1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Moonlight

Dieses Thema im Forum "Thread-Rollenspiele" wurde erstellt von Margit, 18 August 2008.

  1. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    [​IMG]

    Mick St. John im Interview...

    Also, wie ist es so, ein Vampir zu sein? - Vampir zu sein nervt,... Es mag wie ein schlechter Witz klingen, aber es ist die Wahrheit.
    Und Sie trinken Blut? - Ist das ein Angebot? - Das war nur ein Scherz,... Ja ich hab da jemanden,...
    Sie meinen soetwas wie einen Dealer? - Ja, einen Art Dealer.
    Also beißen Sie niemanden? - Nein,... nein, nur wenn sie es wirklich wollen.
    Schlafen Sie in einen Sarg? - Nein,... Das sind nur Horrorgeschichten. Ich schlafe in einer Kühltruhe und wo wir schon beim Thema sind, ich esse gern Pizza mit Knoblauch.
    Schreckt es Sie nicht ab? - Es schreckt meine Dates manchmal ab... Schütten Sie geweihtes Wasser über mich, werde ich nass.... Kruzefixe sind ok wenn man auf soetwas steht und oh,.. ich kann mich nicht in eine Fledermaus verwandeln,.... das wäre cool oder?
    Was ist mit Tageslicht? - Tageslicht ist nicht gut,.. das ist nicht gut. Je länger ich in der Sonne bin, desto schlechter gehts mir.
    Aber sie gehen nicht in Flammen auf? - Nicht wenn ichs vermeiden kann
    Wie kann man einen Vampir töten? Mit einem Holzpflock, nehme ich an? - Nein, das würde nicht ausreichen für einen Vampir. Flammenwerfer töten Vampire, oder wir verlieren unseren Kopf, das meine ich ganz wörtlich. Ansonsten heilt alles.
    Sie wirken ganz nett, aber bringen Vampire nicht Menschen um? - Die meisten Vampire haben keine Skrupel oder Regeln, aber ich schon. Ich jage keine Frauen, ich jage keine Kinder, ich jage keine Unschuldigen, aber es gibt Raubtiere da draußen um die ich mich kümmern muß.
    Sind Sie deswegen Privatdetektiv geworden? - So kann ich meine speziellen Fähigkeiten nutzen.
    Haben sie noch einen Rat für alle Möchtegern-Vampire? - Ja geht mir aus dem Weg.




    Die Grundstory des RPGs

    Los Angeles - Millionen von Menschen leben hier und gehen ihren üblichen Tätigkeiten nach, ohne zu wissen, dass "Sie" mitten unter ihnen sind. Ohne auch nur die leiseste Ahnung zu haben, dass "Sie" nicht nur in Taschenbuchromanen und Fernsehserien existieren, sondern wirklich real sind. Und das ist auch gut so. Denn Vampire haben ihre eigenen Regeln, nach denen sie Leben. Ihre Geheimhaltung hat die höchste Priorität, nur so ist ein friedliches Miteinander möglich. Doch wer sich nicht daran hält, wird seinen Tod finden. Sei es ein "Freshy" - Menschen die sich den Vampiren anbieten, um von ihnen trinken zu lassen, jedoch nicht von ihnen getötet werden, - oder ob es abtrünige Vampire sind, die gegen diese Regeln verstoßen, sie werden hingerichtet, um die Geheimhaltung zu wahren und weder die Vampire noch die Menschen in Gefahr zu bringen. Josef Kostan, einer der ältesten Vampire in L.A und der reichste, sowie auch einflußreichste Vampir, hat diese Regeln gemeinsam mit ein paar weiteren der ältesten Vampire von L.A. aufgestellt und ist mit Hilfe der "Cleaners" - eine Organisation, die aufräumt, wenn es einen Unfall mit einem Vampir gab, die aber auch Hinrichtungen für Vampire durchführt, - darum bemüht, seine Regeln durchzusetzen.

    Während der eine sich um die Regeln kümmert, so hadert ein anderer, Mick St. John, mit seinem Schicksal als Vampir. In seiner Hochzeitsnacht wurde er von seiner Ehefrau, Coraline DuVall in einen Vampir verwandelt. Er wußte nicht, dass sie ein Vampir ist und den Schwur der ewigen Liebe wörtlich nehmen würde. Mick sucht seit dem ein Heilmittel gegen den Vampirismus und hofft, eines Tages wieder menschlich werden zu können. Um in dieser Zeit seine Vampirfähigkeiten wenigstens sinnvoll einzusetzen, eröffnet er eine Privatdetektei und nimmt jeden Fall an, der sich ihm bietet. Dabei stoßen er und seine Freunde, Beth, Josef und Sandrine, meistens auf eher unnatürliche Fälle, die meistens etwas mit Vampiren zu tun haben.

    Als Coraline auftaucht, die Mick als tot geglaubt hatte, nachdem er sie in einem brennenden Haus zurück ließ, scheint für ihn die Suche nach einem Heilmittel so greifbar wie nie, denn Coraline hat ein Mittel, welches sie zumindest temporär zu einem Menschen macht. Doch während Mick versucht hinter ihrem Geheimnis zu kommen, versucht ein anderer das Geheimnis der Vampire aufzudecken. Coraline lernt Ben, einen neuen Polizisten in L.A. kennen, als sie beide unabhängig voneinander, Mick beschatteten. Ben weckt Coralines Interesse und sie beschließt ersteinmal herauszufinden, welche Informationen der neugierige Mensch von Mick bereits gesammelt hat.
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    Hauptcharaktere

    Mick St. John - gespielt von Margit
    [​IMG]

    Mick St. John kam 1922 zur Welt und diente im zweiten Weltkrieg. Nach seinem Dienst, verdiente er seinen Lebensunterhalt mit seiner Leidenschaft: der Musik. Er trat mit seiner Band auf verschiedene Partys auf und lernt auf einer dieser Feier die geheimnisvolle und verführerische Coraline kennen. Schon nach kurzer Zeit schafft sie Mick so zu verführen, dass er sich in sie verliebt und sie heiratet. Was Mick jedoch nicht weiß: Coraline ist ein Vampir. Als sie sich in ihrer Hochzeitsnacht ewige Liebe schwören, nimmt dies Coraline sehr wörtlich und macht Mick, der im Alter von ca. 30 Jahren ist, gegen seinen Willen, das, in ihren Augen, größte Hochzeitsgeschenk, das es gibt. Sie gibt ihm ewiges Leben und verwandelt ihn in einen Vampir um mit ihm auf Immer zusammensein zu können. Doch Mick ist von diesem Hochzeitsgeschenk nicht sehr angetan, im Gegenteil, er ist der Meinung, Coraline hätte ihn in ein Monster verwandelt und kann ihr nicht verzeihen. Obwohl sie es einige Zeit versucht hatten, trennt sich Mick nach ein paar Jahren von ihr, was Coraline so nicht einfach hinnehmen wollte. Sie versucht mit allen Mitteln Mick für sich zurück zu gewinnen und entführt dazu sogar ein Kind, mit dem sie gemeinsam mit Mick eine Familie gründen wollte.

    Mick verabscheut Coraline, die er einst so sehr geliebt hatte, für ihre Tat und befreit die 4 jährige Beth aus den Krallen seiner Exfrau. Um Coraline umissverständlich klar zu machen, dass er mit ihr abgeschlossen hat, pfählt er seine Ex-Frau und lässt sie in einem brennenden Haus zurück. Mick ist sich sicher, dass dies das Ende von Coraline war, doch 22 Jahre später, taucht Coraline plötzlich wieder auf und mit ihr alte Gefühle, die Mick längst verdrängt hatte. Doch Micks Herz gehört bereits einer anderen und das einzige was er wirklich von Coraline begehrt ist das Heilmittel, welches sie zu besitzen scheint.

    Neben der Suche nach so einem Heilmittel für ihn, muß sich Mick allerdings auch noch um die Fälle seiner Klienten kümmern, bei denen ihm Josef, Beth und Sandrine tatkräftig zur Seite stehen. Der charmante und etwas zurückhaltende Vampir kann sich auf seine Freunde verlassen, so wie auch seine Freunde sich immer auf ihn verlassen können. Doch Beth weiß nicht was Mick für sie tatsächlich fühlt, da er ihr dies unmöglich sagen kann. Er unterliegt wie jeder andere Vampir auch den Regeln von Josef, auch wenn Josef sein bester Freund, ja fast ein Bruder für ihn ist. Von dem abgesehen hat sein bester Freund recht, wenn er sagt, dass eine Liebesbeziehung zwischen Mensch und Vampir niemals gut gehen kann. Aber vielleicht irrt sich Josef in dieser Hinsicht ja doch?...

    Micks Wohnung und Detektei:
    Die Wohnung und auch die Detektei befinden sich in einem Hochhaus mitten in L.A. Mick wohnt im obersten Stockwerk und hat einen Zugang zur Dachterrasse, von wo aus er einen guten Überblick über die Stadt hat. Die Detektei kann man sowohl vom Stiegenhaus aus, als auch von der Wohnung aus begehen und ist wie ein normales Büro eingerichtet. Ein Schreibtisch, dem zwei einfache Stühle gegenüber stehen, ein Aktenschrank, Bücherregale und ein PC. Nichts aussergewöhnliches also.
    Micks Wohnung hingegen ist moderner eingerichtet. Ein moderner Kamin befindet sich direkt gegenüber der hellen Ledercouch, die zwischen zwei rotbeleuchteten Säulen steht. Die Küche ist direkt an dem Wohnzimmer dran und ebenso modern eingerichtet, doch das einzige was darin in Verwendung ist, ist der Kühlschrank, der prallgefüllt mit Blutkonserven ist. Geht man in das obere Stockwerk, gelangt man in das Badezimmer und zu dem Schlafzimmer, in dem jedoch kein Bett, sondern eine gläserne Kühltruhe steht, in der Mick sich seinen wohlverdienten Schlaf holt.


    Samantha „Sam“ Duchess von Camonfield - gespielt von *~Lilith~*
    [​IMG]

    Samantha wuchs in einem Vorort von South Shields in England auf, wo sie eine relativ unbeschwerte Kindheit hätte verbringen können wenn ihr Vater nicht der Duke von Camonfield gewesen wäre. Natürlich brachte der Titel unzählig viele Vorteile mit sich, besonders da sie das einzige Kind der Familie war wurde ihr jeder Wunsch von den Augen abgelesen, besonders ihr Vater war sehr tolerant ihr gegenüber. Doch im Gegensatz dazu war es ihre Mutter die sie in jeder Sekunde dazu anhielt sich wie eine Duchess zu verhalten. Anfangs durfte sie noch mit den Kindern im Ort spielen doch als ihre Mutter dahinterkam das sie dort einfach nur salopp Sam genannt wurde und vor allem nicht mit gebührendem Respekt behandelt wurde verbot sie ihr den Umgang mit den Kindern.
    Was dazu führte das sich Samantha immer mehr zurückzog und sich ihren Büchern widmete, schon mit 8 Jahren las sie am liebsten Detektivgeschichten in allen Formen, angefangen von Agathe Christi, Sherlock Holmes bis hin zu den Helden der Gegenwart.

    Während ihrer Mutter das Verhalten von Samantha so sehr gut gefiel, verlor ihr Vater immer mehr den Draht zu seiner Tochter und so kam er auf die Idee, um ihr wieder näher zu kommen, ihr einen lange gehegten Wunsch zu erfüllen. Ein Pferd. Schon das erste Mal als Samantha im Sattel des teuren Araber Hengstes „Furioso“ saß wurde ihr bewusst dass das ihr Leben ist, die Freiheit konnte sie nur auf dem Rücken der Pferde spüren. Sofort erlangte sie ihre fröhliche Ausstrahlung und die Lebenslust zurück und wurde wieder der Wildfang der sei einst war als sie mit den Kindern aus dem Dorf gespielt hatte.
    Samantha´s Mutter war sehr besorgt da sie das Reiten so wie es ihre Tochter betrieb für höchst gefährlich hielt außerdem wurde dieses Hobby zur Passion und schon bald verbrachte die junge Duchess mehrer Stunden im Sattel. Selbst als Sam eine Privatschule für Mädchen besuchte änderte sich nichts an der Leidenschaft für die Pferde genausowenig wie der Hang für spannende Detektivgeschichten. Samantha wurde lediglich älter und in ihrem Verhalten reifer, sie lernte wann es darauf ankam sich wie eine Duchess zu verhalten und wann es Zeit war im Sattel diejenige zu sein die sie sein wollte.

    Nach ihrem Schulabschluss widmete sie sich voll und ganz den Pferden, durch hartes Training und viel Talent im Umgang mit Tieren war ihr Name im internationalen Pferdsport schon bald in aller Munde und Samantha erhielt den Vertrag um an internationalen Rennen teilzunehmen, ganz zum Leidwesen ihrer Mutter unterzeichnete sie diesen Vertrag mit der Erlaubnis ihres Vaters. Da ihr Vater geschäftlich viel in Los Angeles tätig war und diese Stadt auch für Samantha und ihre Zukunft sehr attraktiv war verließ sie South Shields und somit England fürs Erste. Neben einem Gestüt wo sich einige der besten Pferde von Samantha befinden bekam sie von ihrem Vater auch noch ein Loft mitten in der Stadt das sie nun seid wenigen Wochen bewohnt.

    Durch ihre freundliche und offne Art hat sich 22-jährige schon sehr gut in Los Angeles eingelebt, und schon bald ist sie auch ein Teil der Gesellschaft geworden. Doch auch noch in diesen Tagen hat sie sich die Leidenschaft für Detektivromane erhalten, fast wie gebannt ist sie von den Geschichten rund um Rick St. James.


    Josef Kostan - gespielt von Pheebs87
    [​IMG]

    Der über 400 Jahre alte Vampir ist der reichste und somit auch der einflußreichste Vampire in Los Angeles und Micks bester Freund. Einander vorgestellt wurden die Beiden in den 50iger Jahren von Coraline und konnten sich zu Anfangs so gar nicht leiden, da sie verschiedene Auffassungen über das Leben eines Vampirs hatten. Während Mick sich von Blutkonserven ernährt und sich nur selten an einem unschuldigen Menschen vergreift, liebt es Josef sich Frischblut anzuschaffen. Das ist auch heute noch so, doch zum einen kann Mick die Einstellung von Josef mittlerweile verstehen und zum anderen hat Mick erkannt, dass Josef sich nicht einfach nur ernährt und unschuldige Menschen abschlachtet, sondern seine eigenen Regeln in diesem Bezug hat. Josef hat seine eigenen Blutlieferanten und die sind meistens weiblich, hübsch und bieten sich ihm aus freien Stücken an.

    Josef und Mick sind inzwischen wie Brüder und genau so lieben sie sich auch. Für Mick ist Josef immer eine geborgene Zufluchtsstätte, wo der Privatdetektiv sich seine Stütze und auch oft seinen Rat holen kann. Außerdem hilft ihm Josef überall wo er kann, wenn Mick bei einem Fall nicht mehr weiter kommt, denn Mittel hat Josef genug um das zu erreichen, was Normalsterbliche (seien es nun Menschen oder Vampire) niemals erreichen können. Josef hat aufgrund seiner Geschäfte überall seine Mittelsmänner sitzen, die das tun, was er von ihnen verlangt.

    Doch Josef versteht sich nicht nur in Geschäften gut, sondern vorallem auch in seiner Freizeitgestaltung. In seinem luxuriösen Loft, das keine Wünsche offen lässt, feiert er liebend gerne Partys zu denen er sich auserwählte Gäste und auch "Freshys" einlädt. Auf einer dieser Partys lernt er Sandrine Voltaire kennen, die durch ihre Freundin Chloe mit zu der angesagtesten Party von ganz L.A. gezogen wurde. Chloe ist einer der beliebtesten Freshys unter den Vampiren, weshalb sie auch gerne auf Josefs Partys gesehen wird. Um Sandrine auf den Geschmack zu bringen, selbst zum Freshy zu werden, da es ein einmaliger Kick ist, wie Chloe findet, stellt sie Josef ihre Freundin vor. Josef sieht allerdings mehr in Sandrine als er wahr haben möchte, denn obwohl er Mick immer wieder davon abrät mit Beth irgendeine Beziehung einzugehen, da sie ein Mensch ist, sieht er sich plötzlich selbst in dieser Situation. Doch ein Unterschied besteht. Sandrine weiß, dass Josef ein Vampir ist und sie ist sich unsicher, welches Gefühl in ihr stärker ist. Sie fühlt sich zu Josef hingezogen, fürchtet sich aber vor seinem Wesen. Ob es dem zynischen und sarkastischen Vampir gelingen wird, Sandrine von seiner emotionalen und loyalen Seite zu überzeugen?


    Sandrine Voltaire - gespielt von McLeod Daughter
    [​IMG]

    Sandrine stammt eigentlich aus Frankreich und lebt erst seit 5 Jahren in Los Angeles. Ihre Herkunft kann man deutlich an ihrem Akzent erkennen, der sie dadurch nur charmanter macht. Die 28-jährige Fotografin verlebte eine glückliche Kindheit in der sie jede Menge Freunde hatte und sehr beliebt war. Doch als sie 16 Jahre alt war, hat sie sich einer Gruppe Menschen angeschlossen, die nichts mehr mit der rosaroten Puppenwelt und den ersten Schminkversuchen zu tun hatte. Fest davon überzeugt, dass es mehr als nur Menschen und das alltägliche Leben gibt, hat sie sich von einer Sekte angeschlossen, die sich mit dem Mythos der Vampire befasst. An der Côte d’Azur zelebrierte die Sekte ihre Rituale und verkleideten sich selbst als Vampire. Jedes neues Mitglied wird unter einem Eid aufgenommen und von den Sektenmitgliedern "gebissen". Was aber für viele nur ein Spiel war, war für die anderen die bloße Wahrheit und sollte an einem verhängnisvollen Abend zum Schicksal werden.

    Drei echte Vampire wurde auf diese Sekte aufmerksam und amüsierten sich über deren Rituale. Angelockt von dem Blut, welches jedes neue Sektenmitglied lassen muß, um ein Blutsbündnis einzugehen, überfielen sie die Gruppe und bis auf Chloe und Sandrine wurden alle Sektenmitglieder getötet, oder in einen Vampir verwandelt. Sandrine und Chloe entkamen diesem Blutbad nur sehr knapp und konnten flüchten, bevor die Vampire auch noch über sie herfielen. Die beiden brachen jegliche Verbindung zu dieser Sekte hinter sich ab und schafften es ihre Namen von der Liste der Sektenmitglieder verschwinden zu lassen. Sich schwörend, nie wieder ein Wort darüber zu verlieren, machten sie eine Ausbildung zum Fotojournalismus und zogen gemeinsam nach L.A. wo Sandrine eine Stelle als Fotografin bei Buzzwire annimmt und Chloe sich auf High Society Fotografie und Modelfotografie spezialisiert.

    Von Anfang an hat Sandrine ein sehr gutes Verhältnis zu Beth und die beiden bauen eine Freundschaft auf, in der sie sich gegenseitig blind vertrauen. Doch der dunkle Teil von Sandrines Vergangenheit verrät sie niemanden, nicht einmal Beth. Obwohl sie und Chloe sich geschworen haben, nichts mehr über diesen Vorfall zu erwähnen, kann Sandrine jedoch nicht loslassen und hat das Bedürfnis mehr über die Vorfälle herauszufinden. Sie will hinter das Geheimnis kommen und Gewissheit bekommen, dass sie tatsächlich in die Augen eines Vampirs geblickt hat. Als Chloe schließlich eine Einladung von Josef Kostan bekommt und als angesagtes Partygirl weiß, dass man diese Einladung unmöglich abschlagen kann, nimmt sie Sandrine mit und weiht sie zum ersten Mal in ihr eigenes kleines Geheimnis ein.

    Aufgrund des Paktes, den sie mit Sandrine beschlossen hat, nie wieder etwas über mögliche Vampire zu erwähnen, hat sie mit Sandrine nie über ihre abendliche Freizeitgestaltung geredet, doch als Chloe durch Zufall mitbekommt, wie Sandrine immer und immer wieder alte Artikel über das Blutbad an der Côte d’Azur liest und scheinbar nach Vampiren recherchiert, ändert sie ihre Meinung und erzählt ihr, dass es Vampire tatsächlich gibt, sie aber der Geheimhaltung und den Regeln von Josef Kostan unterliegt. Chloe erklärt Sandrine, dass sie ein Freshy ist, jemand, der sich den Vampiren anbietet, von ihrem Blut zu trinken, ohne sie zu verwandeln oder zu töten. Chloe schwärmt von dem Kick, den sie bei jedem Biss erlebt und macht Sandrine neugierig. So stellt sie Sandrine schließlich auf der Party Josef vor, der vom ersten Augenblick an scheinbar wie verzaubert von Sandrine ist. Diese Tatsache und Sandrines Einwilligung in den Regeln von Josef, rettet Chloe allerdings das Leben. Denn Josef lässt es normalerweise nicht zu, dass ein Freshy einen anderen Freshy auserwählt. Das machen aufgrund der Geheimhaltung nur die Vampire.

    Sandrine ist von Josefs Charme angetan, fürchtet sich aber auch gleichzeitig vor dem was er ist. Dennoch erscheint sie immer wieder auf seinen Partys um einerseits in seiner Nähe zu sein und andererseits mehr über Vampire herauszufinden und sei es auch nur um das eigene Interesse zu stillen. Als sie allerdings Ben, den neuen Polizisten bei L.A.P.D kennenlernt, scheinen die beiden aber ein gemeinsames Interesse zu haben. Bevor Sandrine sich jedoch von Ben ausfragen lässt, versucht sie den Kontakt zu dem Polizisten abzubrechen, der davon jedoch so gar nicht angetan ist.


    Benjamin Talbot - gespielt von Mcleod Daughter
    [​IMG]

    Benjamin kam erst vor ein paar Monaten nach L.A. und wurde von seiner alten Dienststelle auf Wunsch versetzt. So ist er erst seit wenigen Monaten der neue Vorgesetzte von Lt. Carl Davis bei der L.A.P.D, allerdings hat er in seiner Arbeit wenig Sympathiepunkte. Was wohl daran liegen mag, dass Benjamin eine kühle Art hat und kaum auf Scherze während der Arbeit eingeht. Er will von seinen Mitarbeitern respektiert werden und verlangt von ihnen hohe Einsatzbereitschaft und Loyalität, was er ohne Zweifel auch von ihnen bekommt, doch mehr als dieses Arbeitsverhältnis steckt nicht hinter dem Team. Außerhalb seiner Arbeit kann Benjamin jedoch äußerst charmant sein, er weiß was Frauen gerne hören und ist in diesen Dingen kein unbeschriebenes Blatt. Frauen zu verführen ist für ihn ein netter Zeitvertreib, aber auch ein Mittel zum Zweck, um an Informationen zu gelangen. Vorallem wenn es sich hierbei um das Thema Vampire handelt.

    Als er damals 18 war, besuchte er mit seiner Schwester eine Party. Keiner wußte, dass diese Party von Vampiren veranstaltet wurde und er und seine Schwester auf deren Speisekarte stehen würden. Benjamin mußte mit ansehen, wie seine Schwester qualvoll zu Tode gebissen und ihr Blut von den hungrigen Monstern ausgesaugt wurde. Er hatte versucht ihr zu helfen, als er aber selbst in Bedrängnis geriet, flüchtete er und ließ seine Schwester zurück. Die Flucht nagt noch heute an seinem Gewissen, doch er weiß, dass er nichts mehr für seine Schwester Lane tun hätte können.

    So verschrieb sich Benjamin ganz der Vampirjagd und ist vorallem hinter den Vampiren her, die damals auf der Party dabei gewesen waren. Seine Namensliste ist zwar noch nicht vollständig, doch hat er durch seinen Job gewisse Möglichkeiten um an Informationen zu kommen. Doch genau diese Namensliste ist der Grund, weshalb er sich nach L.A. versetzen hat lassen, denn auf dieser sind die Namen Josef Kostan und Mick St. John zu finden. Ben ist ein sehr gewissenhafter Cop und bevor er zuschlägt, prüft er zuerst seine Informationen sehr genau. So versucht er sich mit Beth anzufreunden, was ihn durch ihre beider Arbeiten auch nicht schwer fällt. Schließlich treffen sie sich immer häufiger an den Tatorten und so baut sich langsam ein Kontakt zwischen ihnen auf. Ben hat bemerkt, dass Beth Mick zu kennen scheint und erhofft sich über sie an ihn ranzukommen und als er auch noch Sandrine kennen lernt, scheint ihm auch der Weg zu Josef Kostan geebnet zu sein.

    Doch während er sich als freundlichen Kollegen ausgibt, schöpft Sandrine langsam Verdacht, was hinter dieser freundlichen Fassade tatsächlich steckt. Während sie versucht den Kontakt zu Ben rein beruflich zu halten und keine weiteren privaten Treffen mehr mit ihm zu haben, scheint sich Beth aber immer mehr mit ihm anzufreunden. Sandrine würde Beth vor Ben warnen, doch unterliegt sie der Regel der Geheimhaltung. Dass Sandrine mehr weiß als sie zugeben will, ist Ben klar und versucht, trotz aller plötzlicher Zurückhaltung von Sandrine, den Kontakt weiterhin zu halten und mit größter Vorsicht mehr von der Frau über Vampire zu erfahren.

    Doch nicht nur Sandrine und Beth sind seine, wenn auch unfreiwillig, Kontaktperson, sondern seit kurzem kennt er noch eine Frau, die scheinbar einiges über Vampire weiß. Als er eines Tages Mick St. John beschattete, fiel ihm jemand auf, der das selbe zu machen schien wie er. Vorsichtig wagt er sich an die Frau heran und erfährt, dass sie Coraline DuVall heißt. Micks Ex-Frau. Auch Coraline hat das Interesse des Polizisten an ihren Ex-Ehemann entdeckt und gibt sich vor Ben als ein Mensch aus, der die selben Interessen in Bezug auf Vampire hat, wie er. So dauert es nicht lange, dass sich die beiden bestens verstehen und der eine von dem anderen seinen Nutzen zieht. Ben scheint eine sehr dicke Akte von Mick St. John zu haben und einige Infos über den Vampir bereits gesammelt zu haben.


    Coraline DuVall - gespielt von *~Lilith~*
    [​IMG]

    Coraline ist in etwa ebenso alt wie Josef. Sie wurde im beginnenden 18. Jahrhundert im Alter von ca. 28 Jahren am französischen Hof in einen Vampir verwandelt. Sie trägt das Zeichen der Fleur De Lis - das Brandzeichen für Mätressen, an der linken Schulter. Dieses Zeichen versteckt sie gekonnt mit etwas Makeup um nicht bei den anderen und vorallem bei Benjamin damit aufzufallen, da sie befürchtet, dass er sonst hinter ihrer wahren Identität kommen könnte.

    Als sie Mick in den 50er Jahren kennenlernt, ist sie von ihm fasziniert und verliebt sich in den Musiker auf einem Fest. Als er sich auch in sie verliebt und sie schließlich heiratet, scheint für Coraline endlich die Zeit des Glückes zu beginnen und um auf ewig mit ihm zusammen sein zu können, verwandelt sie ihren frisch angetrauten Ehemann ohne dessen Zustimmung in einen Vampir. Doch das dieser von der Idee, auf Ewig zu leben, so gar nicht angetan sein würde, hatte sie nicht gerechnet. Coraline zeigt Mick die Vorteile des Vampir-Daseins und dennoch verlaufen die Ehejahre mehr schlecht als recht.

    Als Mick sich schließlich von ihr trennt, da er ihr einfach nicht verzeihen kann, bricht für Coraline eine Welt zusammen, sie versucht mit allen Mitteln ihren Ehemann zurück zu gewinnen, doch als sie sogar dafür ein Kind namens Beth entführt, reicht es Mick nun gänzlich. Auch wenn er seine Frau tief im inneren liebt, versucht er alles daran zu setzen, das Kind zu retten und Coraline ein für alle mal zur Strecke zu bringen. So pfählt er sie schließlich und lässt seine Exfrau in dem brennenden Haus zurück, während er mit der vierjährigen Beth flieht. 22 Jahre sind seit diesem Vorfall vergangen und Mick ist sich sicher, dass Coraline niemals dem Feuer entkommen sein konnte. Doch er hat sich getäuscht. Coraline ist wieder zurück. Sie ist durch ihre Vorfahren kein normaler Vampir, der durch Feuer sein Ende findet. Sie ist etwas besonderes, in mehrfacher Hinsicht. Denn um sie zu töten braucht es mehr als einen Pflock und Feuer.

    Coraline liebt Mick immer noch, doch diese Liebe grenzt stark an abgrundtiefem Haß und während sie mit ihren Gefühlen für ihren Exmann hadert, beschattet sie ihn auf Schritt und Tritt, ohne von ihm bemerkt zu werden. In dieser Zeit bemerkt sie aber, dass sie nicht die einzige zu sein scheint die Interesse an ihren Ex-Mann zu haben scheint. Eines Tages beobachtet sie, wie Benjamin den Vampir ebenfalls beschattet und aus Neugier, was dieser von ihr will, beschließt sie, ihn kennen zu lernen. Ihr unwiderstehlicher Charme, ihre Raffinesse und ihre Verführungskunst sind hierbei mehr als nur behilflich. So findet sie bereits nach ein paar Tagen heraus, dass Ben hinter Vampire her ist und ohne sich selbst als einen zu enttarnen schließt sie sich mit Ben zusammen um gemeinsam mit ihm auf ihren Ex-Mann und auch auf Josef Jagd zu machen, um dessen einflußreichen Posten zu übernehmen und die Regeln für Vampire ganz nach ihrem Geschmack zu gestalten.

    Als sie das erste Mal mit Mick Kontakt aufnimmt, wundert sie sich über seine Reaktion nicht. Er kann es nicht fassen Coraline wieder zu sehen und weiß nicht was er fühlen soll, was der Vampirin besonders viel Spaß macht. Sie versucht Mick mit einem Mittel zu ködern, dass temporär jeden Vampir in einen Menschen verwandelt. Wie lange dieses Mittel anhält, weiß jedoch niemand.
     
  3. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    Chloe DeLauer - gespielt von Elenia
    [​IMG]

    So wie Sandrine stammt auch Chloe aus Frankreich, was man trotz der fünf Jahre, die sie schon hier in L.A. ist, immer noch deutlich an ihrem Akzent hören kann. Gemeinsam mit Sandrine kam sie in diese große Stadt und wurde bei einem kleinen aber bekannten Modemagazin, namens Breeze, als High Society- und Modefotografin angestellt, während sich Sandrine dem Fotojournalismus verschrieben hatte. Gemeinsam mit Sandrine bewohnt sie eine nette 4 Zimmer Wohnung in der sie zu zweit mehr als genug Platz haben und durch ihrer beider Gehälter auch im luxuriöseren Viertel ist.

    Choes Kindheit verlief eigentlich harmonisch und normal. Sie wurde von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater geliebt und hatte alles, was sich Kinder nur wünschen können. Doch als sie mit 14 Jahren erfuhr, dass ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater war, wußte sie nicht damit umzugehen. Sie liebte ihren Vater, ob nun leiblich oder nicht, dennoch drängten sich Fragen auf, die ihre Mutter ihr einfach nicht beantworten wollte. Sie wich immer wieder Chloes Fragen aus und gab als Grund an, dass ihr Vater sich mit einer jüngeren Frau davon gemacht hatte als Chloe 2 Jahre alt war. Doch Chloe wollte das in ihrer überschäumenden Phantasie und ihrem Hang zum mysteriösen nicht glauben, weshalb sie sich ihre eigenen Geschichten zusammen spinnte.

    Mit 15 Jahren lernte Chloe einen Jungen kennen, der ebenso wie sie davon überzeugt war, dass es dunkle Gestalten auf der Welt gibt, die übernatürliche Kräfte besitzen. Dieser Junge war es auch, der Chloe schließlich in eine Sekte brachte, welcher sich Chloe im wahrsten Sinne mit Herzblut und Seele verschrieb, denn dort fand sie enldich Gleichgesinnte und im Gegensatz zu ihrer Familie, wurde sie dort mit ihren Gedanken und Phantasien ernstgenommen.

    Als Sandrine der Sekte beitrat, fand Chloe in ihr soetwas wie eine Seelenverwandte. Auf Anhieb waren die beiden auf einer Wellenlänge und Sandrine versprach ihrer neuen besten Freundin, ihr bei der Suche nach ihrem Vater zu helfen. Gemeinsam mit Sandrine will sie das Geheimnis um das Verschwinden ihres Vaters lüften. Doch die Sekte ließ ihnen kaum noch Zeit für anderweitige Recherchen und spannten sie immer mehr dazu ein, neue Mitglieder zu finden und Rituale an der Côte d’Azur vorzubereiten. Und auch als die Sekte an dem verhängnisvollen Abend von drei Vampiren mitten in einem ihrer Rituale überfallen wurde, waren Sandrine und Chloe mehr damit beschäftigt sich auf ihre Ausbildung zu konzentrieren und so gerriet das Unternehmen, den Vater aufzufinden immer weiter in den Hintergrund, bis es Chloe und Sandrine nach L.A. verschlagen hatte.

    Aufgrund des Paktes mit Sandrine, kein Wort mehr über ihre Vergangenheit und der Sekte zu verlieren, versucht Chloe weiterhin alleine die Spur ihres Vaters aufzunehmen. In der Zwischenzeit hatte sie herausgefunden, dass er sich tatsächlich mit einer Frau aus dem Staub gemacht hatte, doch sie war bei weitem nicht jünger, so wie Chloes Mutter angenommen hatte, denn die Frau zählte bereits 220 Lenze. Seit dem Überfall an der Côte d’Azur wußte Chloe, dass es Vampire tatsächlich gibt und so versuchte sie, ohne dem Wissen von Sandrine, in die Kreise der Vampire zu gelangen.

    Als Chloe schließlich den Auftrag von Breeze bekam, sich auf einer Party blicken zu lassen, um dort ein paar Fotos für die Zeitschrift zu schießen, kam sie zum ersten mal mit Vampiren in Kontakt. Ohne zu wissen, in was sie da hineinschlittert, bot man ihr die Droge Black Crystal an und verführte sie dazu, sich als "Freshie" anzubieten. Chloe fand schnell gefallen an der Sache und nahm nicht nur wegen den Nachforschungen das Angebot an, sondern auch, weil sie sprichwörtlich Blut geleckt hatte. Von der Droge ist das begeisterte und begehrte Partygirl genauso abhängig, wie von dem Biss des Vampirs in ihr Handgelenk. Doch als sie schließlich Josef Kostan kennen lernt, rät der ihr von der Droge ab. Er erklärt ihr, was die Droge mit ihrem Körper und ihrem Blut anstellt und hilft ihr dabei von der Droge loszukommen. Das verbindet die beiden zu einer Freundschaft, die jedoch nicht darüber hinausgeht. Denn obwohl Josef Chloe durchaus attraktiv findet, so ist ihm die Freundschaft zu ihr bei weitem wichtiger.

    Als Chloe eines Tages wieder eine Einladung zu einer seiner heißen Partys erhält um als Freshie dort aufzutauchen, weiht sie zum ersten Mal Sandrine in ihr Geheimnis ein. Im wissen darüber, dass Josef nicht erfreut sein würde, wenn sie eigenmächtig einen weiteren Gast mitnimmt, lädt sie Sandrine ein mit zu kommen. Dort stellt Chloe Sandrine Josef vor und lernt selbst auf dieser Party den smarten und attraktiven Vampir Vince Goodale kennen.

    Trotz ihrer ungestümen und hin und wieder wilden Lebensart, vergisst Chloe allerdings nie ihr jahrelanges Ziel. Irgendwann will sie ihren leiblichen Vater finden, ob lebendig, tot oder unsterblich.


    Vince(nt) Goodale - gespielt von Sania
    [​IMG]

    Vince wurde 1921 geboren und war, wie auch Mick, im zweiten Weltkrieg in Italien stationiert. Dort lernten sich die beiden auch kurz kennen, als Mick ihn nach einem Granatenhagel verarztete und ihm das Bein nur knapp erhalten konnte. Danach verloren die beiden sich aus den Augen und Vince ging nach seiner Zeit im Krieg seine eigenen Wege. Vince übernahm das Geschäft seines Vaters, ein kleines Pub das sich später zur wahren Goldgrube entpuppte, als Vince begann, seine Ideen auch gegen den Willen seines Vaters umzusetzen und nach und nach eine kleine Spielhöhle darin einrichtete.

    Vince wußte, dass nach dem Krieg jeder etwas Spaß und Spiel vertragen konnte, um die schlimmen Stunden in den Schützengraben, im Feuerhagel oder den Schreien der Verwundeten zu vergessen, sie zu verdrängen. Das Geschäft blühte für Vince und sein stetig wachsendes Casino warf mehr Geld ab, als Vince jeden Monat ausgeben konnte. So baute er immer weiter an seinen Ideen und wurde zu einem der wichtigsten Männer in der Glücksspiel-Branche.

    Als Vince am Höhepunkt seiner Karriere war und seine Geschäfte nicht besser laufen konnten, versuchte er seine Geschäfte etwas auszudehnen und begab sich auf eine Reise quer durch die Welt. Er baute Geschäftsbeziehungen auf, versuchte in anderen Ländern mit seinen Ideen Fuß zu fassen und konnte durch sein Geschick und Talent sich zu verkaufen, auch in Asien einen Namen machen. Als er in Japan auf der Suche nach ein paar interessanten Barmädchen für eines seiner Casinos war, traf er auf Sakura. Sakura war unter den vielen anderen Mädchen die reinste Lotusblüte und Vince wußte, dass er sie nicht nur für sein Casino wollte.

    Sakura hingegen hatte jedoch nur ein einziges Interesse an dem Amerikaner. Alles was sie von ihm wollte war sein Blut. Sie spielte mit Vince ihr übliches Spiel und konnte nicht behaupten, dass sein Charme bei ihr keine Spuren hinterlassen würde. Das war wohl auch der Grund, weshalb sie ihn nach dem Biss nicht einfach tötete, sondern ihn zu einem der ihresgleichen verwandelte.

    Zuerst wußte Vince nicht wie ihm geschah, doch Sakura zeigte ihm Schritt für Schritt die Vorteile des Vampirdaseins und schon bald scheute sich der frischgebackene Vampir sich nicht mehr, genau diese Vorteile auch bei seinen Geschäftsverhandlungen einzusetzen. Vince wollte sich mit Sakura in Japan nieder lassen, mit ihr ein aufreibendes ewiges Leben in Luxus und Reichtum verbringen, doch Sakura war an so etwas nicht interessiert. Sie wollte ihre Freiheit nicht aufgeben und schickte Vince schließlich weg. Vince war nicht gewillt zu gehen, doch als Sakura ihm drohte, seinem ewigen Leben ein jähes Ende zu verpassen, machte sie ihm deutlich, dass sie für ihn keine Liebe empfand. Seit dieser Trennung hatte er nie wieder etwas von Sakura gehört oder gesehen.

    Der verschmähte Vampir kehrte schließlich nach einigen Jahren zurück nach Amerika und ließ sich schließlich in L.A. nieder um dort seine Geschäfte wieder anzukurbeln. Er versuchte auch in anderen Branchen Fuß zu fassen und lernte dabei den einflußreichsten und reichsten Vampir von L.A. kennen. Josef und er machten gemeinsame Geschäfte und profitierten gegenseitig voneinander. Doch auch außerhalb des geschäftlichen verbrachten die Beiden Zeit miteinander, vorallem in der wöchentlichen Pokerrunde, die Vince als regelmässiges Treffen und Austauschen über Neuigkeiten in der Welt der Vampire und Menschen eingeführt hatte. In dieser Pokerrunde traf er auch zum ersten Mal auf Mick wieder. Doch nicht nur Mick lernte er durch Josef kennen, sondern auch Chloe DeLauer.

    Er hatte sie auf einer Party in Begleitung mit Josef das erste Mal gesehen und versucht sie näher kennen zu lernen, doch da sie Josefs Freshie ist, hatte sie sich vornehm zurückgehalten obwohl er genau gespürt hatte, dass da ein bestimmtes Knistern zwischen ihnen vorhanden war. Seit diesem Tag versucht er an sie ranzukommen und sie von Josef abzuwerben.


    Cynthia Davis - gespielt von Prue16
    [​IMG]

    In einem verschlafen Städtchen in Südengland kam Cynthia Davis auf die Welt, ihr Geburtstag dürfte der 17. August 1982 sein, zumindest steht es so in ihrer Geburtsurkunde, doch genau kann wohl niemand bestimmen wann die junge Frau das Licht der Welt erblickt hat. Denn sie wurde in einer regnerischen Nacht in ihrer Heimstadt in die Babyklappe des örtlichen Krankenhauses gelegt. Die Ärzte waren sich unschlüssig was mit dem Baby zu tun war den sie hatten weder ein Waisenhaus noch eine richtige Kinderstation deswegen wurde das Mädchen in die Kinderklinik nach London gebracht wo sie sich auch langsam wieder erholte und völlig gesund wurde.
    Die Eltern von Cynthia wurde nicht mehr gefunden und so wurde sie in eines der überfüllen Waisenhäuser gesteckt, doch das sie noch ein Baby war wurde sie sofort an eine Pflegefamilie weitergegeben, ein Paar welches nicht die Kinder aufnahm weil sie diese so liebten sondern weil sie versuchten so an einfach verdientes Geld zu kommen, so lebten in dem kleinen Haus am Stadtrand nicht nur das Ehepaar und Cynthia sondern noch 6 weitere Kinder. Doch auch wenn der Umgang in der Familie alles andere als liebevoll war wurde aus ihr eine junge starke Frau die gelernt hatte sich durchzuschlagen. Als sie die Schulde beendet hatte nahm sie einen Job als Kellnerin in einem Pub an, was ihr nur gelang weil sie ein falsches Altern angegeben hatte, doch vor allem war der Verdienst gut und so konnte sie sich schon bald eine kleine Wohnung leisten.

    Eines nachts als sie ihre Schicht im Pub beendet hatte wollte sie nach Hause gehen, normalerweise fuhr sie immer mit dem Bus doch an diesem Abend entschied sie sich die Vollmondnacht zu genießen, somit nahm sie nicht wie immer den Bus sondern ging alleine durch die dunklen Straßen. Es wäre nur mehr ein Block gewesen bis sie ihre Wohnung hätte betreten können doch plötzlich zerrten sie zwei Männer in eine dunkle Gasse, während der andere sie festhielt versuchte der Zweite sie ihrer Kleidung zu entledigen, doch bevor derartiges passieren konnte hörte sie ein tiefes Knurren. Beide Männer wurden von ihr weggerissen und an die gegenüberliegende Mauer geschleudert vor ihr stand eine zierliche Frau die ein rotes Abendkleid trug. Entgeistert sah sie jedoch in das Gesicht der Frau welches zu einer abartigen Fratze verzerrt war dazu waren ihre Zähne lang und spitz, doch nur wenige Sekunden drauf war es das Gesicht einer wunderschönen jungen Frau. Von da an folgte sie dieser Frau die sich ihrer schließlich annahm, lange lebten sie zusammen in Brighton eine Stadt am Meer, schon seid dem ersten Tag als sie Coraline gesehen hatte wußte sie was sie war doch das stört Cynthia nicht denn sie selbst will eine Vampirin werden, Coraline versprach ihr sie zu verwandeln wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Cynthia und die Vampirin sind mehr als Freundinnen sie sich Schwestern und würden alles füreinander tun, niemand weiß mehr über Cynthia als Coraline.


    Aiden Luengo-Moralez - gespielt von Veruca
    [​IMG]
    Quelle: http://www.eduardoverastegui.com.ar/Espanol/Cineytv/Archivos/SESIONTORONTO5.jpg

    Aiden Luengo-Moralez wuchs in einer wohlbehüteten Familie mitten in Sevilla in Spanien auf. Als er 10 Jahre alt war, entschieden sich seine Eltern nach Madrid umzuziehen, wo sein Vater eine Versicherungsgesellschaft aufkaufte und diese expandieren ließ. An Geld mangelte es der Familie nicht, weshalb Aiden auch die besten Ausbildungen erhielt, sowie ein Studium an der Universität Complutense Madrid. Sein Vater erzog Aiden sehr streng, aber gerecht, während er von seiner Mutter Fürsorglichkeit und Geduld erfuhr und besonders diese beiden Eigenschaften an seiner Mutter liebte. Obwohl seine Eltern sich sehnlichst noch eine Tochter wünschten, blieb dieser Wunsch jedoch unerfüllt. Aiden blieb das einzige Kind der Familie Luengo-Moralez und somit auch der einzige Erbe, der eines Tages die Firma seines Vaters übernehmen sollte. Schon von Ferialpraktiken angefangen, wurde der junge Mann immer mehr in die Firma miteingebunden, bis er zum Abschluß seines Studiums einen Sitz in der Führungsposition der Versicherungsgesellschaft sich verdient hatte. Er hatte beinahe jede Abteilung durchlaufen, die diese Firma besaß, da sein Vater der Ansicht war, dass er nur so die Firma wirklich kennen lernen würde und dies hat Aiden auch gut getan. Denn so hatte er sich auch den notwendigen Respekt seiner Angestellten erarbeitet.

    Durch seine beruflichen Aktivitäten blieb Aiden allerdings wenig Zeit für das Interesse am anderen Geschlecht. Es gab einige hübsche Mädchen in der Firma, die er interessant fand, doch achtete er sehr darauf, privates und firmliches nicht zu vermischen und so war es für ihn ein Tabu, sich mit einer Angestellten einzulassen. Eines Tages aber, lernte er eine junge Frau in einem naheliegenden Cafe kennen und hatte eine kurze Affäre mit ihr, bis er erfuhr, dass sie vor wenigen Tagen in der Schadensabteilung angefangen hatte. Er hatte die Möglichkeit, sie entweder feuern zu lassen, oder sich von ihr zu trennen und da er so oder so keine Zeit für eine Beziehung fand, entschied er sich dazu, ihr lieber ihren Arbeitsplatz zu gewährleisten und sich wieder mehr auf seine Geschäfte zu konzentrieren. Als sein Vater in den Ruhestand ging, begann für Aiden die interessanteste Zeit seines Lebens. Er liebt es zu reisen und flog quer durch die Welt, wo er Firmensitze gründete, oder aufkaufte. Fünf Jahre lang hatte er mehr Zeit im Flugzeug als in seinem Appartment verbracht, was er allerdings nicht bedauerte, denn so lernte er ein weiteres interessantes Gebiet in seinem Leben kennen. Als der Spanier in Mexiko war um einen Vertragsabschluß unter Dach und Fach zu bekommen, lernte er zum ersten Mal einen Vampir kennen.

    Für Aiden war es natürlich ein Schock, als er bemerkte, was genau sein Geschäftspartner war, als dieser ihm sein wahres Gesicht bei einer Meinungsverschiedenheit im Vertrag zeigte und natürlich rutschte ihm da erstmal das Herz in die Hose. Aber es war wohl mehr ein Reflex, dass Aiden nach aussen hin völlig releaxt blieb und dem Vampir ein Angebot unterbreitete, was nicht nur sein Leben rettete, sondern auch das Geschäft. Der Vampir hatte bemerkt, wie es Aiden wirklich erging, aber ihn hatte die eiskalte Fassade des Menschen imponiert und ihm auch deswegen angeboten, ihm noch mehr Aufträge beschaffen zu können und ihn auch in seine Kreise einzuführen, wenn er Lust dazu hätte. Als Aiden von dem Vampir zu einer Party eingeladen wurde, lernte er zum ersten Mal den Rauschzustand kennen, in den man versetzt wurde, wenn ein Vampir von einem trinkt. Der Spanier wurde regelrecht süchtig danach und angelte sich aber auch gleichzeitig einen Vertragsabschluß nach dem anderen. So lebte er bald zwei Leben. Am Tag das Leben des reichen und beherrschten Geschäftsmannes und am Abend den nach dem Trance süchtigen Partymenschen.

    Als seine Zeit in Mexiko um war und der Vampir erfuhr, dass Aidens nächstes Reiseziel Moskau sein sollte, gab der Vampir dem Menschen den Anfangsbuchstaben eines Namen und eine Adresse, an die er sich wenden sollte. Er sollte allerdings vorsichtig sein und den Namen des Vampirs nennen, da sonst sein Leben schneller aus sein würde, als er kuschaj nasdarow'je (lass es dir schmecken!) sagen könnte. Aiden, der den Umgang mit Vampiren mittlerweile gewohnt war, dankte seinem Vampir und war froh darüber, auch in Moskau nicht auf die abendlichen Stunden verzichten zu müssen. Kaum hatte sich Aiden um die geschäftlichen Termine gekümmert, suchte er den Vampir auf, der angeblich so gefährlich und unberechenbar sein sollte. Mulmig wurde ihm dann aber doch irgendwie zumute. Vielleicht ließ er sich doch auf etwas falsches ein, doch ehe die Vernunft irgendetwas sagen konnte, stand Aiden auch schon vor einer Holztür.

    Margit: "C." das war alles was er hatte und den Namen seines Vampirs, der ihn hier her geschickt hatte. Aiden machte eine Bewegung hinter der Tür aus und glaubte weibliche Züge erkannt zu haben, doch sicher war er nicht. Augenblicklich verstummte laute Musik und langsam, sowie lautlos glitt die Tür auf und vor ihm stand eine wunderschöne Vampirin, die ihn sogleich hungrig musterte. Etwas eingeschüchtert, trat Aiden zwei Schritte zurück und die Treppen nach unten, während die wachen Augen der Vampirin auf ihn ruhten und ein ziemlich verführerisches Lächeln ihn begleitete. Das meinte der Vampir also mit gefährlich. Aber Aiden hatte seine Fassung schnell wieder gefunden und lächelte die Vampirin ebenso charmant an, als er sich vorstellte und sagte was er wollte und von wem er hier her geschickt wurde. Coraline roch das verführerische Blut von Aiden und sah es als Geschenk aus Mexiko für sie an, um sie vermutlich milde zu stimmen, denn sie hatte mit dem Vampir in Mexiko noch ein Hühnchen zu rupfen gehabt. Doch davon wußte Aiden nichts und ihn würde es auch nicht interessieren, denn ihm ging es nur um den Kick. Coraline, die von dem Blut des Menschen sehr angetan war, stellte schnell ihre Besitzansprüche auf Aiden fest und ließ den Freshie nicht mehr an andere Vampire ran. So verbrachten die beiden eine ziemlich lange und gemeinsame Zeit, in denen sie bald eine gute Freundschaft verband. Doch als Coraline sich dazu entschlossen hatte, endlich ihren Exmann wieder aufzusuchen, verließ sie schließlich Aiden. Dem Spanier gefiel das zwar gar nicht, da er sich in die Vampirin etwas verliebt hatte, aber wenn er eins bei Coraline gelehrnt hatte, dann war es das, dass sie das letzte Wort hatte.

    So ging auch er wieder vermehrt seinen Geschäften nach und ließ sich wieder mit anderen Vampiren ein, doch den Kick, den ihm Coraline hatte bieten können, fand er niergendswo mehr. Erst als er zum ersten Mal auf einer Party mit der Droge Black Crystal in Berührung kam, hatte er endlich wieder ein ähnliches Gefühl wie bei Coraline. So war es kein Wunder, dass Aiden immer mehr dem Teufelszeug verfiel und seine Nächte immer länger wurden. Seine geschäftlichen Verpflichtungen verlor er dennoch nicht aus den Augen und so kam es, dass er zwei Jahre später nach L.A. gerufen wurde, um dort die nächste Versicherungsgesellschaft zu gründen. Diese Chance hatte er einem Geschäftsmann namens Vince Goodale zu verdanken, der ihm ein Tor zu der nächtlichen Welt in L.A. bot. Dass L.A. ihm allerdings mehr als dieses Geschäft einbringen würde, wußte er noch nicht. So sollte er in dieser Stadt, nicht nur seine große Liebe, die Reporterin von Buzzwire, Black Crystal in Hülle und Fülle, sondern vorallem auch Coraline wieder finden.
     
  4. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    Non-Player-Character:
    Diese Charas können von jedem wie beliebt mit gezogen werden und gespielt werden, bitte aber darauf achten, dass die Handlungen der Charas mit den Posts der Vorschreiber übereinstimmen!​


    Lance DuVall
    [​IMG]
    Er ist der ältere Bruder von Coraline, der älteste Sohn eines hohen französischen Adeligen und nun Oberhaupt der Familie DuVall, geboren wurde er etwa 10 Jahre vor Coraline und ist somit über 400 Jahre alt. Lance bewegt sich ausserhalb der Gesellschaft doch ist er wohl der mächtigste Vampir Europa´s keiner würde es jemals wagen sich gegen ihn zu stellen und er würde es auch nicht dulden. Er bekommt immer das was er will bis auf eines, vor wenigen Monaten wurde ihm das Heilmittel gegen Vampirissmus gestohlen und er weiß auch wer es war, seine geliebte kleine Schwester die sich schon immer gegen ihn gestellt hatte um Macht zu erhalten. Schon einige Zeit lässt er sie aufspüren und nun hatt er eine Spur zu ihr und sendet seinen besten Mann um sie zu finden und zu ihm zu bringen.


    Josh Lindsay
    [​IMG]

    Josh arbeitet als Bezirksstaatsanwalt in Los Angeles, die Arbeit macht ihm Spaß und so arbeitet er viel und effizient, was jedoch aber dazu führt, dass die Liebesbeziehung zu Beth darunter leidet. Denn er hat kaum Zeit für sie, auch wenn sich ihre Wege beruflich öfter kreuzen. Als er Mick kennenlernt und merkt wie eng seine Freundin und der Privatdetektiv zusammenarbeiten, wird ihm bewußt, dass Beth und er sich ziemlich auseinander gelebt haben und möchte dies ändern. Angetrieben von der Eifersucht, die er nie öffentlich zeigt, jedoch deutlich in seinem Gesicht abzulesen ist, versucht er die Beziehung noch zu retten, doch seine Chancen stehen schlecht.


    Lt. Carl Davis
    [​IMG]

    Davis, wie er von allen Freunden bei seinem Nachnamen genannt wird, arbeitet in einer relativ hohen Position bei der Polizei. Zu seinem Schwerpunkt gehören die ungewöhnlichen und mysteriösen Mordfällen, wodurch er auch unweigerlich immer mit Beth in Kontakt kommt, die zu den Mordfällen ihre Berichte für Buzzwire macht. Beth und er kennen sich bereits aus der Schulzeit und so hat Beth immer den anderen Reportern eine Nasenlänge heraus. Denn auch wenn Davis es im Grunde nicht will, so schafft Beth es immer wieder aus ihm Informationen zu kitzeln.


    Logan Griffen
    [​IMG]

    Der Vampir ist ein Technikfreak und somit der Ansprechpartner für Mick, wenn er irgendwelche technische Auskünfte braucht, oder aber auch beim Herausfinden von Privatdaten von Personen Hilfe braucht. Logan wird von Josef bezahlt, auch wenn er sich von Mick für seine Dienste auch gerne mal etwas zustecken lässt.


    Guillermo Gasol
    [​IMG]

    Der Vampir arbeitet im Leichenschauhaus und ist einer der wichtigsten Kontaktmänner von Mick St. John, auch er wird von Josef für seine Dienste bezahlt. Doch Guillermo versorgt Mick nicht nur mit den lebensnotwendigen Blutkonserven, sondern auch mit Informationen über ungewöhnliche Todesfälle.


    The Cleaner
    [​IMG]

    Diese Organisation ist nur dazu da, um Unfälle mit Vampiren vor Menschenaugen zu beseitigen. Sie werden gerufen, wenn ein Vampir Spuren hinterlässt, oder aber auch wenn ein Vampir hingerichtet werden muß, weil er die Geheimhaltung gefährdet oder sich generell nicht an die Regeln hält.




    Beth Turner
    [​IMG]

    Beth Turner wurde in Los Angeles im Jahre 1978 geboren. Sie verbringt eine glückliche Kindheit in einer liebevollen Familie, bis sie plötzlich mit 4 Jahren von Coraline entführt wird, welche das Mädchen dazu benutzen möchte, Mick für sich zurück zu gewinnen, nachdem er sie verlassen hatte. Beth erlebt in diesen Tagen, in der sie in der Gewalt von Coraline ist, die schrecklichste Zeit ihres Lebens, wird aber von Mick gerettet, als der Privatdetektiv den Auftrag ihrer Eltern bekam, sie wieder zu finden. Beth muß mit ihren vier Jahren mitansehen, wie Mick gegen Coraline kämpft und diese in einem brennenden Haus zurücklässt. Diese Szene wird Beth niemals wieder vergessen können und erlebt sie fast jede Nacht in ihren Träumen.

    Dennoch wächst Beth, nachdem sie gerettet wurde, glücklich in ihrer vertrauten Familie auf und kann schließlich auf eine zufriedene und geborgene Kindheit/Jugend zurück denken, in der sie immer das Gefühl hat, von ihrem "Schutzengel", wie sie ihren Retter von damals nennt, beobachtet zu werden. Doch dies blieb für sie immer nur ein Gefühl, da Mick sich immer sehr vorsichtig verhalten hatte, wenn er den Lebensweg seines Schützlings beobachtet hatte. Nie hatte er es gewagt sich vor ihr zu zeigen, bis ein unnatürlicher Fall die beiden zu einer Zusammenarbeit zwingt. Denn während Mick angeheuert wurde, den Fall aufzuklären, bringt Beth eine Reportage über diesen Fall, für das Internetmagazin "Buzzwire" für das sie als Journalistin arbeitet.

    Beth hat keine Ahnung das Mick ein Vampir ist und obwohl sie bereits eine Beziehung mit Josh, dem Bezirksstaatsanwalt, hat, kann sie nicht leugnen, dass sie sich zu Mick hingezogen fühlt. Je länger die Beiden miteinander arbeiten, desto mehr verbindet sie eine enge Freundschaft. Denn vom ersten Augenblick an, fühlt Beth eine gewisse Vertrautheit und Geborgenheit in Micks Nähe, ganz zum Missfallen von Josh, der bereits die Gefühlswelt der Beiden vermutet. Doch nicht nur ihm fällt Beth Veränderung auf, wenn sie mit Mick zusammen ist. Auch Beth Freundin Sandrine, die gemeinsam mit Beth bei Buzzwire arbeitet, versucht ihre Freundin und Kollegin darauf aufmerksam zu machen. Beth allerdings will es sich nicht eingestehen dass sie sich zu Mick hingezogen fühlt, denn aus irgendeinem Grund erinnert er sie an jemanden, den sie einfach nicht zuordnen kann und vorallem nicht nur Gutes mit ihm verbindet. Sie weiß noch nicht, dass Mick ihr "Schutzengel" ist und ist und dass die negativen Gefühle aus ihrer Erinnerung an ihrer Entführung kommen.


    Nathan Hunt
    [​IMG]

    Nathan wurde 1703 in einem kleinen Dorf unter dem Namen Henrich von Friedenberg geboren. Seine Eltern waren streng gläubig und hatten somit gute Kontakte zur Kirche, was ihnen wiederum durch großzügige Spenden an die Kirche, im ganzen Dorf Einfluss einbrachte. Nathan wurde sehr streng erzogen, doch trotz der strengen Hand seiner Eltern, schaffte er es dennoch sich immer wieder gegen sie aufzulehnen, auch wenn diese Rebellionen meistens still und unentdeckt blieben. Als er mit seinen Eltern zum sonntäglichen Kirchgang unterwegs war, entdeckte er am Straßenrand ein dreckiges junges Mädchen mit feuerroten Haaren. Seine Eltern bemerkten sie ebenfalls und verboten ihm ihr auch nur einmal ins Gesicht zu blicken. Das Mädchen gehöre zu der Hexenfamilie, die am Waldrand hausten, erklärten sie ihrem Sohn und untersagten ihm jeglichen Kontakt. Doch Nathan vergaß die traurigen Augen und die feuerroten Haare selbst über viele Jahre hinweg einfach nicht. Hin und wieder sah er das Mädchen am Markt herumstreunen, wie ein verwaister und völlig verflohter Hund. Sie stahl Lebensmittel, während seine Mutter und er mit den Kaufmännern um Speck und Brot handelten. Doch nie hatte er eine Chance dem Mädchen näher zu kommen, über das sich so viele Gerüchte rangten.

    Als Nathan alt genug war um zu verstehen, dass seine simple Neugier sich langsam in wohlwollendes Interesse für das Mädchen änderte, schlich er vom elterlichen Anwesen davon um sich mit dem Mädchen heimlich zu treffen. Er freundete sich immer mehr mit dem Mädchen an und stahl für sie aus der Vorratskammer Pöckelfleisch und Brot. Ihren richtigen Namen erfuhr Nathan nie, das Mädchen behauptete ihn selbst nicht zu kennen, doch Nathan glaubte, dass sie sich selbst nicht wert genug sah, einen richtigen Namen tragen zu dürfen. Deswegen sprach er sie auf ihren eigenen Wunsch hin mit dem Namen an, den ihr das ganze Dorf gegeben hatte. "Wicca". "Wicca" war hübsch, verführerisch und wusste auch ihre Reize einzusetzen. Denn schnell hatte sie begriffen, dass Nathan ihr verfallen war und für sie alles tun würde, was sie von ihm verlangte. Doch auch sie hegte ehrliches Interesse für den Jungen aus dem angesehenen Hause und schon bald war es ihr wichtiger, ihn zu sehen, als das magenfüllende Diebesgut, welches er zu jedem Treffen mitnahm.

    Allerdings genügte es Nathan bald nicht mehr, sich heimlich mit ihr zu treffen, er wollte Tag und Nacht mit ihr beisammen sein, sich mit ihr in der Öffentlichkeit zeigen und jedem beweisen, dass ihre Vorurteile und die Gerüchte falsch wären. Er wollte sie ganz haben, mit ihr vor Gott treten und sie ehelichen, doch "Wicca" lehnte ab. Sie erklärte ihm, dass sie ihn in sein Unglück stürzen würde, dass nicht nur sie, sondern dann auch er und auch seine Familie geächtete wären und sie ihm nicht mehr bieten konnte, als sie es jetzt schon tat. An diesem Tag schickte sie ihn früher nach Hause, mit der Bitte sich diese Gedanken aus den Kopf zu schlagen und zur Vernunft zu kommen, denn sonst würde sie ihre heimlichen Treffen beenden und verschwinden. Nathan folgte ihrer Bitte, doch nur zum Teil. Er ging nach Hause, doch seinen Wunsch mit "Wicca" für immer zusammen zu sein, konnte er nicht unterdrücken. Spät Abends beschloss er, mit "Wicca" zu flüchten. Er wollte einen Neuanfang mit ihr in einem anderen vorurteilsfreien Dorf beginnen. Doch obwohl "Wicca" ihn immer gewarnt hatte sich ihrem Haus mitten in der Nacht zu nähern, ignorierte er diesmal diese Warnung. Er hatte sich schon oft gefragt, weshalb sie ihm verboten hatte, sie Nachts zu besuchen, doch redete sich auf die Etiquette hinaus. Immerhin gehörte es sich nicht, eine junge Frau spät Abends zu besuchen.

    An diesem Abend erfuhr Nathan jedoch den wahren Grund. Kaum konnte er den schwachen Schein der Kerze in der Hütte erkennen, bemerkte er auch dunkel gekleidete Gestalten, die "Wicca" soeben ins Haus bat, als er sich atemlos hinter einem Baum versteckte. Es waren Männer, drei große Männer, deren Gesichter Nathan nicht erkennen konnte, doch hatte er dennoch das Gefühl ihnen direkt in die Augen zu sehen und ohne zu wissen weshalb, lief ihm ein eiskalter Schauer über den Rücken, als "Wicca", ganz in roter Robe gekleidet, die Tür hinter sich schloss. Gebannt und geschockt zugleich, beobachtete er was sich hinter den verschleierten Fenstern abspielte. Doch allzu viel konnte er nichts erkennen, dazu war der Schein der Kerze zu schwach und er viel zu weit weg. Er wollte näher kommen, doch die Angst, die der kalte Schauer mit sich gebracht hatte, lähmten seine Beine. Erst gefühlte Stunden später war es ihm möglich sich von dem Baum zu lösen und wegzulaufen. Weit weg, so dass er dieses merkwürdige Geschehen nicht mehr mit ansehen musste.

    Am nächsten Tag traf er sich mit "Wicca" am gewohnten Treffpunkt. Sie merkte, dass er etwas auf dem Herzen trug, doch Nathan hatte nicht den Mut dazu, "Wicca" anzuvertrauen, was er gestern Abend gesehen hatte. Er hatte Angst davor, sie würde ihn verstoßen und ihn nicht mehr wieder sehen wollen, deswegen schwieg er und entschied sich dazu, sich erstmal ein genaueres Bild zu machen, von dem was er gestern gesehen hatte. So kam er von diesem Tag an jede Nacht zu "Wicca" und beobachtete immer wieder das selbe. Drei dunkel gekleidete Männer wurden von "Wicca", die in dunkelroter Robe gekleidet war, ins Haus gebeten und verschwanden dort für mindestens zwei Stunden. Was sich hinter den Mauern der schäbigen kleinen Hütte abspielte konnte er nicht erkennen, doch gelang es ihm Abend für Abend ein Stück näher zu kommen und hörte eigenartige Geräusche, die ihn furchtbar eifersüchtig machten. Es war ein Hauchen und leises Keuchen, doch nicht wie bei einem leidenschaftlichen Liebesspiel, das irritierte Nathan und von der Eifersucht getrieben, trat Nathan eines Abends bis zum Fenster heran um sich endlich einen Einblick und somit Gewissheit zu beschaffen.

    Was er dort sah, veränderte Nathans Leben. Die Angst die er bisher gefühlt hatte, war nichts gegen das aufkeimende Gefühl, als er "Wiccas" Mutter über ein Buch lehnen sah und "Wicca" inmitten eines Kerzenkreises mit einem der dunkel gekleideten Männer. "Wiccas" Augen waren starr, doch auf ihren Lippen lag ein unheimliches Lächeln, während der Mann ihr Handgelenk angehoben hatte und es langsam zu seinem Mund führte. Sein Gesicht war grässlich verzehrt, seine Zähne viel zu lang und seine weißen langen Finger umfassten das zarte aber völlig geschundene Handgelenk mit wilder Leidenschaft. Es sah so aus als wäre es von mehreren Wölfen gebissen worden. Nathan musste hart schlucken und wollte sich am liebsten von diesem Anblick abwenden, doch er konnte nicht. Seine Finger krallten sich in das Gitter des Fensters, während er zusah, wie der Fremde seinen Mund öffnete und mit einem Grollen und voller Vorfreude seine langen Zähne in ihr Fleisch versenkte und lustvoll daran saugte. Ein anderer Mann kam zu "Wiccas" anderer Seite und nahm ihr zweites Handgelenk um es genau so zu schinden, wie es der andere tat. Als "Wicca" einzuknicken drohte, trat der dritte Mann nach vor und stützte sie, während die Beiden anderen sich an ihrem Blut labten.

    Nathan verstand nicht was da vor sich ging, konnte nicht verstehen, weshalb ihre Mutter nur da stand und immer wieder diese fremdsprachigen Worte aufsagte. Er war viel zu sehr von diesem Anblick geschockt um zu verstehen, dass es sich hier um eine Art Ritual handelte, doch dann dämmerte es ihm. Die Gerüchte im Dorf waren wahr. Er fühlte sich verraten von "Wicca", er fühlte sich so unglaublich dumm, wie hatte er nur auf diese Hexe rein fallen können? Die jahrelange Erziehung seiner Eltern zeigten ihre Spuren und plötzlich änderte sich der verliebte Blick. Enttäuscht von "Wicca" stolperte Nathan geräuschvoll zurück und zu spät bemerkte er, dass er schon längst von einem der Männer beobachtet wurde, während dieser immer noch an dem Handgelenk des rothaarigen Mädchens hing. Doch bevor Nathan sich umdrehen und davonlaufen konnte, fühlte er, wie er gegen etwas warmes und weiches stieß und als er auf sah, blickte er in die furchteinflössende Fratze, die er soeben noch hinter dem Fenster stehen sah.

    Nathan stolperte erneut zurück und wurde diesmal von der Hausmauer aufgehalten, doch als er sich nach rechts wenden wollte, schnitt ihm der andere Unbekannte den Weg ab und links wurde er von dem dritten Fremden aufgehalten. Nathan war in Panik, hörte kaum die Worte, die der Mann, der der Anführer zu sein schien, als dieser mit der Mutter von "Wicca" sprach. Auch "Wicca" war nach draußen gelaufen, immer noch nicht ganz aus ihrer Trance zurück, doch war sie soweit bei Sinnen, dass sie die Gefahr für Nathan verstand und sie versuchte sich zwischen Nathan und dem Anführer, den sie immer wieder Lance nannte, zu werfen. Lance war zu kräftig und schubste "Wicca" ohne Mühe zur Seite. Seine gierigen Augen blieben an Nathans Hals hängen und das nächste das Nathan wusste war, dass er am Boden lag und sich merkwürdig müde fühlte. Sein Hals brannte und das Feuer schien sich über seinen gesamten Körper auszubreiten. Er versuchte zu schreien, sich zu bewegen, doch war er einfach nicht fähig dazu. Das schlimmste an seiner Lage war jedoch dieser endlose Hunger. Es war, als wäre es der Hunger, der in ihm brannte, der ihn zu verbrennen drohte. Langsam drangen wieder Stimmen an sein Ohr und der Duft eines seltsam vertrauten Geruches beflügelte seine Sinne und holten ihn aus dem tiefen schwarzen Loch hervor, in das er scheinbar gefallen war.

    Mit einem Mal schlug Nathan seine Augen auf und blickte direkt in "Wiccas" Gesicht. Sie musste sich über ihn gebeugt haben, ihre verletzten Hände glitten über seinen Körper und tasteten ihn ab, während sie die hysterischen Schreie der Mutter im Hintergrund ignorierte. Nathan war es so, als würde die Mutter sie warnen wollen, ihr immer wieder sagen, dass es zu spät sei und sie weg musste doch bevor "Wicca" sich auch nur bewegen konnte, richtete Nathan sich auf, packte die Hexentochter und vergrub instinktiv seine Zähne in ihren Hals. Blut floss ihm zu beiden Seiten über das Kinn, während er versuchte dieses grausame Brennen zu löschen und plötzlich, während der Körper des Mädchens, dass er so sehr geliebt hatte, in seinen Händen schlaffer und schlaffer wurde, hörte auch dieser Schmerz auf zu pochen. Nathan ließ "Wicca" einfach fallen und achtete nicht mehr auf sie, er hörte nur das leise Lachen seines Schöpfers hinter sich und ohne ein Blick der Mutter zu zuwerfen, dass sich um das tote Mädchen kümmerte, schloss er sich der Gruppe der drei Männer an und folgte ihnen.

    Viele Jahre war Nathan der Gefolgsmann von Lance, der zu einem der einflussreichsten Vampire wurde und so gelangte er auch in die exklusiveren Vampirkreise, in denen er einige lukrative Aufträge erhielt. Schon bald spezialisierte sich Nathan darauf, unerwünschte Geschäftspartner zu beseitigen, oder die Rachegelüsten von Vampiren auszuführen. Dabei war er skrupellos und absolut reinlich. Nie hinterließ er irgendwelche Spuren, weswegen er bald zu den gefragtesten und meist gebuchtetsten Auftragskillern gehörte. Doch obwohl er lieber alleine arbeitete, hatte er bald einige Anhänger gefunden, die ihm hilfsbereit zur Hand gingen und sich erhofften von seinem Erfolg zu profitieren. So hatte Nathan, obwohl er nie einen eigenen Coven haben wollte, schnell eine Gruppe von Handlangern beisammen, denen er blind vertrauen konnte und die bei ihm eine Ausbildung erhalten hatte.

    Doch wenn sein Schöpfer Lance, einen Auftrag für ihn hatte, kümmerte er sich immer selbst darum. Nie hatten sie sich wirklich aus den Augen verloren, denn Nathan war Lance immer noch dankbar für seine Verwandlung, hätte er ohne den Vampir doch niemals erfahren, was "Wicca" tatsächlich gewesen war. Als viele Jahre nach diesen Vorfällen Lance den Vampir fragte, ob er sich wieder ihm anschließen wolle, stimmte Nathan zu, jedoch nicht nur der alten Zeiten willen, sondern auch weil die Bezahlung stimmte. Nathan wurde zu Lance rechter Hand und zu seinem Vertrauten. Als Lance jedoch eines Tages einen Auftrag für den Vampir hatte, änderte sich mit diesem Auftrag das Verhältnis.

    Lance wusste wie Nathan auf Hexen zu sprechen war und setzte ihn darauf an, Coraline, die einst dem selben Zirkel angehört hatte, wie "Wicca" und ihre Mutter, zu finden und zu ihm zu bringen. Lance erzählte Nathan, dass Coraline etwas gestohlen habe, das ihm gehörte und das wollte er wieder zurück. Er verließ sich darauf, dass Nathan seine Arbeit gewohnt sauber und schnell machte, doch als Nathan auf Coraline trifft, scheint Nathan auch gleichzeitig an seine Grenzen zu gelangen.

    Bilderquelle: moonlight-tv.de
     
  5. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    FAQ - wird bei Bedarf erweitert​


    In welcher Zeit und in welcher Stadt spielt das RPG?

    Das RPG spielt im Jahr 2008 und in Los Angeles.


    Wie lange wird an einer Episode gepostet?

    Ich möchte versuchen, eine Episode in 1 - 2 reale Monaten zu schreiben und dann die nächste Episode beginnen. Wieviele RPG-Tage in diese 1 - 2 Monaten vegehen ist völlig unterschiedlich und hängt davon ab, wie oft wir unsere Charas in der Zeit schlafen gehen lassen :D Mind. 1 Tag sollten in diesen 2 Real-Monaten aber schon vergehen.


    Was ist mit den Wohnungen der Charaktere?

    Jeder kann seine Wohnung so beschreiben wie er will und sollte mir eine kurze Wohnungsbeschreibung zuschicken, die ich dann zu den Charakterbeschreibung hinzufüge. Aber bitte, beschreibt die Wohnungen den Geldbörsen eurer Charaktere angepasst. Dass Josef in einem luxuriösen Loft wohnt, welches keine Wünsche offen lässt ist bei ihm sehr wahrscheinlich, doch andere Charas, die einen normalen Beruf und grad keine Millionen auf der Seite haben, werden kaum in einer Villa wohnen


    Wie leben die Vampire?

    Vampire versuchen ein normales Leben inmitten der Menschen zu führen. Dabei ist eines am wichtigsten: Unter keinen Umständen, darf ihre Existenz den Menschen verraten werden. Die Regel wurde von den ältesten Vampiren von Los Angeles, darunter Josef Kostan, aufgestellt. Wer sich nicht daran hält, wird sprichwörtlich seinen Kopf verlieren.

    Vampire essen kein normales Essen mehr, da ihre Verdauung anders funktioniert um bei Kräften zu bleiben, brauchen sie Blut, das ist ihre einziges Nahrungsmittel.
    Außerdem schlafen sie nicht in einem normalen Bett, sondern bevorzugen einen kälteren Schlafplatz. Die Vampire besitzen tiefgekühlte Schlafsärge, in denen sie ihre notwendige Ruhe finden können.
    Vampire können auch unter Tags unterwegs sein, doch fühlen sie sich in der prallen Sonne nicht gerade wohl. Schnell kann es ihnen in der Sonne zu heiß werden, was sehr an ihren Kräften zerrt und sie in eine lebensgefährliche Situation bringen kann.


    Welche Fähigkeiten besitzen die Vampire?

    Ein Vampir hat ein übernatürliches Hör-, Seh- und Geruchsvermögen. Außerdem sind sie übernatürlich schnell und stark. Nur auf Silber reagieren sie empfindlich. Mit Schußwaffen auf sie zu schießen ist reine Zeitverschwendung. Doch auch wenn sich das nun sehr übermächtig anhört, so haben gut gezielte Schläge sehr wohl ihre Wirkung und können den Vampir für einige Zeit verletzen, bis sich die Wunden wieder von selbst heilen. Außerdem lähmt ein Pflock den Vampir und macht ihn somit unschädlich.


    Wie wird man zum Vampir?

    Natürlich durch einen Biss des Vampirs, sofern dieser sein Opfer auch wirklich verwandeln will. Der Vampir ist aber verantwortlich für sein Opfer und muß bis zum Ende der Verwandlung bei seinem Opfer bleiben. Das Opfer wird vom Vampir gebissen und bekommt daraufhin etwas Blut vom Vampir um die Verwandlung abzuschließen. Bleibt ein Vampir nicht bis zum Ende der Verwandlung, wird aus dem Opfer ein unkontrollierbares Monster. Als frisch verwandelter Vampir hat man Hunger auf alles, doch nichts schmeckt, egal was man sich in den Mund stopft. Nur Frischblut ist fähig, das elendige Hungergefühl zu besiegen.


    Wie tötet man einen Vampir?

    Ein Pflock ins Herz bringt einen Vampir nicht um, auch wenn man ihn damit ruhig stellen kann. Denn solange der Vampir einen Pflock in seinem Körper hat, wird der Körper gelähmt. Will man einen Vampir töten, so muß ihm entweder der Kopf abgehackt werden oder man verbrennt den Vampir. Knoblauch und heilige Utensilien, wie Weihwasser oder das Kreuz, schreckt höchstens Atheisten oder auf Knoblauch allergische Vampire ab.


    Was ist ein Freshie?

    Der Begriff "Freshie" ist rein unter den Vampiren gängig und bezeichnet Menschen, die sich freiwillig anbieten, von ihrem Blut trinken zu lassen ohne dass der Vampir ihn in einen verwandelt, oder ihn tötet. Die "Zapfstelle" befindet sich an der Innenseite des Handgelenks. Es soll ein besonderer Kick für den Menschen sein, wenn sich der Vampir an dem Blut labt. Allerdings ist es für jeden Freshy ein völlig anderes Gefühl und somit schwer zu beschreiben. Ein Freshie wird immer nur von einem Vampir auserwählt. Sie unterliegen ebenso der Geheimhaltungsregel, wie ein Vampir.
     
  6. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    Organisatorisches

    Um vielleicht die wichtigste Frage zu beantworten: Müßt ihr die Serie Moonlight kennen um am RPG teil zu nehmen? Nein! Nicht zwingend. Natürlich hat es seine Vorteile, es ist aber wirklich nicht notwendig. Dieses RPG lehnt sich nur an die Idee der Serie an, doch sogut wie alle Episoden die in diesem RPG gespielt werden, werden von uns ausgedacht. Sollte es dennoch einmal notwendig sein, etwas Vorwissen über die Serie haben zu müssen, so werden wir, die die Serie kennen, sehr gerne erklären und die notwendigen Infos weiterreichen.

    Wie in jedem RPG gilt es auch in diesem RPG eure Kreativität freien Lauf zu lassen und eure Charaktere ganz nach euren Vorstellungen, und den wenigen Vorgaben in den Storylines, zu gestalten. Dazu braucht man kein Vorwissen über eine Serie... :)


    Anmeldung:
    Wenn ihr am RPG teilnehmen wollt schickt mir einfach eine PN mit folgenden Infos:

    Wunschrolle:
    Ersatzrolle:
    Kleines Beispielspost wär nett, die zu der Rolle deiner Meinung nach passen könnte :) (muß ja nix langes sein)




    Rollenverteilung:

    Mick St. John - Margit
    Sam Camonfield- *~Lilith~*
    Josef Kostan - Pheebs87
    Sandrine Voiltare - Mcleod Daughter
    Ben Talbot - Mcleod Daughter
    Coraline Duvall - *~Lilith~*
    Chloe DeLauer - Elenia
    Vince(nt) Goodale - Sania
    Cynthia Davis - Prue16
    Aiden Luengo-Moralez - Veruca
    Adria - Eleya


    Regeln


    Dieses RPG lehnt sich an die Serie Moonlight an und wird, wie in einer Fernsehserie üblich, in Episoden gespielt. Das bedeutet, dass nach ein paar RPG-Tagen eine neue Aufgabe für die Charaktere geben wird, nach der ihr Euer Spielen richten solltet. Dabei achte ich natürlich darauf, eure Kreativität freien Lauf zu lassen und euch in eurem Spielen, trotz Storyline, nicht einzuschränken. Es wird lediglich der neue Fall vorgegeben, welchen die Charaktere auflösen sollen. Was rund um diesen Fall passiert ist ganz allein eure Sache und auch wie der Fall ausgehen wird, bestimmt ganz allein unser Zusammenspiel.

    Hin und wieder wird es allerdings vorkommen, dass ein Charakter etwas besonderes tun soll, das der Spieler des Charakters dann mit in seine Geschichte einbauen soll.

    In diesem RPG werden viele Nebenrollen auftauchen, manche von ihnen nur für diese eine Episode, manch andere jedoch werden öfters im Spiel zu lesen sein. Wer möchte, kann gerne einer dieser Nebenrollen für die Episode übernehmen. Sei es nun ein gekidnapptes Kind, oder ein Schwerverbrecher, der am Ende der Episode sein Leben lassen muß. Meldet sich niemand, diesen Nebencharakter zu übernehmen, wird er ein NPC (non-player-character) sein und kann von allen wie beliebt mitgezogen werden. Nur sollten die Handlungen zu denen passen, die ein anderer Spieler vorher schon beschrieben hat. Nicht dass einer schreibt, dass der Schwerverbrecher, schwer verwundet aus einem Kampf herauskommt und der andere schreibt dann, dass der Schwerverbrecher unbeschwert in der Gegend herum hüpft.

    Die NPCs die in mehreren Episoden auftauchen werden, könnt ihr bei den Charakteren nachlesen. NPCs die nur für eine Episode da sein werden, schreibe ich bei der kurzen Episodenbeschreibung dazu.


    Als letzte Regel möchte ich noch bekannt geben, dass ich, obwohl es eh in den allgemeinen RPG-Regeln steht, Ein-Zwei-Zeiler Posts nicht im Spiel haben möchte. Es macht einfach nicht so viel Spaß auf so kurze Postings zu reagieren und erschwert vorallem auch dem anderen Spieler das darauf posten sehr. Bitte achtet also, dass ihr mindestens 6 Zeilen pro Posts zusammenbringt. Weniger Zeilen machen meiner Meinung nach keinen Sinn im Spiel. Wer sich bei längeren Posts schwer tut, braucht nur einer einfachen Grundregel zu folgen: Beschreibt alle, bzw. manche der 5 WAS in euren Posts.

    Was sehe ich
    Was höre ich
    Was rieche ich
    Was fühle ich
    Was denke ich


    Damit sollte sich eigentlich ein Post gut füllen lassen und dem anderen helfen, besser auf eure Posts einzugehen.

    Die Zusammenfassung werde ich in der Form eines Episodenguide führen. Sobald eine Episode abgeschlossen ist, werde ich die kurze Episodenbeschreibung vom Anfang, in eine ausführlichere Episodenbeschreibung ändern, da ich dann ja erst weiß, was genau eure Charaktere gemacht haben,... :)




    Allgemeine Infos

    EDIT: 17.2.09: 3 neue Charas kommen ins Spiel:
    - Cynthia Davis, beste Freundin von Coraline und in der Hoffnung eines Tages von ihr verwandelt zu werden, gespielt von Prue16.
    - Nathan Hunt, neuer Liebhaber für Coraline gespielt von Margit.
    - Ein Non-Player-Chara aber ein sehr wichtiger und mächtiger Chara: Lance. Bruder von Coraline der hinter dem gestohlenen Heilmittel her ist.
     
  7. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    Episodenguide

    1x01 Ene mene meck und du bist weg... - ab Beitrag Nr. #6 - Beitrag Nr. #205
    Eine Serie von Kindesentführungen schockiert ganz Los Angeles und vorallem Beth Turner, die sich plötzlich in ihre Kindheit zurück versetzt fühlt, da sie mit vier Jahren von Coraline entführt und von Mick befreit wurde. Ausgerechnet sie wird von Buzzwire dazu beauftragt eine Reportage über dieses Thema zu bringen und sich mit einem der betroffenen Eltern zu treffen. Gemeinsam mit Sandrine sollte sie zu dem Termin mit der Familie Preston erscheinen, doch da Sandrine auf einem Seminar über Fotojournalismus ist, macht sich Beth erstmals alleine zu der Familie auf, um dort etwas mehr über die Umstände zu erfahren. Dort trifft sie auf den Privatdetektiv Mick St. John, der von einer anderen Familie angeheuert wurde, ihr Kind zu finden. Um zu sehen, ob es einen Zusammenhang zu seinem Fall gibt, hatte er sich zufällig am selben Tag einen Termin mit Familie Preston ausgemacht. Würde Mick sich nicht sicher sein, dass Coraline tot ist, so würde er glauben, dass seine Ex-Frau hinter der ganzen Sache steckt, denn all diese Vorkommnisse erinnern sehr stark an den Fall vor 22 Jahren und ohne zu wissen, dass es tatsächlich etwas mit Coraline zu tun hat, beratschlagt er sich gemeinsam mit seinem Freund Josef zu der Sache, der ihm wie immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Während Mick jedoch nicht an ein Überleben seiner ExFrau glaubt, die er damals in den Flammen zurück ließ, kommt Coraline zurück nach Los Angeles und entdeckt, dass sie ihren eigenen Verehrer hat, der um ihre Gunst nicht nur mit roten Rosen, sondern vorallem mit den verschwundenen Kindern wirbt.


    Spielbare Rollen für diese Episode:
    Wer einen dieser Charas übernehmen möchte schickt einfach Thara oder mir eine PN. Es können auch gerne Spieler teilnehmen, die keine dauernde Hauptrolle in diesem RPG haben.


    • Carlos - wird gespielt von Thara
      [​IMG]

      Carlos wurde ungefähr zur selben Zeit wie Mick in einen Vampir verwandelt. Als Coraline Mick auf dem Fest kennenlernte, lernte sie auch Carlos kennen, der in der Band von Mick den Bass spielte. Immer schon war Carlos auf Mick eifersüchtig, denn er hatte meistens die besseren Karten bei Frauen, vorallem bei Coraline, in die sich Carlos selbst verliebt hatte. Obwohl sich Coraline für Mick entschieden hatte, versuchte Carlos dennoch, Coralines Herz für sich zu gewinnen. Als er hinter ihr Geheimnis kam, hatte er sich ihretwegen in einen Vampir verwandeln lassen, aber selbst da blieb ihr Herz für ihn ohne Gefühl. Carlos zog sich verbittert zurück und trieb schließlich in Europa sein Unwesen, wo er es, ganz im Gegenteil zu Mick, genoß, ein Vampir zu sein. Als er aber hörte, dass Coraline von Mick getötet wurde, hatte er nichts unversucht gelassen, sich selbst davon zu überzeugen, dass seine große Liebe tot war. Er reiste zurück nach Amerika und suchte nach Coraline, wo es zuerst so schien, dass die schlechte Nachricht wahr sei. Doch dann kam er dahinter, dass man Coraline nicht so einfach töten kann, wie jeden beliebigen Vampir, denn sie schien ein besonderes Geheimnis zu haben. Um hinter dieses Geheimnis zu kommen und vorallem noch einmal sein Glück bei Coraline zu versuchen, taucht er so wie sie plötzlich nach 22 Jahren in Los Angeles auf und findet heraus, dass das reine und unschuldige Blut von Kindern eine besondere Wirkung auf Vampire hat, weshalb er auch dutzende Kinder stiehlt um sie lebend an Coraline weiter zu geben, von der er sich erhofft, endlich wahr genommen zu werden.




    1x02 Im Zeichen des roten Raben - ab Beitrag Nr. #206 - Beitrag Nr. #450
    Bereits eine Woche ist seit den Kindesentführungen und den ganzen Ereignissen vergangen, als John Dyke, Vizepräsident der Firma Henson & Peterson, an Micks Tür klopft und um die Hilfe des Privatdetektiven bittet. Mr. Dykes Anliegen handelt von 14 Briefen, die der kleine und stämmige Mann jeden Tag seit zwei Wochen erhält. Zu Anfangs dachte er, es würde sich um einen Scherz von Kinder oder Widersacher handeln, doch seit er vor ein paar Tagen bemerkt hatte, dass er von Frauen in roten Kutten beschattet wird, wird ihm das ganze immer unheimlicher. Doch der Grund für das Engagieren eines Privatdetektivs liegt in dem letzten Brief. Auf dem kunstvollen Stück Pergament steht in blutroter Farbe geschrieben: "Heute wird der Rote Rabe über dich richten und deine Schulden mit deinem Blut begleichen." Mick sagt dem verängstigten und eingeschüchterten Mann seine Hilfe zu und weiß noch nicht, dass auch Josef bald mit so einem Pergament und dem Zeichen des roten Rabens vor seiner Tür stehen wird. Während Mick der mysteriös klingenden Sache nachgeht und herausfindet, dass es sich bei dem "Roten Raben" um einen Hexenzirkel handelt, ist Ben damit beschäftigt, einen weiteren Namen von seiner Liste zu streichen. Denn während der Hexenzirkel sein Unwesen treibt, ist William Terell in der Stadt auf der Suche nach frischem Blut. Als die Polizei aber die Leiche von Mr. Dyke im Stadtpark findet, wird Ben von seinem Ziel abgelenkt und muß sich von nun an um diesen Fall kümmern. Sandrine und Beth werden von Buzzwire beauftragt mehr über den Hexenzirkel herauszufinden. Doch als sie es geschafft haben, sich in den Zirkel einzuschleusen, treffen sie dort auf unerwartete "Gäste"... Außerdem finden sie unter den in rot gekleideten Frauen auch Coraline... Was hat sie mit den Hexen zu tun?


    Spielbare Rollen für diese Episode:
    Wer einen dieser Charas übernehmen möchte schickt einfach Thara oder mir eine PN. Es können auch gerne Spieler teilnehmen, die keine dauernde Hauptrolle in diesem RPG haben.


    • Anita McDowell - wird gespielt von Margit
      [​IMG]

      Anita ist eigentlich eine resolute, selbstbewußte Hausfrau und Mutter. Sie ist gut organisiert und hat ihre Kinder im Griff. Doch sobald ihr Ehemann von der Arbeit heimkommt, ist Anita wie ausgewechselt. Zurückhaltend und schüchtern, ja fast ängstlich bedient sie ihren Ehemann von A - Z und muß sich so manche Demütigungen von ihm gefallen lassen. Sie ist völlig wehrlos gegen diesen Tyrannen, der einst ihre große Liebe war und den sie im Grunde auch immer noch liebt. Als sie vor einigen Monaten ein merkwürdiges Buch auf dem Flohmarkt findet, ändert sich ihr Leben schlagartig. Unter Tags spielt sie immer noch die gute Hausfrau und am Abend die Ehefrau, die ihr Mann wünscht, doch mitten in der Nacht hat das Buch sie in seinem Bann und als sie herausfindet, dass das Buch ein Hexenbuch ist, welches das Siegel "Roter Rabe" trägt, gründet die vom Mann unterdrückte Ehefrau einen Hexenzirkel, mit dem sie sich an alle erfolgreichen Männer, die ihre Ehefrauen schlecht behandeln, rächen möchte.

    • Lucielle Clower - wird gespielt von Elenia
      [​IMG]

      In einem Waisenhaus aufgewachsen, hasste die junge Frau ihre Einsamkeit, aus diesem Grund heiratete sie bereits mit 18 Jahren. Doch schon kurz nach der Hochzeit zeigte ihr Gemahl sein wahres Gesicht: Ein Trinker und Spieler, dem mehr als einmal die Hand ausrutschte und sie klein hielt.
      Lucielle durfte nichtmal arbeiten gehen, da er fürchtete das sie unabhängig werden würde.
      Durch zufall lernte sie beim Einkaufen Anita kennen und schnell wurden sie Freunde. Dies führte zu Lucielles Einführung in den Zirkel und in das Leben als machtvolle Frau.

    • William Terell - wird gespielt von *~Lilith~*
      [​IMG]

      Einst ein unschuldiger junger Mann, nun ein bösartiges Wesen. William wurde im frühen 18. Jahrhundert von seiner Freundin gebissen, einem kaltblütigen Biest. Die Beiden erregten viel aufsehen, da sie ihre Opfer offen "liegen" liesen und ihre Taten nicht vertuschten. Nach und nach fanden sie Gefallen an "Blut-Partys" und waren dort auch gern gesehene Gäste, bis Karla es übertrieb und eine junge Frau tötete. Anfangs fiel der Verdacht nicht auf sie, doch sie wurde eines der ersten Opfer des Bruders der Getöteten. William sieht sich seiner großen Liebe beraubt und sinnt nach Blutrache. Um den Cop auf seine Fährte zu bringen, hinterlässt William eine nasse, blutige Spur quer durch L.A. was auch auf Josefs Missfallen trifft, der die Geheimhaltungsregel in Gefahr sieht.




    1x03 Das Blutsbündnis - ab Beitrag Nr. #451 - Beitrag Nr. #937
    Mick ist damit beschäftigt einen Ehebruch nachzuweisen, während Ben von einer jungen Frau Namens Noele angesprochen wird, die um polizeilichen Schutz bittet. Noele Martin stammt aus Frankreich, genauer gesagt aus der selben Gegend wie Sandrine und Chloe. Doch nicht nur den damaligen Wohnort haben die drei Frauen gemeinsam, auch ihre Vergangenheit ist sehr eng miteinander verknüpft. Der Grund weshalb Noele Hilfe bei Ben sucht heißt Mathéo Cassell. Der junge Mann stellt Noele seit einigen Tagen nach und löst in der Frau regelrechte Panik aus. Denn wie Sandrine und Chloe möchte auch Noele die Vergangenheit am liebsten vergessen, doch Mathéo hat ganz andere Pläne. Er will die alte Sekte wieder vereinen und ist seit fünf Jahren auf der Suche nach überlebende Mitglieder, die sich an das Blutsbündnis, das sie damals geschlossen hatten, erinnern sollen. Bald wird Mathéo aber nicht nur auf der Spur von Noele sein, sondern auch auf die Spur von Sandrine und Chloe aufmerksam werden. Alessio Chevallier, ein Vampir, der bei dem Masaker an der Côte d’Azur verwandelt wurde, befindet sich auf einer Party von Josef, wo er Sandrine und Chloe wieder erkennt und seine Entdeckung sofort Mathéo weiter sagt. Während Ben damit beschäftigt ist, sich um Noele zu kümmern, haben Vince und Josef alle Hände voll zu tun um Sandrine und Chloe zu beschützen. Dabei ist Josef jedoch so abgelenkt, dass er nicht bemerkt, wie Coraline versucht an das Buch des roten Raben zu kommen, welches seit dem zerstören des Hexenzirkels in seinem Besitz ist. Erst als Coraline ihrem Ziel nahe ist, bemerkt Josef, hinter was die Vampirin her ist und versucht sie von dem Buch fern zu halten. Doch da Sandrine, Chloe und Noele immer mehr in Schwierigkeiten geraten, müssen die beiden einen Weg finden um sich gegenseitig zu helfen. Während Ben, Vince, Josef und Coraline mit dem Blutsbündnis zu kämpfen haben, kann sich Beth vor zwei Männern nicht erwehren. Mick versucht sich bei Beth wieder gut zu stellen, da sie es ihm immer noch übel nimmt, dass er sie ignoriert hatte, nachdem er ihr anvertraute dass er ein Vampir war und Josh versucht Beth nach Strich und Faden zu verwöhnen. In den drei Tagen, in denen er von Beth wegen dem Seminar getrennt war, wurde ihm klar, dass er ohne sie nicht mehr leben möchte und überlegt, wie er ihr dies am romantischten sagen kann. Doch ob der Zeitpunkt wirklich so passend ist, um ihr einen romantischen Heiratsantrag zu machen?


    Spielbare Rollen für diese Episode:
    Wer einen dieser Charas übernehmen möchte schickt einfach Thara, Veruca oder mir eine PN. Es können auch gerne Spieler teilnehmen, die keine dauernde Hauptrolle in diesem RPG haben.


    • Neole Martin - gespielt von *~Lilith~*
      [​IMG]

      Noele wuchs wie auch Sandrine in einer wohlbehüteten Familie auf. Auch sie suchte in ihrem jungen Leben nach Abwechslung und traf auf Matheo, in den sie sich unsterblich verliebte. Er hatte ihr von diesem Clan vorgeschwärmt, den er und sein Bruder gegründet hatten und mittlerweile auch schon eine beachtliche Anzahl an Mitglieder vorzuzeigen hatte. Noele konnte dem Charme von Matheo nicht widerstehen und schloß sich ihm zuliebe der Sekte an, wo sie auch Chloe und Sandrine kennenlernte. Aus Angst von Matheo nicht mehr beachtet zu werden, machte sie Anfangs viele kleine Handlangerarbeiten. Alles schien für sie perfekt zu laufen, ihr Leben hatte endlich etwas mysteriöses an sich und auch in der Liebe ging es Noele gut. Matheo schien genauso verrückt nach ihr zu sein, wie sie nach ihm. Doch als die Vampire über die Sekte herfielen, war das Glück für sie vorbei. Noele war gerade auf dem Weg, einige neue Kelche und andere Utensilien für ein weiteres Ritual abzuholen und zum Treffpunkt zu bringen. Sie sah gerade noch wie Alessio von einem Vampir gebissen wurde und wollte Matheo zu Hilfe eilen, doch der schrie ihr hinter her, dass sie weglaufen solle. Einer der Vampire war jedoch schneller und konnte Noele gerade noch erwischen. Matheo riss sich von seinem Angreifer los und wollte Noele helfen, die nur durch einen glücklichen Zufall loskommen und flüchten konnte. Sie hatte nichts von Matheos Rettungsversuchen mitbekommen und ihn schließlich von diesem Tag an nie wieder gesehen. Sie hatte gelesen, dass viele bei dem Masaker umgekommen waren und auch Chloe und Sandrine vermutete sie unter den Toten. Noele verließ daraufhin die Stadt und versuchte wo anders ein neues Leben zu beginnen. In der Modellbranche schaffte sie es Fuß zu fassen und in L.A. schien ihre Karriere kurz vor dem Durchbruch zu stehen, bis sie plötzlich, acht Jahre nach dem Masaker, auf einen geheimnisvollen Mann aufmerksam wird. Zuerst war sie sich nicht sicher, doch als sie bemerkt, wie der Mann sie beschattet, erkennt sie in ihm Matheo. Es war nur ein Augenblick, in denen sich ihre Blicke trafen, doch sofort hatte Noele all ihre Erinnerungen, die sie all die Jahre verdrängt hatte wieder und als Matheo "versehentlich" auf offener Straße mit ihr zusammen stößt und ihr einen Zettel zu schiebt, hat sie auch die Gewissheit, weshalb der Mann jetzt wieder auftaucht. Er will die Sekte wieder neu aufleben lassen und ist wild entschlossen, die überlebenden und die, die verwandelt wurden an ihr Blutsbündnis zu erinnern. Noele, die mit ihrer Vergangenheit schon allein wegen ihrer Karriere nichts mehr zu tun haben möchte, sucht Hilfe bei Ben Talbot, dem Polizisten, den sie auf einer Modeveranstaltung kennengelernt hat.

    • Matheo Cassell - gespielt von Thara
      [​IMG]

      Matheo stand immer im Schatten seines Bruders Bernard. Schon von kleinauf war der ältere Bruder der bessere und der ganze Stolz der Familie und obwohl auch Matheo von seinen Eltern geliebt wurde, war es immer Bernard, der die besseren Chancen bekam. Doch das trübte den Zusammenhalt der Brüder nicht. Matheo liebte seinen Bruder sowie auch Bernard Matheo liebte, auch wenn er immer derjenige war, der das Sagen hatte, so achtete Bernard darauf seinen Bruder niemals auszuschließen, so auch bei der Sekte die sie gemeinsam gründeten. Natürlich war Bernard der Anführer des Vorhabens, doch Matheo machte seine Position ebenso Spaß, auch wenn er hin und wieder neidisch wurde, wenn er sah, dass Bernard durch seine Macht die Mädchen abbekam, die auch Matheo begehrt hätte. In dieser Hinsicht ging Matheo stets leer aus, bis er auf Noele traf. Zuerst zögerte er, sie zu der Sekte zu bringen, aus Angst Bernard würde ihm auch bei diesem Mädchen zuvor kommen, doch war es nunmal seine Aufgabe, neue Mitglieder zu der beachtlich gewachsenen und vorallem von Frauen vorherrschenden Sekte zu bringen. Doch die Angst war völlig unbegründet, denn Noele schien im Gegensatz zu den anderen Frauen, viel mehr Gefallen an ihm zu finden, als an seinem Bruder und Matheo hatte den Eindruck, dass sie die Dreckarbeit nur deswegen machte, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen. Dieses neue Gefühl gefiel Matheo, noch nie hatte sich ein Mädchen für ihn angestrengt und obwohl er sich ebenso unsterblich in die schöne Noele verliebt hatte, reizte er dieses Gefühl aus indem er den Ratschlag seines Bruders, Noele etwas zappeln zu lassen befolgte. Nur Alessio, Matheos bester Freund, riet ihm, Noele endlich seine Liebe zu gestehen, doch als Matheo das Gefühl hatte, Alessios Rat befolgen zu müssen, brachen die Vampire über die Sekte herein und töteten alle Sektenmitglieder. Auch Bernard befand sich unter den Toten und beinahe hätte auch Noele ihr Leben lassen müssen, wenn Matheo sich nicht für sie geopfert hätte. Nur durch ein Wunder hatte Matheo es geschafft zu überleben. Der Vampir der ihn gebissen hatte, war nicht sehr erfahren, er hatte es weder geschafft ihn zu töten, noch ihn in ihresgleichen zu verwandeln. Alessio, der von einem Vampir verwandelt wurde, kümmerte sich um Matheo und holte ihn von dort weg. Acht lange Jahre hatte Matheo damit verbracht, wieder zu Kräften zu kommen und in mühseeliger Kleinarbeit einen Plan zurechtgelegt, wie er die alte Sekte wieder gründen konnte. Acht lange Jahre, hatte er dazu verwendet, sich vorzubereiten, sich zu trainieren, um nicht noch einmal als Mensch so kraftlos einem Vampir gegenüber stehen zu müssen. Doch im letzten Jahr war er damit beschäftigt die Spur von Noele zu finden und jetzt war es endlich so weit. Eine Vereinigung der Sekte wird nichts mehr im Wege stehen.

    • Alessio Chevallier - gespielt von Eleya
      [​IMG]

      Alessio war immer schon ein unscheinbarer Junge. Aufgewachsen bei seiner Mutter in einer Wohnwagensiedlung, freundete er sich schon in jungen Jahren mit Matheo an, der allerdings auch sein einziger Freund blieb. Alessio war immer der Junge, der in der Schule ganz hinten saß und mit dem man nicht redete um selbst keinen schlechten Ruf weg zu bekommen, nur Matheo hielt zu dem Jungen und er war es auch, der ihm eine neue Welt eröffnete. Die Sekte war das, was Alessio brauchte um aus sich herauszukommen, es war wie eine Familie die ihm seine Mutter nicht geben konnte und er tat alles, um der Sekte behilflich zu sein. Er kümmerte sich um die Protokolle, darum, dass alle Mitglieder irgendwo aufgezeichnet wurden, um zu verhindern, dass jemand von ihnen ausstieg. Er war es, der die Blutsbündnisse und die Aufnahmeprüfungen mit den neuen Mitgliedern machte und sie für das Aufnahmeritual vorbereitete. Es war eine Aufgabe, in der sich Alessio mehr als nur wohl fühlte und sich zum ersten Mal so richtig wertvoll fühlte. Er war ein Teil einer Gemeinde, in der er mitbestimmen konnte, wer dazu gehören darf und wer nicht. Doch als die Vampire über sie herfielen, war er einer derjenigen, die sie verwandelten und auch wenn er Kampfsport beherrschte, hatte er keine Möglichkeit gegen die übernatürlichen Kräfte der Vampire anzukommen. Weshalb er zu den Menschen gehörte, die von den Vampiren verwandelt wurden wußte er nicht, doch schnell erkannte er seine neuen Fähigkeiten und liebte es, das zu sein, was er nun war. Nachdem der Vampir Alessio an diesem Abend verwandelt hatte, bekam Alessio mit, wie sein einziger treuer Freund um sein Leben kämpfte. Alessio, der nicht vergessen hatte, was Matheo für ihn war und was er für ihn bedeutete, half ihm und holte den im sterben liegenden Jungen weg von dem Blutbad. Es dauerte einige Wochen, bis er Matheo wieder auf die Beine geholfen hatte, ihn gesund gepflegt hate, was auch ihn selbst an seine Grenzen des Vampirdaseins geführt hatte. Denn es wäre nur zu einfach gewesen, Matheo in einen Vampir zu verwandeln und ihn so von seinen Leiden zu erlösen, doch irgendetwas hinderte Alessio daran, es zu tun, obwohl das Blut von Matheo ausserordentlich verführerisch war. Nachdem Matheo wieder kräftig genug war und Alessio seine Fähigkeiten zur Genüge kennengelernt hatte, trainierte der Vampir den Mensch und gemeinsam wurden sie zu einem fast unschlagbaren Team, auch wenn Matheo immer noch ein Mensch war und Alessio ein noch sehr junger Vampir. Jahre sind vergangen, in denen die beiden die Vampirwelt aber auch die Menschenwelt unsicher gemacht haben und sich an den Vampiren rächten, die ihnen ihre Familie weggenommen hatten, doch nun hatte Alessio die Spur zu Noele gefunden und während Matheo dieser Spur nachgeht, kommt Alessio unverhofft in die Kreise des Vince Goodale, wo er bald als persönlicher Chauffeur tätig wird und sich so etwas Kleingeld verdient, doch zu was er durch diese Anstellung noch kommt, ist Alessio noch viel wichtiger. Auf Josefs Party, zu der er Vince fährt, entdeckt er Chloe und Sandrine.


    1x03.1 - Unerwarteter Besuch - ab Beitrag Nr. #568 - Beitrag Nr. #???
    Ein langer Tag scheint endlich zu Ende zu gehen. Nachdem Mick Josef von seinem neuen Fall Noele Martin erzählt hatte und sich auf dem Nachhause weg machte, hatte Josef sich fest vorgenommen, am nächsten Tag Chloe noch einmal zu erreichen. Würde sie auch diesesmal nicht abheben, würde er ihr wohl persönlich einen Beusch abstatten. Doch bevor Josef sein Haus am nächsten Morgen verlassen kann, steht Coraline wieder an seiner Schwelle. Sie war wieder gekommen um einen erneuten Versuch zu wagen, an das Buch des roten Raben zu gelangen. Denn immer noch befindet sich das kostbare Hexenbuch in den Händen von Josef. Diesmal hat sie sich eine andere Taktik zurecht gelegt, sie will Josef von dem Heilmittel erzählen, ihm sagen, was es ist und ihm sogar eine kleine Kostprobe übergeben, wenn er ihr das Buch aushändigt. Doch bevor sie ihm den Deal vorschlagen kann, klingelt ihr Handy und als sie einen kurzen Blick aufs Display warf, sieht sie die Nummer ihrer besten Freundin. Cynthia. Verwirrt da sie ausgemacht hatten, dass sie nur anruft, wenn es absolut dringend wäre, entschuldigt sie sich bei Josef und ärgert sich über den Anruf. Nochmehr ärgert sie sich aber, als sie erfährt, dass Cynthia soeben aus einem Flugzeug ausgestiegen war und nun auf sie am Los Angeles International Airport wartet. Coraline, die das Gefühl hatte, dass Josef auf alle Fälle auf diesen Deal eingegangen wäre, ist hin und her gerissen, entscheidet sich dann aber verärgert dazu, den Deal mit Josef auf seiner kommenden Party zu besprechen und gleich zum Flughafen zu fahren um den unerwarteten Besuch abzuholen. Während Coraline sich auf dem Weg zum Flughafen befindet, schläft Mick in seiner eiskalten Truhe. Allerdings wird er jäh aus seinen Träumen gerissen, als er plötzlich einen Geruch wahr nahm. Es war der Geruch von uralter Zeit. Zwei Vampire aus längst vergessenen Jahren hatten sich zutritt zu seinem Appartment verschafft. Als er die Truhe öffnet, sieht er einen merkwürdigen Vampir mit einem blauen und einem braunen Auge vor sich stehen, hinter ihm scheinbar sein Bodygard. Lance ist auf der Suche nach Coraline, doch weshalb will er nicht verraten.​
     
  8. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    1x04 Unrein - ab Beitrag Nr. #938 - Beitrag Nr. #???
    Die Erlebnisse der vergangenen Tage sind noch nicht einmal richtig überwunden und schon kommt das Nächste auf Mick, Josef, Chloe, Sandrine, Vince, Ben, Cynthia und Coraline zu. Während Mick noch still damit hadert, jetzt wieder ein Vampir zu sein, freut sich Cynthia darüber, endlich das zu erleben, was sie lange Zeit beneidet hatte. Coraline hilft ihrer Freundin sich in die neue Situation einzuleben, bemerkt aber schnell, dass Cynthia in dieser Hinsicht ein "Naturtalent" war. Deswegen findet Coraline auch die Zeit, Cynthia einmal alleine zu lassen und Mick aufzusuchen, immerhin hat sie sich jetzt seit Tagen nicht bei ihm gemeldet. Er sich allerdings auch nicht bei ihr, was sie schließlich auch davon abgehalten Kontakt mit ihm aufzunehmen. Sie wußte nicht, wie sie ihm gegenüber treten sollte, doch an dem Tag, wo sie endlich beschlossen hatte, ihm einen Besuch abzustatten, läuft sie direkt Beth in die Arme. Diese kam gerade aus Micks Apartment um ihm von den freudigen Nachrichten zu erzählen. Nicht ahnend was der Vampir für sie empfand, teilte sie ihm mit, dass sie gemeinsam mit Josh die Stadt verlassen und heiraten werde. Coraline, die die Enttäuschung von Mick förmlich an Beth riechen konnte, wußte nicht, ob sie den Vampir nun stören sollte.

    Während Coraline noch überlegt und sich unsicher ist, wie sie entscheiden soll, bekommt Cynthia Besuch. Eigentlich wäre der Besuch für Coraline, doch da die Vampirin nicht hier war, bot Cynthia dem gut aussehenden Polizisten an, zu warten oder für Coraline eine Nachricht zu hinterlassen. Der Duft von Bens Blut brachte die frischgeborene Vampirin allerdings an ihre Grenzen und es fiel ihr schwer sich darauf zu konzentrieren, sich nicht sofort auf Ben zu stürzen. Aber nicht nur das Blut gefiel der Vampirin an dem Polizisten. Während sie etwas Smalltalk mit ihm führt geht ihr Interesse etwas weiter und als das Gespräch auf den Grund für seinen Besuch kommt, spitzte sie erst wieder aufmerksam die Ohren, als Ben etwas von Black Crystal und einem toten Model erzählte. Auch Cynthia kennt diese Droge, hat es selbst lange Zeit geheim zu sich genommen, bis Coraline ihr dahinter kam und es ihr verboten hatte und nun erfuhr sie auch warum. Black Crystal war keine harmlose Droge und das Model war sicherlich auch nicht die erste die daran starb, doch als Cynthia geschickt nachfragt, warum Ben ausgerechnet deswegen Coraline aufsucht, der keine Ahnung hat, dass sie eine Vampirin ist, erfährt sie, dass Coraline unter dem Verdacht steht, Black Crystal zu erzeugen. Die Polizei hat herausgefunden, dass Coraline ein eigenes Labor angemeldet hat und dort schlagartig alle Zelte abgebrochen hatte, als sie mit Cynthia fliehen wollte, dass sie dort nur das Heilmittel erforscht hatte, konnte Cynthia aber nicht verraten. Ben schien zwar als Freund hier zu sein, der die Sache mit Coraline klären wollte, doch Cynthia sah eine neue Gefahr für Coraline aufkommen, vor der sie die Vampirin schützen mußte. Sie mußte Coraline noch vorher sprechen. So versucht sie Ben irgendwie los zu werden und folgt Coraline zu Mick. Coraline, die sich dazu entschlossen hatte, Mick dennoch jetzt zu besuchen, war gerade dabei mit Mick über dessen erneute Verwandlung zu sprechen, als die beiden Cynthia bereits von der Ferne riechen können.

    Zur gleichen Zeit, als Cynthia ihre Freundin von allem erzählt, klingelt Micks Telefon. Josef hat ebenfalls von den Vorfällen gehört, nicht zu letzt deswegen, weil einer seiner Freshies unter den Todesopfern ist und er sich nun sorgt, dass Chloe ebenfalls betroffen sein könnte. Und die Sorge war berechtigt. Chloe, die ihrer Meinung nach, schon viel zu lange kein BC mehr bekommen hat, geht Abends auf eine Party, wo sie den Firmeneigentümer Aiden trifft, mit dem sie Vormittags noch ein Fotoshooting hatte. Nach einem gemeinsamen Drink und einer netten Unterhaltung, besorgen sich die beiden eine angebotene Dosis Black Crystal und während Aiden eine saubere Droge bekommen hat, muß Chloe erfahren, wie es ist, verunreinigtes BC zu schlucken.

    Das Blaulicht und der Aufruhr auf der Straße rund um den Club zieht die Aufmerksamkeit von Adria, die neue Reporterin von Buzzwire, auf sich. Die Nachfolgerin von Beth, ist bereits zur Stelle und will Aiden interviewen, der gerade noch bei Chloe erste Hilfe geleistet hatte, was dem Firmenchef allerdings nicht besonders gefällt, da er schlechte Publicity befürchtet.

    Als Josef davon erfährt, ist er natürlich sofort zur Stelle und mit ihm auch Vince, was ihm zuerst komisch vorkommt, doch da es Vince Club ist, in dem sich der Vorfall ereignet hat, schöpft der Vampir erstmal keinen Verdacht. Erst als Vince sich ziemlich besorgt um den Freshie zeigt, macht sich Josef seine ersten Gedanken. Das Vince dann auch noch darauf besteht ihn ins Krankenhaus zu Chloe zu folgen, lässt den Vampir immer skeptischer werden, doch Vince redet sich darauf hinaus, dass er sich verantwortlich fühlt und als dann Josef dann auch noch Sandrine im Krankenhaus trifft, hat er keine Zeit mehr sich über die Sache mit Vince Gedanken zu machen, zumal Vince Erklärung mit der Verantwortung ihm doch sehr plausibel erscheint. Nach dem Besuch im Krankenhaus, bietet Josef Sandrine an, sie nach Hause zu bringen und bemerkt dabei nicht, dass Vince das Krankenhaus erneut aufsucht, als Josef und Sandrine ausser Sichtweite sind. Am nächsten Tag erfährt Josef, dass Chloe mit einem Aiden zuletzt gesehen wurde und er setzt einer seiner Männer darauf an, ihm diesen Aiden zu bringen. Entweder würde dieser etwas über die Droge wissen, oder er selbst war es, der ihr die Droge verabreicht hat. So oder so, er würde es aus Aiden irgendwie rausbekommen, über was sich auch Coraline klar ist, als sie durch Buzzwire erfährt, dass ihr Freshie in der Stadt ist und ihm Gefahr droht. Sie macht sich auf um Aiden vor Josef zu schützen.


    Spielbare Rollen für diese Episode:
    keine
     
  9. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    1x01 Ene mene meck und du bist weg...

    "Ich komm ja gleich Mum!" rief Jason Preston und rollte mit den Augen. Der zwölfjährige Junge liebte es draußen vor dem Haus zu spielen und mit seinem Einrad zu trainieren. Er hatte es zu seinem zwölften Geburtstag vor zwei Monaten bekommen und war ganz glücklich darüber, denn nur er hatte in dieser Straße so ein Einrad. Stolz versuchte er sein Gleichgewicht zu halten und fuhr einmal vor und einmal zurück, als plötzlich wieder die Stimme der Mutter ertönte.

    Während Jason genervt mit den Augen rollte, hörte man deutlich den besorgten Ton von Mrs. Preston in der Stimme. Sie mochte es nicht, wenn ihr Sohn jetzt noch draußen vor dem Haus spielte, nicht um diese Uhrzeit wo es bald finster wurde und vorallem zu der Uhrzeit, wo sich in letzter Zeit die schlimmen Ereignisse zugetragen haben. Immer häufiger hörte man im Fernsehen von den entführten Kindern und letztens war sogar in der Nachbarsstraße ein Kind verschwunden.

    "Jason! Komm jetzt endlich rein!" drängte die Stimme vom Küchenfenster zu dem Jungen der immer noch ganz entzückt auf seinem Einrad fuhr. Doch Jason kannte seine Mutter, es würde nciht mehr lange dauern und sie würde in der Tür erscheinen, er hatte es direkt vor den Augen wie sie genervt das Geschirrtuch zur Seite pfefferte und bereits in dieser Sekunde zur Haustür kam. Seufzend stieg Jason vom Einrad ab und sammelte seine Spielsachen zusammen. "Ene mene meck und du bist weg,..." sang er leise vor sich hin, als er ein Teil nach dem anderen einsammelte und sich über die Schulter warf.

    Gerade als er sich aufrichtete und eigentlich seine Mutter in der Tür zu sehen erwartete, hatte er ein eigenartiges Gefühl, dass ihn langsam beschlich. Es war merkwürdig, die Straße hatte sich nicht verändert, die Vorgärten lagen immer noch friedlich da und aus den Häusern drang die Stimme des Nachrichtensprechers und trotzdem war irgendetwas anders. War es seine Mutter? Beobachtete Mrs. Preston den Jungen? Nein, es wirkte nicht vertraut, es hatte etwas kaltes, furchteinflössendes an sich. Jason wandte sich um und sah zwischen den Hecken der Gärten, doch sehen konnte er niemanden. Nichts, die Straße lag immer noch ruhig vor ihm.

    "Ich komme!" rief er etwas irritiert aber laut genug, um seine Mutter zu beruhigen und vorallem die Stille, die ihm plötzlich so unheimlich vorkam zu verscheuchen. Doch gerade als er sich in Bewegung setzen wollte, sah er es. Da war es. Zwei kalte Augen, die von der anderen Straßenseite herüber lugten. Wie war plötzlich der Mann so schnell hier erschienen?
     
  10. Thara

    Thara Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 März 2003
    Beiträge:
    15.299
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Katzenkorb
    AW: Moonlight

    Carlos hörte das Kinderlied uns grinste "Warts nur ab Kleiner" zischte er, als er ihn, an eine Laterne gelehnt beobachtete.
    Als sich der Junge wieder umdrehte, um ins Haus zu gehen, sah Carlos seine Chance. Er sog noch einmal den Geruch des Jungen ein und nickte. Dann lief er blitzschnell auf Jason zu, packte ihn unter den Achseln und hielt ihm mit der anderen Hand den Mund zu, und wenige Sekunden später war der Platz auch schon leer.

    Einige Ecken weiter, stellte er den Jungen kurz ab, hielt ihn aber eisern fest. "Ich gebe dir den Rat still zu sein. Ein Mucks und ich töte dich." fauchte er bedrohlich, zeigte aber sein wahres Ich nicht.

    Er nahm den Jungen wie ein Bündel hoch und unter den Arm und lief eiligst mit ihm weiter. Das alte leerstehende Haus am Ende der Stadt war sein Ziel, dort würde er seine Beute verstecken und einsperren, bis seine Herzensdame ihn mitsammen den anderen Kindern begutachten konnte.
     
  11. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    Mrs. Preston war gerade dabei, ihr Geschirrtuch zur Seite zu legen und ihren Sohn eigenhändig hereinzuholen, während Jason starr vor Angst zu dem Mann auf der anderen Straßenseite hinüber sah. Eilig war er dabei sich wieder umzudrehen und enldich seiner Mutter zu folgen, doch hatte er sich vorhin noch gewundert, wo der Mann plötzlich aufgetaucht war, so wunderte er sich nun nur noch mehr, als der Mann plötzlich, kaum hatte er sich umgedreht vor ihm stand.

    Bevor Jason irgendetwas sagen oder tun konnte, fühlte er sich auch schon im festen Griff des Vampirs und ließ vor Schreck all seine Sachen fallen. Polternd fielen seine Spielsachen und das Einrad auf die Straße, doch Jason sah und hörte nichts mehr. Er spürte nur, dass er davon geschleppt wurde, während seine Mutter gerade das Haus verließ und nur noch den sich drehenden Reifen des Einrads sah.

    Mrs. Preston blickte starr auf die fallengelassenen Spielsachen und auf Jasons Heiligtum, dem Einrad und wollte zuerst nicht glauben, dass hier etwas vorgefallen sei. So rief sie nach ihren Sohn immer und immer wieder, während sie langsam panisch die Straße auf und ablief und selbst in den Gärten der Nachbarn blickte, die langsam aufgescheucht von Mrs. Prestons mittlerweile panischem Schreien aus den Fenstern und Türen blickten.

    "Jason,... Jason!" rief sie immer wieder und blieb schließlich starr vor dem Einrad stehen, dessen Reifen sich mittlerweile beruhigt hatte und nun nur noch unschuldig vor ihr lag. Doch ihr Schreien hatte auch Mr. Preston herausgerufen und während die Nachbarn langsam näher kamen, wagte es niemand das auszusprechen, was sich jeder dachte. Erneut ist ein Kind verschwunden.

    Mrs. Preston stand eine halbe Stunde später immer noch auf der Straße und presste ihre Hand gegen den Mund, um ihm keine Möglichkeit zu geben erneut einen Schrei als Ausdruck ihres Schmerzes und Schocks entweichen zu lassen. Ihr Mann stand hinter ihr und hielt sie fest im Griff um sie zu stützen, während er vergeblich versuchte seine Frau zu beruhigen und sich selbst einzureden, dass es Jason gut ging. Doch nach all den Vorkommnissen der letzten Tage, die vielen Kinder, die in ihrer Umgebung verschwunden waren und man bis heute noch keine Spur von ihnen hatte, machten es schwer, glaubhaft zu wirken.

    Erst als lautes Sirenengeheul die Straße erfüllte, löste sich die Traube von Menschen, die vor lauter Sensationsgeilheit nicht genug sehen konnten. Polizisten verscheuchten angewidert diese Menschen und nur wenige von ihnen blieben, um der Familie irgendwie ernstgemeinten seelischen Beistand zu leisten. Es waren die nächsten Nachbarn, die sich um Mrs. und Mr. Preston kümmern wollten, bis sie schließlich ebenfalls von der Polizei weggeschickt wurden und gebeten wurden, später wieder zu kommen.

    Während sich die Polizei um das Ehepaar kümmerte und einzelheiten zu dem Vorfall aufnahm, saß Mick St. John in seiner Detektei und brütete über einen eben angenommenen Fall. Er hatte die Akte weit aufgeschlagen vor sich liegen und sah sich das Bild der siebenjährigen Jenny Brown an, die seit gestern Abend ungefähr zur gleichen Uhrzeit wie es in diesem Moment war, verschwunden ist. Heute vormittag hatten Mr. und Mrs. Brown ihn in Tränen aufgelöst aufgesucht und ihn gebeten sich ihrer anzunehmen, da die Polizei immer noch keine Spur hatte, obwohl diese Kindesentführungen doch schon seit ein paar Tagen lang ging.

    Mick konnte einfach nicht Nein sagen, er mußte schon alleine wegen seiner eigenen Vergangenheit dem Ehepaar helfen, das Kind wieder zu finden. Der Vampir legte nachdenklich das Bild zurück auf den Tisch, wandte aber nicht den Blick von dem lächelnden Mädchen ab, dass ihn so sehr an Beth erinnerte. Es hatte ebenso strohblondes Haar und strahlendblaue Augen. Das Lächeln auf dem Foto war echt, scheinbar hatte es sich gerade über irgendetwas gefreut, denn im Hintergrund konnte man Geschenkspapier und Schleifen erkennen. Nur längere Haare hatte dieses Mädchen als Beth, aber ansonsten erinnerte ihn dieser Fall vorallem an Coraline.

    Es spielte sich wie ein Film vor seinem inneren Auge ab. Vor 22 Jahren hatte er genau hier Mr. und Mrs. Turner empfangen und ihnen gesagt, dass er ihre Tochter zurückbringen würde. Irgendwie war er auf die Spur seiner Exfrau aufmerksam geworden und war ihr bis in das Haus gefolgt, in dem sie die kleine Beth Turner gefangen hielt. Sie hatte ihm irgendwas von Familie und Zusammengehörigkeit erzählt, doch er war von ihr einfach nur noch angewidert, niemals hatte er gedacht, dass seine Frau zu sowas fähig gewesen wäre, auch wenn es gar nciht so abwägig war. Nachdem Coraline einfach kein Einsehen hatte, hatte er ihr Beth entrissen und sich mit seiner Exfrau einen erbitterten Kampf geleistet, der darin endete, dass er ihr einen Pflock ins Herz rammte, um sie zu lähmen und schließlich hatte er, bevor er das Haus mit Beth verlassen hatte, alles in Brand gesteckt. Draußen sah er einen Moment zu, wie das Haus in sich zusammenfiel und schließlich Coraline unter dem Schutt begrub. Niemals hätte sie da herauskommen können.

    Mick seufzte und drehte sich zu seinem Laptop, eines war sicher, Coraline würde diesmal hinter diesen Fall nicht mehr stecken, dafür hatte er ein für alle mal gesorgt, zumindest glaubte er dies so. Der Vampir zog den Laptop etwas näher an sich heran und gab die Adresse der Buzzwire-Internetseite in seinen Browser ein, er wollte wissen, ob schon irgendetwas über die Kindesentführung auf der Internetseite zu finden war. Er mußte sich beeilen, wenn er das Kind lebend zurück bringen wollte.
     
  12. Thara

    Thara Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 März 2003
    Beiträge:
    15.299
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Katzenkorb
    AW: Moonlight

    Beth war in der Straße vor der Menschentraube zu sehen, als ihr Kameramann sie für neue Buzzwire-Lifeaufnahmen filmte. Es war dunkel und das Licht der Kamera blendete sie etwa.

    "Hinter mir befinden sich die Bewohner der Hollowstreet, aus der soeben wieder ein unschuldiges Kind entführt wurde. Die Serie der Kindesenführugen geht weiter, immer noch tapt die Polizei im Dunkeln. Dies war nun das fünfte Kind, innerhalb einer Woche. Die Familien, Freunde und Anwohner sind erschüttert. Das war Beth Turner für Buzzwire

    "Wars ok?" fragte Beth skeptisch und blickte ihren Kameramann an, der seine Kamera wegpackte. Er zeigte ein so lala an, doch Beth nickte nur. Sie konnte einfach nicht weiter, im Moment nicht. Ständig waren die Bilder ihrer Vergangenheit aufgeflammt. Wie diese Frau sie festhielt, den Griff um ihre Schultern, damit sie nicht weglaufen konnte. Sie fasste sich auf die Stirn und schüttelte den Kopf.

    "Ich geh näher ran, vielleicht erfahre ich noch etwas mehr." gab sie nur kurz bescheid und ging auf die Menschenansammlung zu.
     
  13. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    Mick mußte nicht lange suchen, denn als die Seite fertig geladen war, sah er auch schon Beth Turner im kleinen Videofenster über den Fall von Jenny Brown berichten. Es war ein Bericht von gestern Abend und Mick notierte sich einige Dinge, die ihm in diesem Video aufgefallen sind. Doch als das Video zu Ende war, erschien ein neuer Link auf der Hauptseite von Buzzwire. Jason Preston, das fünfte Kind in der Serie der Kindesentführungen.... las Mick und klickte neugierig auch dieses Video an. Es muß eben erst online gestellt worden sein, doch Beth schien noch keine großartigen Informationen über den Vorfall zu haben. Dennoch lauschte er gebannt die Stimme der Reporterin und fragte sich gleichzeitig, wie sie sich wohl in diesem Moment fühlte.

    Aus irgendeinem Grund beschlich ihn das Gefühl der Scham, er schämte sich für das, was Coraline der Frau angetan hatte, als sie noch ein kleines Kind war und seit dem, hatte Mick den Werdegang von Beth Turner auch stetig verfolgt. Doch gezeigt hatte er sich ihr noch nie, aus Angst, sie würde ihren Retter von damals wieder erkennen.

    Das war Beth Turner für Buzzwire hörte er sie gerade sagen, als er sich von seinen Gedanken los riss und die Entscheidung traf, selbst zu dem Tatort zu gehen. Vielleicht half es ihm in seinem Fall Jenny Brown, denn er vermutete, dass es hier nur einen Täter gab, der für die Kindesentführungen verantwortlich war. Während Mick noch einmal genau auf das Video sah, um am Haus, vor dem Beth stand, die kleine Hausnummer zu erkennen, nahm er seinen Mantel und schlug die Akte Jenny Brown erst einmal zu.

    Mick hatte sich beeilt um noch vor den Aufräumarbeiten am Ort des Geschehens zu erscheinen. Er wollte sich eigentlich immer noch nicht Beth zeigen, doch zum einen hoffte ein kleiner Teil, dass sie schon weg sei und zum anderen ging es hier um Kinder, die entführt wurden und je eher er zu dem Tatort gelang, desto mehr konnte er vielleicht noch herausfinden was geschehen ist.

    Zwischen den Polizeiautos und der Absperrung tauchte Mick schließlich aus einer Nebenstraße auf und ging langsam an der Menschentraube vorbei, die sich vor der Absperrung befanden. Die Spurensicherung war bereits im Gange und stellten relevante Spuren sicher, indem sie sie markierten. Auch ein Fotograf huschte um diese sicher gestellten Spuren und machte ausgiebig Fotos davon. Doch eine kleine Sache hatten sie übersehen, die Mick bereits aus der Ferne gerochen hatte. Am Reifen des Einrads klebten ein paar Tropfen Blut. Mick umrundete die Absperrung und sah immer wieder durch die Menschenmenge, auf der Suche nach dem Gesicht der Reporterin von Buzzwire, als er sie schließlich auch ihm gegenüber entdeckt hatte.

    Einen kurzen Moment blieb er ihr gegenüber stehen und verfolgte ihre Versuche, näher an den Tatort heran zu kommen. Doch immer wieder wurde sie von Lt. Davis davon gejagt. "Beth, geh jetzt" hörte Mick die flüsternde Stimme des Lt. und schmunzelte über den widerspenstigen Blick von Beth. Doch ihm nutzte diese kleine Ablenkung des Tatortleitenden, sodass er selbst etwas näher herankommen konnte und sich um das Blut am Einrad kümmern konnte.

    Mick sog den Duft in sich auf, roch das reine Blut dass mit Sicherheit vom Jungen stammte und sah es. Es war nur eine ganz kurze Szene, die er wahr nehmen konnte. Eine männliche Hand hatte sich an den Mund des Jungen gepresst und dabei mit seinem Ring, den er am Finger trug, die Wange des Jungen verletzt. Der Ring,... ihm kam der Ring des Mannes so verdammt bekannt vor, doch Mick konnte ihn noch nicht zuordnen. Leise und unscheinbar, während er in Gedanken versunken war, schlich er sich von der Menschenmenge heraus und nahm sich vor, gleich morgen Früh bei der Familie Preston vorbei zu sehen um selbst mit ihnen zu reden. Heute würde er so oder so nicht mehr durchkommen und viel mehr wollte er sich um dieses kleine Detail kümmern, das sich wie ein Ohrwurm in seinem Kopf fest setzte. Der Ring, woher kannte er den Ring?

    Gedankenverloren blieb er bei einem Baum stehen und beobachtete die Szenerie. Vielleicht würde er ja noch das eine oder andere Wort aufschnappen und vielleicht würde ihm auch noch ein kleiner Blick auf Beth gelingen.
     
  14. Thara

    Thara Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 März 2003
    Beiträge:
    15.299
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Katzenkorb
    AW: Moonlight

    "Ach Davis, du kannst mich nicht so hängen lassen." meinte Beth und eilte dem Einsatzleiter nach. "außerdem weißt du, wie hilfreich ich sein kann..." erinnerte sie ihn an einen etwas zurückliegenden Fall, wo sie ein Detail herausgefunden hatte, das zur Auffindung des Täters geführt hatte.

    Kurz drehte sie sich um, den ihr war so, als würde sie beobachtet werden, doch sie schüttelte nur den Kopf und zog ihre braune Jacke etwas mehr zu.
    "Davis" meine sie energischer, doch dieser wunk nur ab und schickte sie wieder weg.

    Beth ging auf eigene Faust nochmal zwischen den Gegenständen durch und betrachtete sie interessiert. Mit ihrem Handy machte sie einige Fotos, jedoch nicht ohne sich vorher nochmal umzusehen. Sie wollte es sich nicht gänzlich mit Davis verscherzen.

    Dann warf sie den Kopf in den Nacken und löste den Haargummi von ihrem Handgelenk. Sie ging zu ihrem Kameramann zurück und band sich die Haare zu einem Pferdeschwanz hoch.
    "Er rückt nichts raus und ich kann Claires Stimme schon förmlich hören." kurz atmete sie durch und lehnte sich ans Auto, "Beth, du packst das, ich weiß das. Hol mir die Einzelheiten und mach mich stolz. Wir sind hier bei was großem dran" äffte sie die Chefredakteurin nach. Der Kameramann schmunzelte und zündete sich eine Zigarette an. "Du weißt das dich das einestages Umbringen wird und ich muss mir dann einen neuen Kameramann suchen" schimpfte sie eher scherzhaft und stieß sich vom Auto ab.

    Der Wagen war in der Nähe von Micks Standpunkt geparkt, doch sie konnte den Privatdetektiv nicht sehen. Überlegend, was sie noch tun könnte, ging sie um den Wagen herum, als sie plötzlich Schluchzen hörte.

    Sie sah hoch und erblickte die Mutter des Jungen, wie sie abseits der Menge stand und weinte. Langsam ging Beth auf sie zu und reichte ihr ein Taschentuch. Einfühlsam sprach sie mit der Frau und nahm sie auch kurz in den Arm.

    "Mrs. Preston, dürfte ich die nächsten Tage bei ihnen vorbeischauen. Für ein Interview. Jeder Hinweis könnte helfen, Jason zu finden, verstehen sie" köderte sie die Frau und nach anfänglichem zögern nickte sie und gab Beth bescheid, das sie morgen nachmittag kommen solle. Dann trat Mr. Preston hinzu und nahm seine Frau in den Arm.

    Beth zog sich diskret zurück und lies ihre Gedanken schweifen.
     
  15. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.307
    Ort:
    Salzburg
    AW: Moonlight

    Mick hatte die Arme verschränkt und sah zu wie die Polizei damit beschäftigt war, die Menschen wieder etwas zurück zu treiben. Es war wirklcih immer das selbe mit diesen Menschen, sie scheinen den Schock und die Betroffenheit zu brauchen, vielleicht, um sich daran zu erinnern wie gut es ihnen selbst geht und wie froh sie sein konnten, nicht in der Situation der Familie Preston zu sein. dachte er sich, während er diese Schaulustigen einfach nicht verstehen konnte,...

    Während er zusah wie ein Polizist androhte, härtere Massnahmen zu ergreifen, wenn die Menschen sich nicht bald vom Tatort entfernen würden, dachte Mick über den Ring nach, als er das Schluchzen, nur ein paar Sekunden früher als Beth bemerkte und sich vom Baum abstieß. Der Vampir trat aus dem Schatten des Baumes hervor und unter das Licht einer Straßenlaterne, während er langsam und vorsichtig der Frau näher kam.

    Als er sie fast erreicht hatte, hörte er allerdings die Stimme von Beth und sah, wie sie schneller sein eigenes Vorhaben in die Tat umsetzte. Flink war sie immer schon gewesen, dachte er sich und lächelte. Er hörte, wie sie es schaffte mit der Frau einen Termin auszumachen und sah dann zu, wie der Ehemann seine Frau zurück ins Haus brachte. Mick jedoch bewegte sich nicht, sondern blieb unter der Straßenlaterne stehen und beobachtete Beth weiterhin. Ein Königreich für ihre Gedanken... dachte er sich und wandte dann nur zögerlich den Blick von ihr ab um kurz zu Davis zu sehen, der soeben meinte, dass es zwei Männer gewesen sein könnten, da sie zwei verschiedene Schuhabdrücke gefunden hatten. "Es war nur einer,..." murmelte er selbst nun etwas gedankenverloren dahin, ohne daran zu denken dass Beth immer noch ein paar Meter entfernt ihm gegenüber stand.

    Ihm waren die weiteren Schuhabdrücke ebenfalls aufgefallen, doch er war sich sicher, dass diese Abdrücke vom Ehemann stammten, die vermutlich entstanden, als er das Haus verließ um zu seiner Frau zu laufen.

    (ich muß mich da erst glaub ich noch etwas reinfinden,... so richtig hab ich das Krimi-Zeugs noch nicht drauf :D)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden