1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Eure Leseliste 2012

Dieses Thema im Forum "Bücher, Geschichten und Lyrik" wurde erstellt von Mcleod Daughter, 1 Januar 2012.

  1. Mcleod Daughter

    Mcleod Daughter Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 Juli 2007
    Beiträge:
    2.367
    Geschlecht:
    weiblich
    Es scheint ja zur Gewohnheit zu werden, dass ich einige Stunden nach Mitternacht bereits das erste Buch für dieses Jahr beendet habe. Aber so ist es. ;)
    Ich wundere mich selbst, aber was soll ich sagen? Es war "nur" ein Hörbuch und ich habe eben die letzten Kapitel gehört. ;)


    #01 Cordula Stratmann & Marion Grillparzer Ist dieses Buch ansteckend - Erste Hilfe für Hypochonder (4/5) 176 Seiten


    Insgesamt 176 Seiten


    #01
    Ich hatte schon lange ein Auge auf das Buch geworfen, da ich Frau Stratmann einfach lustig finde. Dazu kommt, dass in meinem Freundes- und Bekanntenkreis meiner Meinung nach viele Hypochonder herumlaufen ;).
    Ich bin froh, dass ich es mir als Hörbuch angeschafft habe, denn ich glaube es wäre nicht so lustig gewesen, wenn ich es selbst gelesen hätte ;).
    Wenn ich mir Frau Stratmann so anhöre, denke ich allerdings, dass die Leute, die ich kenne, echt noch harmlos dagegen sind :). Wobei es auch schon echt fies war, darüber nachzudenken, was für Keime wohl in Hotelbetten, Handtüchern oder auf der Computertastatur auf uns warten ...
    Nicht selten hat es mich selbst geekelt und ich dachte "Darüber habe ich nie nachgedacht. Ighit ... Danke, Cordula."
    An einigen Stellen fand ich den Dialog zwischen den beiden etwas ... sagen wir mal langatmig, aber alles in allem ein witziges Buch, das man glaub ich an einigen Stellen nicht allzu ernst nehmen sollte. ;)
     
  2. PiperLoveLeo

    PiperLoveLeo Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 November 2003
    Beiträge:
    3.865
    Ort:
    Köln
    AW: Eure Leseliste 2012

    #01 Chill mal, Frau Freitag - Frau Freitag
    Sehr lustig (besonders die zitierten Schüler), habe viele neue Ausdrücke gelernt und kann mich nun problemlos mit jugendlichen Problemschülern unterhalten. Leider war's auf die Dauer etwas eintönig, weil sich viele Situationen einfach wiederholen.
     
  3. Mcleod Daughter

    Mcleod Daughter Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 Juli 2007
    Beiträge:
    2.367
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Eure Leseliste 2012

    Habe mir überlegt, meine Leseliste 2012 nun auch mal in die Monate einzuteilen ;). Mal schauen, wie es mir gefällt :D


    Leseliste 2012

    Januar
    #01 Cordula Stratmann & Marion Grillparzer Ist dieses Buch ansteckend - Erste Hilfe für Hypochonder (4/5) 176 Seiten
    #02 Kathryn Stockett Gute Geister (5/5) 608 Seiten
    #03 Chevy Stevens Still Missing - Kein Entkommen (3/5) 413 Seiten


    Insgesamt 1197 Seiten


    #02
    Jackson, Mississippi, 1962: Die junge Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Sehr zum Missfallen der Mutter. Doch der Mann, mit dem ihre Freundinnen sie verkuppeln wollen, ist ein hochnäsiger Snob. Und dann ist auch noch ihr schwarzes Kindermädchen, bei dem sie stets Trost fand, spurlos verschwunden. Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Und um diesem Ziel näher zu kommen, verbündet sie sich mit zwei Dienstmädchen, die ebenso unzufrieden sind wie sie: Aibileen zieht inzwischen das siebzehnte weiße Kind auf. Doch nach dem Unfalltod ihres einzigen Sohnes ist etwas in ihr zerbrochen. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Und gemeinsam beschließen die drei außergewöhnlichen Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben.

    Drei Tage, 608 Seiten :).
    Ich bin vollauf begeistert. Durch Zufall habe ich den Trailer vom Film im Fernsehen gesehen und als ich dann hörte, es sei eine Buchverfilmung dachte ich "Das musst du lesen!" :)
    So persönlich und liebevoll geschrieben, dass es mich oftmals wirklich sehr berührt hat. Vor allem aber regt es zum Nachdenken an, in vielerlei Hinsicht. Die Autorin betont zum Ende nochmal, dass die Geschichte rein fiktiv und kein Sachbuch ist. Sie fühlt sich nicht in der Lage dazu, sich auch nur annähernd in die Dienstmädchen hinein versetzen zu können. Allerdings sendet es dennoch eine gewisse Message.
    Es zeigt nicht nur die negativen Seiten, wie Gewalt, Rassismuss und Heuchlerei (wie wenn die Dienstmädchen nichtmal die gleiche Toilette benutzen dürfen, aber andererseits für die "armen hungernden Kinder Afrikas" Geld gesammelt wird), sondern auch Menschlichkeit und Herzlichkeit, die sich beide Seiten entgegen bringen.
    Ganz abgesehen davon, dass man es nicht nur auf genau diese Zeit und Parteien beziehen, sondern durchaus auch noch in die heutige Zeit transportieren kann.

    Ein Satz in diesem Buch ist Stockett besonders wichtig und ich kann durchaus verstehen, warum.
    "Wir sind nicht einfach nur zwei Menschen. Uns trennt gar nicht so viel. Nicht annähernd so viel, wie ich dachte."

    Dieses Buch hatte mich von der ersten Seite an sofort in seinem Bann. Ich kann es nur empfehlen!


    #03
    Ich habe das Buch schon seit einigen Monaten in meinem Bücherregal stehen gehabt, da es mir von einer Freundin ausgeliehen wurde. Jetzt habe ich es auch innerhalb von wenigen Tagen gelesen und weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll.
    Eigentlich fand ich es ganz okay, aber es gibt einige Sachen, die mich gestört haben. Z.B. einige inhaltliche Dinge wie die Befreiung aus der Gefangenschaft oder die Zeit nach ihrer Gefangenschaft.
    Die Story an sich ... naja, an sich eigentlich eine ganz gute Idee, aber glaubwürdig? Wobei andere Thriller das andererseits auch nicht sind, aber an dem Buch hat es mich doch gestört.

    Was ich allerdings gut bzw. interessant fand war, die Beziehung von Annie zu ihrer Mutter und wie man immer ein bisschen mehr über sie erfahren hat.
    Und das Ende, ja, ich muss sagen, da war ich überrascht :).
    Ebenfalls gefallen mir, hat mir die Art und Weise, wie das Buch geschrieben war. Immer in Form einer Therapiesitzung. Das war mal was anderes.
    Alles in allem ein Buch, das mir gefallen hat, wobei es durchaus Bessere gibt.
     
  4. Sandy

    Sandy Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    6.074
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Eure Leseliste 2012

    Januar:
    1. Grazie - Chelsea Cain (Bd.2) (5/5) 384 Seiten


    Gesamt: 384 Seiten

    Das Buch war noch wesentlich besser, als der 1.Band (Furie). Bin total begeistert und freu mich schon drauf, den 3. u. letzten Teil dieser Reihe zu lesen. Echt tolle Story über die Serienmörderin u. ihr Opfer, das nicht von ihr loskommt. Trotz der Grausamkeiten, die er bereits durch sie ertragen musste...
     
  5. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    AW: Eure Leseliste 2012

    Und ich fang auch mal wieder an. :D

    Leseliste 2012

    Jänner

    01. George R.R. Martin - A Feast for Crows [5/5] 1104 Seiten

    Gesamt: 1104 Seiten

    01 ist das vierte Buch der "Eis und Feuer" Reihe von George R.R. Martin und wieder eine hervorragende Fortsetzung der Saga. Dieser Teil unterscheidet sich jedoch darin von den Vorgängern, dass er zum größten Teil aus der Sicht vieler neuer Charaktere erzählt wird. Was gar nicht so übel ist, aber doch manchmal für verwirrung sorgt, da man plötzlich viel mehr Handlungsstränge hat (die auch in den anderen Büchern schon sehr zahlreich waren), denen man folgen muss. Trotzdem volle Punktzahl. :D
     
  6. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    AW: Eure Leseliste 2012

    so, nun komm ich auch endlich dazu mein bisher schon gelesenes Buch hier einzutragen und meine neue Liste zu beginnen :)

    1. Ally Condie - Matched [4/5] (366 Seiten)

    (366 Seiten)


    1.
    ich ahb das Buch von meinem kl Bruder und seiner Freundin zu Weihnachten geschenkt bekommen und es relativ bald ausgelesen gehabt. Das Buch ist in der aktuellen Runde des Buchclubs nominiert (nicht von mir, war überrascht, als ich es bei den Nominierungen gesehen hab ^^), deshalb will ich nicht zu viel verraten (falls es gewinnt).
    Nur soviel: ich fands eigentlich ziemlich gut. Es ist simple geschrieben, so dass man ohne Probleme lange Zeit durchlesen kann, aber nicht so simple, dass man das Gefühl bekommt ein Kinderbuch zu lesen ^^
    das Ende hätt ich mir ander gewunschen, deshalb werde ich den 2. Teil eher nicht mehr lesen. Aber ich bereuhe es nicht gelesen zu haben.

    lg syd
     
  7. Steiletta

    Steiletta Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2003
    Beiträge:
    5.423
    Ort:
    CH
    AW: Eure Leseliste 2012

    Soo ich dachte ich mach auch mal eine Leseliste für dieses Jahr :)

    1. Marie Brennan - Doppelgänger/ Hexenkrieger [3/5] 957 Seiten

    Anfangs hatte ich ein bisschen Mühe mich für das Buch zu begeistern es ist eine ziemlich Komplexe Geschichte doch nach einer Weile konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. Was mir gefehlt hat war eine "Landkarte" denn wie bei vielen Fantasy Romanen wurde viel gereist und es wäre einfach und übersichtlicher gewesen mit einer Karte. Auch das Ende fand ich ziemlich abrupt und meiner Meinung nach wurden viele Fragen offen gelassen auf die ich gerne noch eine Antwort gehabt hätte.
     
  8. CharmedSista

    CharmedSista Active Member

    Registriert seit:
    14 Januar 2005
    Beiträge:
    1.386
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    einer Schublade
    AW: Eure Leseliste 2012

    #1: P.C. Cast und Kristin Cast - Gezeichnet (2/5) 437 Seiten
    #2: P.C. Cast und Kristin Cast - Betrogen (3/5) 479 Seiten

    916 Seiten

    #1 & #2
    Ich habe die ersten drei Bücher der House of Night-Serie zu Weihnachten bekommen mit dem Spruch "Wir wussten nicht mehr, welche Vampirbücher du meintest"...thja es liegt wohl daran, dass ich keine Vampirbücher wollte :D Naja gut, ich hab sie dennoch angefangen und nach einigen Kapiteln habe ich mich einfach damit abgefunden, dass es sich hierbei tatsächlich um eine vampyrische und etwas teenagermäßige Version von Bibi und Tina handelt (wobei ich Bibi und Tina noch immer liebe :D). Hja die Dialoge sind irgendwie nicht so meine Art...bei Harry Potter gab es wenigstens nur meistens zwei Personen (Hermine und Ron), die ihren Senf dazu gaben...bei Zoey sind es gleich 5 Charaktere, die wild durcheinanderfaseln. Spannung wird meiner Meinung nicht wirklich aufgebaut, weil es alles so offensichtlich ist. Die Charaktere, die bisher bei Zoey nicht mehr so positiv bewertet sind, kamen mir von Anfang an merkwürdig vor ...aber oookay, mehr dazu erstmal nicht.
    Das einzig etwas Lustige sind die Zwillinge Shaunee und Erin, aber auch die gehen mir schonmal ganz schön auf die Nerven.
    Als sich im zweiten Band dann auch noch diese 'Vierecksbeziehung' bildete, dachte ich wirklich, dass ich das Buch weglege, aber dann folgte eine so traurige Szene, dass ich es nicht übers Herz brachte, weil ich (tatsächlich...) Sympathie für zwei Personen entwickelt habe.
    Natürlich werde ich den dritten Band auch noch lesen - schließlich waren sie ein Geschenk...aber mein Fall sind die Bücher auf jeden Fall nicht.
     
  9. Sandy

    Sandy Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    6.074
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Eure Leseliste 2012

    Januar:
    1. Grazie - Chelsea Cain (Bd.2) (5/5) 384 Seiten
    2. Schlaf nicht, wenn es dunkel ist - Joy Fielding (5/5) 352 Seiten


    Gesamt: 736 Seiten

    Das Buch war richtig gut. Die Spannung zog sich von der 1.Seite bis fast zum Schluss. Man hatte immer das Gefühl, gleich passiert was, aber es geschah nix. Sondern man machte sich immer nur mehr Gedanken, was mit Allison nicht stimmt. Doch dass sich dann am Schluss das Blatt komplett wendet, damit hätt ich echt nicht gerechnet. Denn im ganzen Buch wurde eigentlich darauf hin gehandelt, dass Terry etwas passiert bzw. dass Allison die böse ist....

    Hab nur nicht verstanden, was der Titel "Schlaf nicht wenn es dunkel wird" mit der Story zu tun hat? :D
     
  10. Mcleod Daughter

    Mcleod Daughter Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 Juli 2007
    Beiträge:
    2.367
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Eure Leseliste 2012

    Leseliste 2012

    Januar
    #01 Cordula Stratmann & Marion Grillparzer Ist dieses Buch ansteckend - Erste Hilfe für Hypochonder (4/5) 176 Seiten
    #02 Kathryn Stockett Gute Geister (5/5) 608 Seiten
    #03 Chevy Stevens Still Missing - Kein Entkommen (3/5) 413 Seiten
    #04 Cody McFadyen Das Böse in uns (4/5) 448 Seiten


    Insgesamt 1645 Seiten


    #04
    Im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern fand ich das Buch leider nicht so gut. Einen Punkt Abzug für Langatmigkeit am Anfang. Die ersten 250 Seiten waren für mich nicht ganz einfach zu lesen. Nachdem ich dann auch noch die Bewertungen bei amazon gelesen hatte, war ich enttäuscht, weil ich wirklich dachte, dass es so weitergehen würde.
    Dabei gefiel mir die Story und wieder einmal waren die letzten 150 Seiten spannend. Klar ging es wiedermal um einen Psycho, der glaubt, seine Taten mit irgendwelchen Begründungen rechtfertigen zu können. Die religiöse Komponente dabei fand ich sehr interessant. Jeder von uns hat Geheimnisse, die einen größer, die einen kleiner. Es ist auf jeden Fall eine interessante Art und Weise an dieses Thema ranzugehen. Daher blieb es auch nur bei dem einem Punktabzug, da mir der Anfang einfach etwas zu langatmig vorkam.

    Es war schön, das Team um Smoky "wiederzutreffen", auch wenn ich immernoch der Meinung bin, dass sie mir manchmal alle viel zu taff und unerschütterlich sind. Aber es stört mich nicht so sehr, als dass ich mit dem Lesen der Bücher aufhören oder mich nicht mehr für die Storys begeistern würde ;).
    Ich freue mich auf den nächsten Teil der Smoky-Serie :).
     
  11. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    AW: Eure Leseliste 2012

    1. Ally Condie - Matched [4/5] (366 Seiten)
    2. Kathryn Stockett - The Help [5/5] (451 Seiten)

    (817 Seiten)


    2.
    das Buch war sehr faszinierend und einblicksreich. Das Ende hätte für mich etwas weniger offen sein können. Ausführliche Review hier.
     
  12. Kohaku

    Kohaku Hauptgewinn

    Registriert seit:
    26 März 2003
    Beiträge:
    3.403
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sanguinity
    AW: Eure Leseliste 2012

    So, dann starte ich auch mal eine Leseliste. Nur bewerten mag ich nicht so gern. Das lass ich einfach weg.

    Januar
    01. Meg Cabot - Plötzlich Prinzessin (286)
    02. Meg Cabot - Power, Prinzessin! (256)
    03. Meg Cabot - Prinzessin sucht Prinz (256)
    04. Meg Cabot - Dein Auftritt, Prinzessin! (256)
    05. Nicole Peeler - Nachtstürme (445)
    06. Pia Ostermann - Fräuleinwunder (235)

    Ich bin mir nicht so sicher, ob das Jahr wirklich mit den Prinzessin-Büchern anfing, oder ob davor noch was war. Wenn dann wären das Beckett-Bücher gewesen (Chemie des Todes, Kalte Asche, Leichenblässe), die ich mir von meinem Vater ausgeliehen hatte. Nach dem dritten Buch hatte ich aufgegeben, da mein Vater das vierte noch liest und ich jeweils das Ende der drei Bücher wirklich schlimm fand. Jedesmal diese Situation, wo eigentlich alles klar ist und sich dann doch nochmal alles ändert. Beim ersten Buch ists ja noch ganz spannend, beim zweiten kennt man das schon und beim dritten hofft man nur, dass es dieses Mal nicht schon wieder passiert und dann kommt es doch! Aaaargh! Ansonsten fand ich es aber ganz spannend, was man so alles aus einer Leiche lesen kann.

    Die Prinzessin-Bücher hab ich angefangen, weil ich was lesen wollte, wo man schnell durch ist (und weil bei meinen Eltern ein riesiges Regal voller Kinderbücher steht). Und dafür sind sie definitiv geeignet. Ich kannte sie noch nicht, das war wohl nach meiner Teeniezeit. Sie sind ganz niedlich geschrieben, finde ich. Aber besonders anspruchsvoll war es halt nicht... Hab ich auch nicht erwartet, aber deswegen schreib ich auch nichts anspruchsvolles drüber ;)

    Nachtstürme hatte ich schon vor meinem Urlaub angefangen, aber nicht mitgenommen. Ich muss sagen, es zog sich etwas. Im Prinzip soll es Fantasy sein und - ja - es kommen einige Wesen vor, aber es passiert kaum was, was nicht auch ganz normalen Menschen passieren könnte und es nichtmal so, dass die "Heldin" wirklich was Tolles könnte, außer gut schwimmen, und ansonsten einfach nur tollpatschig ist... Ich lese die Fortsetzung wahrscheinlich nicht...

    Fräuleinwunder, das fand ich recht gut. Es ist ein Frauenbuch, keine Frage, aber auch mal was anderes. Es liest sich sehr schnell, ich hab es an einem Nachmittag gelesen. Die Idee an sich mit der Zeitreise nach 1954 finde ich schonmal recht spannend. Die Zeit aus den Augen einer modernen Frau zu sehen, das erschreckt schon etwas. Das Ende war natürlich Friede-Freude-Eierkuchen... War zu erwarten.
     
  13. Mcleod Daughter

    Mcleod Daughter Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 Juli 2007
    Beiträge:
    2.367
    Geschlecht:
    weiblich
    AW: Eure Leseliste 2012

    Leseliste 2012

    Januar
    #01 Cordula Stratmann & Marion Grillparzer Ist dieses Buch ansteckend - Erste Hilfe für Hypochonder (4/5) 176 Seiten
    #02 Kathryn Stockett Gute Geister (5/5) 608 Seiten
    #03 Chevy Stevens Still Missing - Kein Entkommen (3/5) 413 Seiten
    #04 Cody McFadyen Das Böse in uns (4/5) 448 Seiten
    #05 Cody McFadyen Ausgelöscht (5/5) 480 Seiten


    Insgesamt 2125 Seiten


    #05
    Der vierte Teil hat mich wieder voll überzeugt. Hab das Buch verschlungen, vor allem die letzten 200 Seiten. Wieder mal spannend und faszinierend, mit welcher Fantasie Mr. McFadyen sich immer wieder neue Geschichten und Psychostories ausdenkt. Erschreckend wie intensiv man sich manchmal mit ihnen auseinander setzt. Ich denke, ich sollte erst mal eine Pause von solchen Stories nehmen, denn man wird leicht paranoid :).
    Allerdings verringert das meine Begeisterung für dieses Buch gar nicht. Eine gelungene Fortsetzung der Smoky Barrett-Reihe. Ich freue mich auf das neuste Buch der Serie, das wohl bald erst rauskommt ;).
     
  14. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    AW: Eure Leseliste 2012

    Leseliste 2012

    Jänner

    01. George R.R. Martin - A Feast for Crows [5/5] 1104 Seiten
    02. George R.R. Martin - A Dance with Dragons [5/5] 1016 Seiten

    Gesamt: 2120 Seiten

    02 ist, was für ein Wunder, der fünfte Band aus der "Eis und Feuer" Reihe von George R.R. Martin. Für mich eines der stärksten Bücher in der Serie, weil diesmal durchgehend etwas passiert ohne langweilig zu werden. ^^ Ich habe es wirklich genossen. :D
     
  15. Kohaku

    Kohaku Hauptgewinn

    Registriert seit:
    26 März 2003
    Beiträge:
    3.403
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sanguinity
    AW: Eure Leseliste 2012

    Leseliste 2012

    Januar
    01. Meg Cabot: Plötzlich Prinzessin D, 286 Seiten
    02. Meg Cabot: Power, Prinzessin! D, 256 Seiten
    03. Meg Cabot: Prinzessin sucht Prinz D, 256 Seiten
    04. Meg Cabot: Dein Auftritt, Prinzessin! D, 256 Seiten
    05. Nicole Peeler: Nachtstürme D, 445 Seiten
    06. Pia Ostermann: FräuleinwunderD, 235 Seiten
    07. Cally Taylor: Heiter bis himmlisch D, 408 Seiten
    08. Truman Capote: Summer Crossing E, 142 Seiten

    08 Bücher, 2284 Seiten


    #07 Und noch ein rosa Buch. Lustig, einfach geschrieben, Friede-Freude-Eierkuchen-Ende. Trotzdem, ich bin etwas enttäuscht über mich selbst, dass ich das Ende nicht vorhersehen konnte. War ja eigentlich klar. Aber ich bin nicht drauf gekommen. Ich fand auch nicht, dass das Ende jetzt unbedingt das Zusammenkommen von Lucy und Dan erfordert hätte. Liegt vielleicht daran, dass man irgendwie nur sehr wenig über ihre Beziehung erfährt. Ich hatte jedenfalls nicht so ein 'Absolutes Traumpaar'-Gefühl.

    #08 Summer Crossing - gilt als Capotes erster Roman, den er wohl in den 1940ern geschrieben haben soll, aber erst nach seinem Tod veröffentlicht wurde.
    Ich hab Summer Crossing sehr gern gelesen. Vor allem hat mir die Einführung gefallen, also das Kennenlernen von Gradys Familie, das Zusammentreffen von Grady mit Clydes Familie und das Ende ("Damn, you'll kill us." - "I know."). Ich liebe sowas. Die Story kann heutzutage wohl keinen mehr so richtig schocken, ich brauch nur den Fernseher anschalten und finde eine Sendung, in der dasselbe passiert. Aber in den 40ern... Außerdem wirds hier besser erzählt ;)
    Der Roman soll verfilmt werden, Scarlett Johansson plant ihr Regie-Debüt mit dieser Verfilmung, hab ich gelesen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden