Film war auch grottenschlecht. :D Aber die Bücher waren wirklich toll. Man muss nur eben wissen, dass sie eigentlich schon für Kinder geschrieben sind. Aber da ich Harry Potter auch gerne lese, hat das für mich keine Rolle gespielt. ;) Also wenn man sich mal drauf einstellt, dass es eben ein Jugendbuch ist, kann man wirklich viel Spaß haben. (Außerdem hat Rick Riordan seine Bücher sehr treffend beschrieben: "Percy Jackson ist Harry Potter in cool." :D)

    Nun gut, worum geht es in den Kane Chronicles. Hier mal die Kurzbeschreibung von Band 1 von amazon:
    'Ein Besuch im Museum? An Heiligabend? Eine bescheuerte Idee, findet Sadie. Sie sieht ihren Vater, den berühmten Ägyptologen Dr. Julius Kane, ja ohnehin nur zwei Mal im Jahr - und dann muss er sie und ihren Bruder Carter ausgerechnet ins British Museum schleppen. Aber ihr Vater will ihnen gar keine verstaubten Sarkophage zeigen - er plant nicht weniger, als den ägyptischen Gott Osiris zu beschwören. Doch das geht schief, und er wird von einem unheimlichen glutroten Typen entführt. Um ihn zu befreien, müssen Sadie und Carter es mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen.'

    Also im Grunde geht es darum, dass die alten ägyptischen Götter wirklich existieren und ziemlichen Ärger machen. Carter und Sadie lernen bald Magier kennen, die die alte ägyptische Magie beherrschen, aber wie immer sind ihnen nicht alle positiv gesonnen. ;)
    Ich will aber gar nciht viel mehr erzählen, weil ich Angst habe zu spoilern. :D
     
    Carrie gefällt das.
  13. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    uh ok, das werd ich mir gleich mal notieren. Ich hab zwar noch unzählige ungelesene Bücher im Regal stehen, aber die springen mich im Moment alle nicht an :D also danke schonmal und mal sehen, ob mich die zwei Bücher so mitreißen, wie dich :)

    na gut, vielleicht reißt mich das zweite Buch ja dann auch mehr ^^ Daenerys ist sws mein Lieblingscharakter und meiner Meinung nach die einzig wahre Anwärterin auf den Iron Throne: Sie ist der letzte Drachen, sie ist die einzige lebenede Nachfahrin von Aeris Targaryen und sie hat drei Drachen! :D
    soll also heißen, dass ichs nochmal probieren werd mit dem Buch ^^

    HP liebe ich deshalb bis heute, weil ich damit aufgewachsen bin. Ich glaub, wenn ich heute erst anfangen würde HP zu lesen, würde mich die Reihe vielleicht auch nicht mehr SO fesseln.
    Also ich werd die Percy Jackson-Reihe mal auf die Merkliste setzen... für Zeiten, in denen ich leichte Kost brauche ^^ danke für den Tipp :)

    uh, ich liebe die ägyptische Mythologie! Die Buchreihe werd ich mir mal etwas näher ansehen, vielleicht ists ja was für mich :) danke für den Tipp!

    lg syd
     
  14. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    Immer gerne. ;)

    Aber wie du selbst gesagt hast, sind beides Reihen, wenn man leichte Kost zwischendurch braucht. :D
     
  15. PiperLoveLeo

    PiperLoveLeo Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 November 2003
    Beiträge:
    3.865
    Ort:
    Köln
    Ich hab mir nicht alles durchgelesen, also nehmts mir nicht übel, falls etwas schon genannt wurde. Ich fand Hunger Games auch sehr toll und habe seitdem auf meiner to-read Liste zwei andere Trilogien (ebenfalls Dystopien).

    Amor-Trilogie
    Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.
    Band 1:

    Die Bestimmung /Divergent-Triologie
    Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
    Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
    Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
    Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…
    Band 1:
     
    Eleya und Carrie gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden