1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

Dieses Thema im Forum "Thread-Rollenspiele" wurde erstellt von Summer_Breeze, 23 April 2011.

  1. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    [​IMG]

    Das RPG, die Story und die Charaktere, basiert auf der US-Serie „Vampire Diaries“. Um im RPG mitzuspielen ist es jedoch nicht nötig, die Serie zu kennen, da wir mit dem RPG am Anfang der Serie beginnen und einige Änderungen vorgenommen haben, ausserdem halten wir euch mit den nachfolgenden Posts auf dem Laufenden. Sodass alle Spieler auf einen Blick sehen, was die Charaktere bereits wissen und was bis anhin passiert ist.





    Story

    Elena und ihre jüngere Schwester Joanna Gilbert haben vor vier Monaten ihre Eltern bei einem tragischen Autounfall verloren. Beide versuchen auf ihre Art mit dem Verlust klar zu kommen, während Elena Trost bei ihrer besten Freundin Bonnie sucht, rutscht Joanna immer mehr in die Partyszene ab.
    Das neue Schuljahr beginnt und Elena lernt ihren neuen Mitschüler Stefan Salvatore kennen, sie fühlt sich von Anfang an zu ihm hingezogen. Doch er hat eine mysteriöse Art, die sie nicht deuten kann. Was sie nicht weiss, ist, dass Stefan ein Vampir ist.
    Als die Presse von häufigen Tierangriffen in Mystic Falls berichtet, weiss Stefan sofort wer dahinter steckt: Sein Bruder Damon, denn er selbst ernährt sich nur durch Tierblut. Die Brüder sind grundverschieden und haben sich aufgrund eines Streits seit 15 Jahren nicht mehr gesehen. Damon lebt sein Vampirleben voll aus und kann nicht verstehen, dass Stefan versucht, gegen seinen Blutdurst anzukämpfen.
    Als Damon jedoch Elena zum ersten Mal begegnet, versteht der den Grund sofort: Elena sieht aus wie die Frau, die Stefan vor langer Zeit über alles geliebt hat. Damals hatte Damon versucht, seinem Bruder die Frau auszuspannen und will jetzt auch Elena für sich gewinnen.
     
  2. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    AW: Twist of fate - Das grosse Vampire Diaries RPG

    Hauptcharaktere


    [​IMG]
    Stefan wurde 1847 in Mystic Falls geboren. Seine erste grosse Liebe Katherine Pierce verwandelte ihn in einen Vampir, indem sie ihn manipulierte und ihn so zwang ihr Blut zu trinken. Als er 1864 im Krieg von seinem eigenen Vater erschossen wurde, weil er und sein Bruder Damon versuchten Katherine zu retten, verwandelte sich Stefan endgültig in einen Vampir.
    Nach über hundert Jahren kehrte er nun nach Mystic Falls zurück und wohnt bei seinem Verwandten Zach. Stefan hat vor, sich in Mystic Falls wieder ein Leben aufzubauen. Deshalb schreibt er sich in der High School ein und gibt an, dass Zach sein Onkel sei. Doch kurz nach seiner Ankunft, wird Zach mit einem Holzpfahl umgebracht. Stefan sucht noch immer nach dem Mörder.
    An der High School gilt er als mysteriöser Mädchenschwarm, doch Stefan mag den Trubel um seine Person nicht und distanziert sich lieber von seinen Mitschülern. Nur Elena schafft es, seine Aufmerksamkeit zu gewinnen.
    Stefan ernährt sich von Tierblut, aus diesem Grund sind seine Kräfte im Vergleich zu seinem Bruder schwach. Ihm passt es nicht, dass ihm Damon nach Mystic Falls gefolgt ist und denkt, dass er Zach umgebracht hat.



    [​IMG]
    Elena fällt es schwer den Tod ihrer Eltern zu verarbeiten. Sie kann nicht verstehen, weshalb sie als Einzige den Unfall überlebt hat und gibt sich insgeheim die Schuld am Unfall, da ihre Eltern sie in dieser Nacht von einer Party abgeholt hatten und sie deshalb über die Wickery Bridge fuhren.
    Sie versteht sich gut mit ihrer Tante Jenna und versucht ihr so gut es geht mit der neuen Situation zu helfen, denn ihre Schwester Jo kann den Tod ihrer Eltern nicht verkraften und flüchtet vor ihren Gefühlen indem sie diese im Alkohol ertränkt.
    Seit dem Unfall hat Elena eine andere Sicht auf ihr Leben und fühlt sich oft alleine und verloren. Sie beendete ihre langjährige Beziehung mit Matt und verkriecht sich lieber zuhause als auf Partys zu gehen. Bonnie ist ihre beste Freundin und gibt ihr immer eine Schulter zum Anlehnen.
    Stefan, der neue mysteriöse Schüler an der Mystic Fall High, gibt ihr neue Lebensenergie. Er ist ihr von Anfang an sympathisch und sie merkt, dass je mehr sie sich mit ihm unterhält, sie langsam wieder zu der alten Elena wird.​


    [​IMG]
    Damon wurde 1845 in Mystic Falls geboren und ist der ältere Bruder von Stefan. Er war damals in Katherine verliebt, die ihn ebenfalls in einen Vampir verwandelt hat. Im Gegensatz zu Stefan, wollte Damon, dass Katherine ihn verwandelt, damit er für immer mit ihr zusammen sein konnte. Wie auch Stefan, wurde er von seinem Vater erschossen als er versuchte Katherine zu retten.
    Er hasst seinen Bruder und gilt als der Böse von den beiden, weil er sich von Menschenblut ernährt. Damon liebt es, sich mit seinen Fähigkeiten einen Vorteil zu verschaffen. Neben seiner übermenschlichen Stärke, kann er Nebel kontrollieren, hat Macht über einen schwarzen Raben und die Fähigkeit, die Gedanken und Erinnerungen von Menschen zu manipulieren.
    Er ist nach Mystic Falls zurückgekehrt um Stefan das Leben schwer zu machen und herauszufinden, was dieser vor hat. Damon versucht Stefan Elena auszuspannen, doch als er merkt, dass das nicht funktioniert, beginnt er eine Affäre mit Elenas Schwester Jo.



    [​IMG]
    Joanna ist ein Jahr jünger als Elena und kommt mit dem unerwarteten Tod ihrer Eltern genauso wenig klar wie Elena. Nur weigert Jo sich ihren Gefühlen zu stellen und stürzt sich deshalb lieber in die Partywelt. Sie ist genervt von Jennas und Elenas Fürsorge und gibt zu verstehen, dass sie nicht mehr das kleine süsse Mädchen mit den blonden Zöpfen ist.
    Anders als Elena, hält sie es Zuhause kaum aus und schleicht sich deshalb regelmässig aus ihrem Zimmer um auf Partys zu gehen. Eines Abends lernt sie Damon Salvatore kennen und beginnt eine Affäre mit ihm. Jo ist fasziniert von der dunklen Aura, die den älteren Salvatore umgibt.
    Sie erzählt niemandem davon, da Jenna und Elena ihr diese Beziehung sowieso verbieten würden.


    [​IMG]
    Tyler ist der Sohn der Bürgermeisterin von Mystic Falls. Sein Vater starb bereits als er noch ein Kind war, deshalb ist sein Onkel Mason zu einem Vaterersatz für ihn geworden. Vor einem Jahr verursachte Tyler einen Autounfall, bei dem ein Mädchen starb. Am folgenden Vollmond verwandelte er sich zu einem Werwolf, genau wie sein Onkel Mason. Von ihm erfährt Tyler, dass es ausser Werwölfe auch noch Vampire gibt, die sich ab und zu nach Mystic Falls schleichen – ihre Aufgabe sei es, Mystic Falls vor Vampiren zu beschützen, denn ein Werwolfbiss kann Vampire töten.
    Vor einem Monat fand Tyler seinen Onkel tot und völlig ausgesaugt im Wald auf und weiss, dass Vampire ihn getötet haben. Er vergräbt Masons Leiche im Wald, der seither als vermisst gilt. Während Tyler weiterhin zur Schule geht und sein Leben normal weiterlebt, hat er sich geschworen an dem Vampir der seinen Onkel getötet hat zu rächen.
    Als Stefan diesen Sommer nach Mystic Falls kommt, merkt er sofort, dass er ein Vampir ist und denkt, dass er Mason umgebracht hat. Eines Nachts dringt er ins Haus der Salvatores ein und tötet Zach, weil er ihn für Stefan gehalten hat.


    [​IMG]
    Bonnie ist Elenas beste Freundin und steht ihr seit dem Unfall ihrer Eltern mehr bei Seite denn je. Ihre Eltern sind geschieden und sie lebt bei ihrem Vater. Laut ihrer Grandma stammt sie direkt von den Salem-Hexen ab, doch Bonnie hält das für Unfug und glaubt ihr nicht, dass sie anscheinend übernatürliche Kräfte haben soll.
    Doch in letzter Zeit hatte sie eine Art Vision, sobald sie jemanden berührte. Sie hielt das Wahrsagen für Zufall, aber ihre Visionen machen ihr Angst und Bonnie beginnt ihrer Grandma zu glauben.
    Sie ist froh, dass Elena wieder aktiver an ihrem Leben teilnimmt und den Weg zurück in ihr Leben findet, jedoch ist sie etwas wegen Stefan besorgt, weil sie bei ihm und auch seinem Bruder Damon ein ungutes Gefühl hat.
     
  3. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    AW: Twist of fate - Das grosse Vampire Diaries RPG

    Nebencharaktere

    Die Nebencharas sind für das RPG relevant, werden aber nicht gespielt, d.h. sollten wir einen Nebenchara aktiv brauchen, wird er vorübergehend von Piper_16 oder Summer_Breeze gespielt. Sollte jemand Interesse an einem Nebenchara haben, ist das gar kein Problem und wir machen aus dem Nebenchara ein Hauptchara. Jedoch müssen zuerst alle Hauptcharaktere besetzt sein.



    [​IMG]
    Jenna war bis vor ein paar Monaten Studentin, die an ihrer Promotion gearbeitet hat, nun ist sie verantwortlich für die zwei Kinder ihrer Schwester Miranda und deren Mann Grayson Gilbert, die bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. Jenna kann sich nur langsam in die Rolle der Erziehungsberechtigten gewöhnen und ist mit Joannas ständigen Ausbrüchen überfordert. Während sie mit Elena ein offenes, erwachsenes Verhältnis hat, muss sie bei Jo die strenge Erwachsene spielen, die sie eigentlich gar nicht ist. Sie weiss nicht, wie sie ihr Studium und Elena und Jo unter einen Hut bringen soll.


    [​IMG]
    Caroline leitet das Cheerleading-Team und gilt als Frohnatur. Sie gibt sich jedoch oft als das doofe, naive Blondchen. Caroline ist seit dem Kindergarten mit Elena befreundet, sieht sie aber gleichzeitig als Rivalin. Als sie bemerkt, dass Stefan ein Auge auf Elena geworfen hat, reagiert sie eifersüchtig, da sie eigentlich an Stefan interessiert ist. ​


    [​IMG]
    Matt ist der Ex-Freund von Elena. Als sie sich nach dem Tod ihrer Eltern von ihm zurückzieht und die Beziehung beendet, versucht Matt das zu akzeptieren. Doch es fällt ihm nicht leicht, seine Gefühle für Elena zu ignorieren und nur mit ihr befreundet zu sein. Er ist zwar froh, dass sie wieder zurück ins Leben findet, doch ist seine Eifersucht gegenüber Stefan nicht zu übersehen.



    Anmeldung

    Ganz einfach per PN an Piper_16 oder Summer_Breeze ;)



    Rollenverteilung

    Stefan Salvatore: Sandy
    Elena Gilbert: Summer_Breeze
    Damon Salvatore: Margit
    Joanna Gilbert: Piper_16
    Tyler Lockwood: provisorisch Summer_Breeze
    Bonnie Bennet: provisorisch Piper_16
     
  4. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    AW: Twist of fate - Das grosse Vampire Diaries RPG

    [​IMG]

    Was ist passiert?
    Die Nacht vom 23. Mai 2009 änderte das Leben von Elena und Joanna Gilbert für immer. Ihre Eltern starben bei einem tragischen Autounfall. Auf der Wickery Bridge in Mystic Falls verlor Dr.Gilbert die Kontrolle über seinen Wagen und sie stürzten ins Wasser. Wie ein Wunder überlebte ihre ältere Tochter Elena.

    Monate später, versuchen die beiden Schwestern mit Hilfe ihrer Tante und Erziehungsberechtigten Jenna Sommers wieder den Weg in ihr Leben zu finden. Elena beginnt die Geschehnisse der letzten Monate in ihrem Tagebuch niederzuschreiben und so den plötzlichen Tod ihrer Eltern zu verarbeiten, während ihre jüngere Schwester Jo Partys und Alkohol verfällt.

    Kurz nach Stefan Salvatores Rückkehr nach Mystic Falls wird Mason Lockwood als vermisst gemeldet. Stefan schreibt sich in der Mystic Fall High ein und lebt bei seinem Onkel Zach im Anwesen der Salvatores. Vor wenigen Wochen wurde Zach umgebracht, wenige Tage später tauchte Damon Salvatore in Mystic Falls auf und Stefan beschuldigt ihn, Zach umgebracht zu haben um ihm eins auszuwischen.






    [​IMG]

    Was wissen wir?
    • Mystic Falls wurde von Vampiren heimgesucht. Die Gründerfamilien versuchten ihre Heimat zu schützen, indem sie alle Vampire und Hexen in einer Kirche einschlossen und verbrannten.
    • Damon und Stefan Salvatore wurden von ihrem eigenen Vater erschossen, als sie versuchten Katherine zu retten. Doch diese hatte die beiden Brüder ihr Blut verabreicht, sodass sie nicht starben, sondern sich in Vampire verwandelten.
     
  5. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    AW: Twist of fate - Das grosse Vampire Diaries RPG

    Storylines

    Jeder Spieler erhält zu Beginn der Storyline seine persönliche Storyline für seinen Chara per PN zugeschickt. Das, um den Spielverlauf etwas spannender zu gestalten. Wer Vampire Diaries kennt, weiss, dass es in der Serie viele Geheimnisse gibt, die nach und nach gelüftet werden, während andere neu entstehen.


    1 - Breathe again

    Der erste Schultag nach den Sommerferien steht vor der Tür. Während Stefan sich in der Mystic Falls High einschreiben lässt um sich nach über hundert Jahren ein neues Leben in seiner Heimat aufzubauen, versuchen Elena und Joanna Gilbert wieder in den Alltag zurückzukehren.
    Elena versucht sich mit Hilfe von ihrer besten Freundin Bonnie in ihrem alten Leben wiederzufinden, während Jo ihr Leben radikal verändert und ihre Trauer auf Partys mit Alkohol ertränkt. Stefan wird aufmerksam auf Elena und beginnt sich in der Schule mit ihr zu unterhalten. Er weiss jedoch noch nicht, dass sein Bruder Damon ihm nach Mystic Falls gefolgt ist. Und auch nicht, wer seinen Verwandten Zach getötet hat.
     
  6. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    (Es kann losgehen, juhuu!!)



    Elena

    Ihr Wecker holte sie mit einem nervtötenden Geräusch unsanft aus dem Schlaf. Elena schaltete das unangenehme Geklingel aus und setzte sich auf. Heute war es soweit, der erste Schultag nach den Sommerferien stand an. Sie seufzte leise, es würde ein anstrengender Tag werden. Doch sie würde es schaffen, sie musste es schaffen. Es ging ihr gut, sie brauchte bloss ein Lächeln aufzulegen und man würde sie in Ruhe lassen.
    Elena verliess ihr Bett und gönnte sich eine warme Dusche um wach zu werden. Die Tür ihrer Schwester war noch zu, deshalb klopfte sie vorsichtig an, öffnete einen Spalt und erklärte Joanna, dass sie aufstehen musste. Aus dem dunklen Zimmer kam bloss ein leises Raunen und Elena schloss die Tür wieder. Sie machte sich Sorgen um ihre Schwester, denn seit dem Tod ihrer Eltern sprach sie nur noch das Nötigste mit ihr, ging ständig auf Partys und liess sich volllaufen.

    Die junge Frau stand vor ihrem Spiegel und betrachtete die Fotos ihrer Eltern die sie dort angebracht hatte. Früher hatte ihr Vater sie am ersten Schultag immer geweckt während ihre Mom das Frühstück vorbereitete. Für sie war jeder erste Schultag etwas Besonderes gewesen, während Jo und Elena meistens nur widerwillig in die Schule gegangen sind.
    Ja, früher. Ihre Eltern waren vor vier Monaten während eines Autounfalls gestorben, nur sie hatte überlebt. In der Zeitung hatte man es ein Wunder genannt. Wie durch ein Wunder hatte sie überlebt. Ja, nur ihre Eltern nicht. Elena war den Unfall wieder und wieder im Kopf durchgegangen, doch sie wusste nicht wie sie überlebt hatte und vor allem warum. Wie war sie aus dem Auto gekommen? Sie hatte auf dem Rücksitz gesessen und hatte noch genau vor Augen wie das Auto von der Brücke in den See stürzte, sie hatte geschrien, genau wie ihre Mutter. Der Schrei ihrer Mutter war das letzte, was sie noch von dem Unfall wusste, danach war ihre Erinnerung wie ausgelöscht. Sie wusste nicht wie sie aus dem Auto gekommen war, sie konnte sich nicht erinnern… Sheriff Forbes hatte ihr gesagt, dass die Rettungssanitäter sie am Ufer gefunden und ins Krankenhaus gebracht hatten. Und ihre Eltern waren im See ertrunken, weil sie es nicht geschafft hatten sich aus dem Auto zu befreien. Wie aber hatte sie es geschafft? Und warum? Warum hatte sie überlebt und ihre Eltern nicht? Jo hätte ihre Eltern eher gebraucht als ihre Schwester.
    Sie atmete tief durch und verbannte diese Gedanken aus ihrem Kopf. Nach dem Unfall hatte sie versucht mit Jo zu reden, ihr zu erklären, dass sie nicht wusste weshalb sie überlebt hatte und ihre Eltern nicht, doch Jo wollte das nicht hören.

    Nachdem Elena sich angezogen hatte, ging sie nach unten in die Küche, wo bereits das Chaos ausgebrochen war. Ihre Tante Jenna hatte offensichtlich versucht Pancakes zu machen, nur waren die mittlerweile pechschwarz und das ganze Haus stank nach angebranntem Teig.
    „Was macht du denn da?“, fragte Elena amüsiert und half ihrer Tante das Chaos zu beseitigen. Jenna gab sich wirklich viel Mühe ihren Pflichten als Erziehungsberechtige nachzukommen, das wusste Elena zu schätzen. Es war bestimmt nicht einfach plötzlich für zwei Teenager verantwortlich zu sein und nebenbei das Studium unter einen Hut zu bekommen.
    „Bist du nicht verabredet wegen deiner Doktorarbeit?“, erinnerte Elena sie und Jenna stellte erschrocken fest, dass sie in fünf Minuten auf dem Campus sein sollte.
    „Ist schon okay, geh nur, wir kommen schon klar“, meinte sie lächelnd und sah zu wie Jenna aus dem Haus stürmte.

    Heute würde ein neuer Tag werden, sie würde einfach zur Schule gehen und Lächeln. Sie wollte nicht mehr das traurige Mädchen sein, mit dem niemand redete. Auch wenn es ihr schwer fiel, sie musste wieder in ihr Leben finden, das hätten ihre Eltern gewollt. Und auch, dass sie dafür sorgte, dass Jo wieder die alte wurde und sich nicht jeden Abend auf Partys stahl.
    Elena warf einen kurzen Blick auf die Uhr, sie mussten gleich los und Jo war noch nicht aufgestanden. Seufzend ging sie wieder nach oben, klopfte an die Tür ihrer Schwester und trat diesmal ein.
    „Jo? Steh auf, wir müssen gleich los“, erklärte sie und ging zum Fenster um die Vorhänge zu öffnen, damit brachte sie ihre Schwester bestimmt wach.
     
  7. Piper_16

    Piper_16 Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    1.894
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    (Ich freu mich =) )

    Joanna

    Als ihr Wecker klingelte, stöhnte Joanna. Sie konnte sich nciht erinnern ihn gestellt zu haben. Wahrscheinlich hatte das ihre Schwester oder ihre Tante für sie übernommen. So wie sie alles übernahmen. Sie taten so als sei Jo dreijahre alt. Meistens sagten sie ihr sogar, was sie fühlen sollte. Jo konnte es nicht mehr hören: Du bist sicher traurig oder Dir geht es sicher schlecht. Was soltle das denn? Glaubten sie wirklich, dass das irgendwas besser machen würde.
    Jo schlug auf ihren Wecker und dieser verstummte. Sie war viel zu müde um aufzustehen. Sie war erst vor drei Stunden ins BEtt gegangen und konnte nun unmöglich aufstehen. Ihr Kopf brummte und ihr MAgen protestierte allein bei dem GEdanken sich zu erheben. Sie würde heute nicht in die Schulde gehen können und eigentlich wollte sie das auch nciht. Joanna drehte sich gerade noch mal um als ihre Schwester an der Tür klopfte.

    Die Tür öffnete sich und Elena begann loszuschwafeln. Joanna solle aufstehen und sich fertig machen. Sie müssten zur Schule. Jo schnaupte nur. Elena musste vielleicht zur Schule, sie nicht. Sie würde sich nciht länger von ihnen bevormunden lassen. Sie wollte am liebsten gar ncihts mehr mit ihnen zu tun haben.
    Jo war so wütend, dass sie nciht hinwusste wo hin mit ihrer Wut. Sie wollte alle von sich stoßen. Sie wollte nicht geliebt werden oder etwas ähnliches. Worin würde es denn enden? Sie würden sterben. Alle würden sie sterben. So wie es mit ihren Eltern geschehen war.

    Jo hatte sich nochmal umgedreht als die Tür aufflog und Elena reingestiefelt kam. Elena. Die perfekte Tochter, die perfekte Ncihte, die perfekte Trauernde. Oh ja, Elena war so toll. Alle liebten sie und Jo war eben das üble Anhängsel. Wahrscheinlich wäre es allen lieber gewesen, wenn Jo statt ihren Eltern in diesem Auto gewesen war. Jo drehte sich einfach von Elena weg und versuchte ihr nciht zuzuhören. Doch dann riss diese die Vorhänge auf.

    "Du sollst abhauen!", motzte Jo ihre große Schwester einfach nur an und zog sich die Decke über den Kopf. Elena würde sie sicher nicht dazu bekommen aufzustehen.
     
  8. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    Elena

    Du sollst abhauen!, hallte es in Elenas Ohren. Ihr Hals schnürte sich bei diesen Worten zusammen. Es brach ihr das Herz, zu sehen wie sich ihre Schwester Tag für Tag das Leben noch schwerer machte, als es ohnehin schon war. Der überraschende Tod ihrer Eltern hatte sie beide mitgenommen, mehr als sie es beide zugaben. Was ihnen wiederfahren war, war schrecklich und doch drehte sich die Welt weiter - ob sie es wollten oder nicht. Und sie mussten beide anfangen ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen, sich wieder mit der Welt mitzudrehen, auch wenn es schwer war, denn ansonsten würden sie auf der Strecke bleiben.

    Und es war Elenas Pflicht sich um ihre kleine Schwester zu kümmern. Sie war es ihren Eltern schuldig, ihre Familie zusammenzuhalten und alles mögliche zu tun um Jo wieder auf den richtigen Weg zu bringen.
    Seit dem Unfall war Jo nicht mehr die gleiche, sie war nicht mehr das süsse kleine Mädchen, sie ging nun regelmässig auf Partys und liess sich volllaufen - und sie hasste Elena. Zwar hatte Jo ihr das nie gesagt, doch Elena wusste, dass sie ihr die Schuld an allem gab.

    Jo hatte sich diese Nacht wieder rausgeschlichen, denn als Elena nach ihr sehen wollte, war das Bett leer gewesen. Wahrscheinlich hätte sie Jenna wecken und Sheriff Forbes anrufen müssen, doch sie wusste, dass das ihr Verhältnis zu ihrer Schwester nur noch schlimmer gemacht und Jo nur noch mehr rebelliert hätte. Also musste sie die Sache selber in die Hand nehmen. Sie würde so lange die böse Schwester spielen, bis Jo endlich damit aufhörte ihr Leben zu ruinieren.

    "Und du sollst aufstehen", antwortete Elena mit ruhiger, aber bestimmter Stimme. Sie hatte bereits die Vorhänge geöffnet, doch Jo hatte sich unter der Decke versteckt. Elena seufzte leise als sie sich im Zimmer umsah und das riesige Chaos sah. Überall lagen Kleider und Schulbücher auf dem Boden und sonderlich frisch roch es auch nicht.

    "Hör zu, ich will da auch nicht hin.. aber wir müssen", versuchte Elena ihre Schwester zu überzeugen, obwohl sie genau wusste, dass sie genauso gut mit der Wand hätte reden können. Sie packte die Bettdecke und schmiss sie auf den Boden.
    "Ich werde nicht weggehen bis du aus diesem Bett gestiegen und dich angezogen hast, auch wenn es den ganzen Tag dauert", erklärte sie und begann Jos Schulbücher vom Boden aufzusammeln. Sie hatte sich gestern Jos Stundenplan ausgedruckt und wusste deshalb, welche Bücher sie heute benötigte.
     
  9. Piper_16

    Piper_16 Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    1.894
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    Joanna

    Elena zog die Vorhänge auf und Jo musste die Augen zusammenkneifen. Sie konnte das helle Licht nicht ertragen. Es machte ihre Kopfschmerzen nur noch schlimmer. Warum konnte Elena sie nciht alleine lassen? Warum mussten sie ihr alles etwas vorschreiben? Wie sollte sie denn heute aufstehen, in die Shcule gehen und so tun als sei alles gut? Wie sollte das funktionieren? Nichts war ok und es würde es auch so schnell nciht mehr ok werden. Bei dem Gedanken daran auf all die anderen Menschen zu treffen, schnürrte sich Joanna die Kehle zu. Sie wollte die anderen nicht sehen und sie wollte nicht über ihre Eltern, ihre Gefühle oder sonst irgendwas reden. Sie wollte einfach ihre Ruhe.

    "Wenn du gehst, dann steh ich vielleicht auf!", versuchte Jo ihre Schwester zum gehen zu bewegen. Die jüngere der Gilbert Schwester wusste zwar, dass das Elena nicht zum gehen bewegen würde, aber sie hatte es dennoch versuchen wollen. Als Elena ihr aber die Decke wegnahm und begann ihre Sachen zusammenzukramen, wurde Jo richtig sauer.
    "Du sollst aus meinem Zimmer gehen und meine Sachen in Ruhe lassen! Klar? Warum musst du immer über mich bestimmen? Dazu hast du kein REcht... du brauchst nciht zu denken, dass du das darfst, nur weil Mum und Dad tot sind!"

    Jo sah ihre Schwester wütend an. Am liebsten hätte sie geheult, doch sie war kein BAby mehr, also kam das eher nicht in Frage. Sie war es LEid und sie war frustriert und sie woltle doch einfach nur, dass der Schmerz aufhörte. Doch egal was sie tat, es half einfach nciht.
    "Du kannst auch drei Tage da stehen! Ich werd nicht mitkommen!"
    Joanna hatte sich kurz aufgesetzt, doch ihr Kopf dröhnte so doll, dass sie sich wieder in die Kissen sinken lies. Jo konnte sowie so nicht verstehen, warum Elena schon über alles hinweg gekommen war. Warum war sie nicht mehr traurig darüber, dass ihre Eltern tot waren. Warum ging es ihr gut und sie wollte sich mit allen treffen?
     
  10. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    Elena

    Es war ein kläglicher Versuch ihrer Schwester gewesen, sie loszuwerden. Doch es brauchte einiges mehr um eine Gilbert loszuwerden, das wussten sie beide, denn sie beide hatten einen unglaublich sturen Kopf.
    Elena verschränkte die Arme vor der Brust und seufzte leise, es würde wohl oder übel mehr gebrauchen um Jo aus dem Bett zu kriegen. Früher als sie noch klein waren, war Jo immer die erste gewesen, die morgens wach war und hatte immer alle geweckt und nun, brachte man das süsse kleine Mädchen mit den blonden Zöpfen kaum mehr aus dem Bett.

    Doch Joannas weiteren Worte trafen sie mehr, als sie zugeben wollte. Elena hatte sich geschworen, ihrer Schwester da rauszuhelfen, egal was kommen mochte, egal was Jo sagte oder tat, sie würde nicht von ihrer Seite weichen. Und nun hatte ihre kleine Schwester es doch geschafft ihrer wunden Punkt zu finden. Für einen Moment wollte sie alles stehen und liegen lassen und einfach das Zimmer verlassen, doch das war ja genau das, was Jo damit erreichen wollte. Elena atmete tief durch und liess Jos Sachen zurück auf den Boden fallen. Sie hatte recht, sie war nicht ihre Mutter und Jo musste ihre Sachen selber zusammenpacken, das war nicht ihre Aufgabe.

    Elena wandte den Blick wieder zu Jo, die sich mittlerweile aufgerichtet hatte. Sie sah fürchterlich aus, ihre Augen waren mit Mascara verschmiert, die Haare zerzaust und sie hatte tiefe, dunkle Augenringe. Doch Elena wollte diesmal nichts dazu sagen, denn wenn sie jetzt damit anfing Jo eine Predigt zu halten, würde sie sie bestimmt gar nicht mehr in die Schule kriegen.
    Sie setzte sich auf den Sessel, der gegenüber Jos Bett stand und nickte kurz.
    "Gut, dann wirst du wohl die nächsten drei Tage hier mit mir verbringen müssen", antwortete Elena gelassen und mit ruhiger Stimme.
     
  11. Piper_16

    Piper_16 Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    1.894
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    Joanna

    Joanna hatte ihre Schwester genau beobachtet. Sie schien ihr weh getan zu haben. Eigentlich wollte Jo das nicht, doch gerade wusste sie nicht mehr, dass sie ihr nciht weh tun wollte. Gerade wollte sie sie einfach nur loslassen. Jo seufzte als Elena alles fallen lies und sich hinsetzte. Sie drehte sich nun erst einfach noch einmal um. Sie wollte noch schlafen und sie wollte nicht aus ihrem BEtt.

    Früher war sie morgens oft zu Elena ins BEtt gekrabbelt und hatte sich an sie gekuschelt. Elena hatte ihr dann eine GEschichte erzählt und meistens waren sie noch mal gemeinsam eingeschlafen.
    Es schien als sei das ewig her. Länger als ewig. Doch nur daran zu denken, wie es früher war, tat schon weh. Wie sollte sie dann zulassen, dass je etwas wieder so wurde wie früher, wenn es so sehr weh tat?

    Joanna seufzte nach einiger Zeit erneut. Sie konnte es nciht ertragen von ihrer Schwester angestarrt zu werden. Sie rappelte sich nun doch auf. Sie setzte sich auf und sah Elena an.
    "Wenn du wirklich willst, dass ich gehe, dann musst du unten auf mich warten! Ich werd duschen und hab keine Lust, dass du mir beim anziehen zuguckst, klar? Ich bin gleich wieder da und wenn du dann nicht aus meinem Zimmer bist, dann leg ich mich wieder hin!"

    Mit diesen Worten verschwand Jo in Richtung BAd. Sie duschte erst mal heiß und etwas länger als eigentlich notwendig. Sie sah in den Spiegel. Sie sah fürchterlich aus. Blass, mit tiefen Augenringen. Jo föhnte sich die Haare und schminkte sich dann. So sah man wenigstens nicht mehr die tiefen Augenringe. Danach machte sie sich dann auf den WEg in ihr Zimmer. Elena war tatsächlich nicht mehr da. Also zog sich Jo an und packte ihre Sachen zusammen. Sie hatte Elena ja nur versprochen mitzukommen, dass sie da blieb hatte sie nie gesagt.

    Jo trottete mit ihrer Tasche die Treppe nach unten. Elena wartete schon in der Küche. Jo nahm sich eine Tasse und goss sie Kaffee ein. Zu ihrer Schwester sagte sie erst mal ncihts. Sie trank einen großen Schluck und meinte dann
    "Können wir jetzt los oder was?"
     
  12. Sandy

    Sandy Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    6.071
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    Stefan:

    Nachdem das Leben von dem Fuchs erloschen ist und dieser blutleer zurück auf den Waldboden geworfen wird, fühlt sich Stefan sichtlich besser. Endlich ist der Hunger etwas gestillt und er kann es wagen seinen Plan durchzuführen. Im Frühjahr kam der schlanke, blasse und zugleich gutaussehene Vampir zurück nach Mystic Falls. Der Tod von seinem nahen Verwandten Zach lässt ihn noch immer nicht los. Er wurde ermordet und Stefan möchte den Mörder finden. Nun möchte der Vampir sich ein neues Leben in seiner alten Heimat aufzubauen. Über Hundert Jahre ist es schon her, seit Stefan zuletzt hier war. Bis jetzt hat er sich im Hintergrund gehalten, doch nun möchte er aus seinem Schatten treten. "Oh, verdammt. Ich muss mich beeilen, sonst komm ich noch zu meinem 1. Tag zu spät" dachte sich Stefan, nachdem er sich gestärkt hatte und die Überreste von dem Fuchs etwas unter die Büsche versteckte. In einer Geschwindigkeit, die für das menschliche Auge kaum zu sehen war, bewegte er sich Richtung Schule. Schon nach kurzer Zeit kam er dort an. Doch irgendein komisches Gefühl irritiert Stefan. Ignorant gegenüber diesem Gefühl betritt er nun das Gelände der Mystic Falls Highschool.

    Ich hoff das ist so okay… Wie schon gesagt, ist mein 1.richtiges Rollenspiel ;)
     
  13. Summer_Breeze

    Summer_Breeze Active Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Seattle Grace
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    Elena

    Elena nickte wortlos und *verliess das Zimmer ihrer Schwester. Sie ging nach unten und setzte sich in die Küche. Sie ass noch eine Scheibe Toast und stellte sich vor, wie der Tag ablaufen würde, wenn ihre Eltern noch gelebt hätten. Ihre Mom hätte das Frühstück gemacht und ihr Dad sie in die Schule gefahren. Elena seufzte leise, ihr Zuhause fühlte sich nicht mehr an wie ihr Zuhause. Das Parfum ihrer Mutter lag nicht mehr in der Luft und im Hintergrund lief der Fernseher nicht mehr auf dem Sportprogramm.

    Elena hörte wie Jo die Treppen herunterstapfte und sich zu ihr in dir Küche gesellte. Doch Elenas Hoffnung, dass Jos Laune in der Zwischenzeit etwas gestiegen war, hatte sich bereits wieder in Luft aufgelöst.*
    Sie wollte sich nicht mit ihr streiten, deshalb griff sie nach den Schlüsseln und verliess die Küche.

    Elena schmiss ihre Tasche auf die Rückbank des Autos und stieg ein. Sofort tauchten die Bilder des Unfalls vor ihren Augen auf, die sie sofort wieder verbannte. Sie konnte nicht ewigs Angst vor Autos haben.
    Jo öffnete die Beifahrertür und stieg widerwillig ein. Elena fuhr los und nach wenigen, schweigsamen Minuten parkierte sie den Wagen auf dem Schulparkplatz. Sie atmete tief durch und ahnte schon, dass Jo gleich wortlos das Auto verlassen würde.

    (Ja, der Post ist gut :) )
     
  14. Piper_16

    Piper_16 Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    1.894
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    (Wilkommen Sandy :banana:)

    Joanna

    Sie trank noch einen Schluck KAffee als Elena die Schlüssel nahm. Jo hatte geglaubt, dass Elena mit ihr Streiten würde, doch diese hatte gar nichts gesagt. Sie hatte nur die Schlüssel genommen und dann die Küche verlassen. Jo hatte fast gehofft, dass sie streiten würden, auch wenn sie es nciht zugeben wollte. Doch anders konnte sie im Moment einfach nciht reagieren, anders konnte sie im Moment einfach nciht mit ihrer Schwester argieren.

    Joanna sah das ihre große Schwester wütend war. Man sah es daran, wie sie ihre Tasche auf den Sitz knallte. Aber sie sagte nichts, sondern stieg einfach ein. Elena schien immer noch PRobleme zu haben mit dem Autofahren. Wenn Jo ehrlich war, dann konnte sie es natürlich verstehen. Aber auch das würde sie natürlich nie zugeben.

    Als sie auf dem Schulparkplatz parkten, drückte Jo ihre Tasche näher an sich. Sie sah all die vielen MEnschen und ihr stieg Angst auf. Sie wollte nicht irgendwann heute heulend in der Schule zusammenbrachen und sie wollte auch nciht, dass die LEute sie mitleidig ansahen. Sie wollte nciht, dass sie fragten oder mit ihre redeten. Eigentlich hoffte Jo nur, dass sie sie alle in Ruhe ließen und sie bald wieder verschwinden konnte. Sie merkte, dass sie wohl zu lange brauchte und da sie auch nciht von Elena ausgefragt werden wollte, schlüpfte sie aus dem Wagen und verschwand.

    Bonnie

    Bonnie war ein wenig überrascht, dass ihre Freundin doch mit dem Wagen gekommen war. Sie hatten viel und oft darüber gesprochen und nun war sie doch froh, dass Elena es geschafft hatte. Langsam ging sie auf den Wagen ihrer Freundin zu. Ihre Schwester war schon aus dem Auto geschlüpft und an ihr vorbeigeeilt. Jo hatte sich verändert und das machte Elena und auch Bonnie traurig. Manchmal hatte Bonnie das Gefühl, dass Jo solange weiter machen würde bis sie der Alkohol umbringen würde, doch das war natürlich ein wenig übertrieben.

    "Hey, na wie fühlst du dich?", fragte Bonnie Elena und sah sie fragend an. Sie wusste, dass es ihre Freundin seit dem Tod ihrer Eltern nicht leicht hatte. Elena hatte sich fürchterliche Vorwürfe gemacht und Bonnie hatte versucht ihr klar zu machen, dass es nciht ihre Shculd war.
     
  15. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Februar 2004
    Beiträge:
    17.305
    Ort:
    Salzburg
    AW: Twist of fate - Das große Vampire Diaries RPG

    Damon

    "Dich mag ich..., Dich mag ich..., oh du siehst lecker aus..., ach gott Junge... Kauf dir was aus dem Jahr 2009, Woodstock haben wir schon längst überlebt..." Damon lehnte sich etwas nach vor und sah angewidert dem Jungen nach, der nicht nur vom Outfit her den 70igern entsprungen war. "Nerd..." betitelte er den Jungen der gerade das Schulgebäude betrat und sprang dann von der Motorhaube eines Autos runter, das irgendeinem Schüler gehörte. Er hatte den ganzen Morgen hier verbracht und sich ein paar leckere Snacks für zwischendurch herausgesucht, doch eigentlich war er nur wegen einem hier. Stefan. Auf ihn hatte er gewartet und sich maßlos an den vielen ausdruckslosen Gesichtern gelangweilt. Bis jetzt hatte er seinen Bruder weder sehen noch riechen können, aber er wußte dass er früher oder später hier auftauchen würde, immerhin wußte er dass Stefan doch tatsächlich vor hatte, sich in der Schule einschreiben zu lassen. Was das für einen Zweck haben sollte, konnte er sich allerdings nicht erklären. Aber das war eben sein Bruder, immer schon ziemlich komisch.

    Damon bewegte sich auf dem Parkplatz ein paar Reihen weiter nach vor und ignorierte die Blicke die ihm ein paar Schüler zuwarfen, denn wenn er sie erwiderte, blickten die kichernden Hühner ja sowieso bloß wieder weg. Vielleicht hätte er Stefan schon früher aufsuchen sollen und nicht erst heute und nicht gerade hier, aber er hatte in den letzten Tagen soviel zu tun. Er mußte seinen Durst stillen und achja, seinen Durst stillen. Schließlich hatte die Neugier auf seinen Bruder dann aber gewonnen, weswegen er heute hier war und in dem Gewühle von Menschen seinen Bruder suchte. Und schließlich auch fand. Nicht weit von ihm, ein paar Meter entfernt überquerte Stefan gerade den Schulhof, wie all die anderen Lämmer auf den Weg ins Gebäude um sich einzuschreiben. Damon beobachtete seinen Bruder einen Moment im Schutz der vielen Gesichter, so dass er wußte, dass Stefan ihn sicherlich nicht entdecken würde, würde er nicht gerade damit rechnen beobachtet zu werden.

    Als Stefan knapp vorm Gebäude war, entschied sich Damon aus seiner Deckung herauszukommen und auf Stefan zuzugehen, doch gerade als er sich bewegen wollte, lenkte eine Szene nicht weit von ihm entfernt, seine Aufmerksamkeit auf sich. Jemand parkte gerade in eine Parklücke ein, doch bevor der Motor abgestellt war, geschweige denn die Reifen wirklich zum Stillstand kamen, wurde die Beifahrertür aufgerissen und ein Mädchen stolzierte ohne ein weiteres Wort auf und davon. Eigentlich war das ganze gar nicht so interessant für Damon, auch wenn es ihn kurz mal amüsiert hatte, doch seine Aufmerksamkeit war immer noch von dieser Szene gefangen und ließ ihn sogar für einen kurzen Augenblick seinen Bruder vergessen, als die Fahrerin aus dem Auto stieg.

    "Kathrine..." flüsterte er und riss die Augen auf, als er sie sah. Noch bevor sein Hirn mit dieser Botschaft richtig umgehen konnte spürte er schon, wie er sich auf sie zubewegte. Doch noch bevor sie auf ihn aufmerksam werden konnte, blieb er wieder stehen. Das war nicht möglich. Sie sah nur so aus, sie konnte nicht Kathrine sein. Aber wieso... Damon ging rückwärts die wenigen Schritte zurück und versuchte das Gespräch zwischen den Beiden Mädchen zu hören, während er aus seinen Augenwinkeln bemerkte, wie Stefan in der Schule verschwand. Auch die Beiden Mädchen machten sich auf den Weg in die Schule und für einen Moment war Damon versucht, ihnen zu folgen, doch hatte er nicht vor, sich dem langweiligen Geschwafel irgendwelcher Lehrer hinzugeben, wie sein Bruder. Deswegen blieb er stehen und entschied sich hier darauf zu warten bis sein Bruder wieder auftauchte. Währenddessen fragte er sich, was diese eigenartige Begegnung zu bedeuten hatte und wer dieses Mädchen war. Vorallem aber auch, ob sie der Grund dafür war, dass Stefan sich hier angemeldet hatte.

    (ich hoff der post passt so. Wenn was nicht in Ordnung ist, dann bitte einfach sagen :))
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden