1. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

[WITCHES] Hexengirls

Dieses Thema im Forum "FanFiction by" wurde erstellt von ~*Artemis*~, 10 Oktober 2004.

  1. ~*Artemis*~

    ~*Artemis*~ Active Member

    Registriert seit:
    21 Mai 2003
    Beiträge:
    2.055
    Ort:
    Zürich
    [​IMG]
    Hallo!

    Hier werden CamrynDuBaer und ich (Futuregirl) eine FF zu den Bändern von Witches schreiben. Da noch nicht viel vorhanden ist, werdet ihr euch mit einer Schleichwerbung und ev. einem kleinen Teil begnügen müssen...


    Artemis und Apolla, Zillingsschwestern mit ungewöhnlichen Hexenkräften, werden nach ihrer Geburt voneinander getrennt-zu ihrem Schutz. Denn nur zusammen können sich ihre Fähigkeiten ins Unermessliche steigern und zu einer Gefahr werden für den mächtigen Zauberer Thantos. So wachsen die Mädchen unter den Namen Alexandra und Camryn auf und wissen nichts voneineander-und nichts von ihrer Macht. Bis sie sich begegnen!


    ..................................................................................

    Alex kam aus dem Chemiezimmer gerannt. Einem ihrer Klassenkameraden war ein Schwefelexperiment missglückt. Und das stank fürchterlich! Sie rannte und rannte bis sie in der Cafeteria angelangt war. Dort sah sie sich um. Sie bemerkte, dass noch keine Menschenseele die Cafeteria betreten hatte. Kein Wunder, dachte sie. Ich bin ja auch während der Stunde hinausgerannt, weil mir kotzübel geworden war. Da ich mich entschuldigt habe, wirds - ausnahmsweise - auch keinen Ärger geben... Sie lief in der Cafeteria hin und her. Als eine Mitarbeiterin kam, eilte Alex zu ihr und kaufte sich das Mittagessen. Sie hatte einen Bärenhunger. Also setzte sie sich an einen Tisch und begann zu mampfen.
    Nach ein paar Minuten vernahm ihr Supergehör Schritte. Sie zählte: Eins, zwei, drei, vier, fünf. sechs Personen. Das kann nur das Sixpack sein.... und die haben mir gerade noch gefehlt... , jammerte sie gedanklich. Zum Sixpack gehörten ihre Zwillingsschwester Camryn und ihre 5 Freundinnen Brianna, Kristen, Beth, Sukari und Amanda. "Hallo Fiedling. Was machst du schon hier, Schwesterherz?", fragte Cam Alex. Camryn Barnes. Sie war immer topmodisch gekleidet, so auch jetzt. Sie hatte die neuste Jeans, ein modisches, rotes Spaghettiträgertop und die allerneusten Turnschuhe an. Alex Fiedling war zwar ihre Zwillingsschwester, aber aus Mode machte sie sich nichts. Sie trug eine alte, verwaschene Jeans, ein altes, weisses T-Shirt und ihre Lieblingsstiefel. Ihre Haare waren, im Gegensatz zu Cams langen, gepflegten, kastanien braunen Haaren, die perfekt zu einem Pferdeschwanz frisiert waren, immer anders. Sie hatte wieder ihre 'alte' Frisur. Die bestand aus den selben Haaren, wie die von Cam, allerdings waren ihre mit blauen Haarstränen durchzogen. Alex antwortete auf Cams Frage: "Ich bin aus dem Chemiezimmer geflüchtet, weil John, der Depp, den Schwefel explodieren lassen hat, Barnes."
    .........................................

    So. das wars fürs Erste. Wir würden uns über Kommis freuen!
    Greez :hase:
     
  2. Phoebeforever

    Phoebeforever New Member

    Registriert seit:
    31 Juli 2004
    Beiträge:
    3.127
    Ort:
    Where you lead me...
    Also, ich muss sagen, mir gefällt die Geschichte bis jetzt schon sehr gut, man erfährt zwar noch nicht viel, was passieren wird...
    Ich kenn die Bücher Witches-Hexgirls und ich muss sagen, du (ihr) schreibt irgendwie schon ganz genauso wie ich es kenne!
    Und bis jetzt gefällt es mir wirklich gut.

    ICh warte auf den nächsten Teil,
    lG
     
  3. ~*Artemis*~

    ~*Artemis*~ Active Member

    Registriert seit:
    21 Mai 2003
    Beiträge:
    2.055
    Ort:
    Zürich
    @Pheobeforever: Danke vielmals. Hast du ne Lieblingshexe? Und hast du alle Bücher gelesen?
    ................................

    Das Sixpack begann zu kichern, Bree natürlich am lautesten. Bree Waxman war die Tochter eines berühmten Filmproduzenten. Da sie, was zwar mies war, von ihrem Vater deftig ignoriert wurde, musste sie umsomehr bei ihren Freundinnen im Mittelpunkt stehen. Sie versuchte (fast) alles um irgendwie aufzufallen. Alex mochte sie nicht besonders. Die anderen des Sixpacks waren leicht in Ordnung. Camryn nickte verständnissvoll und schickte Alex eine Denkmail. Dein Supernäschen hats wohl nicht ausgehalten, was? Alex gab bissig zurück. Nicht einmal du, Prinzessin, du bist ja blind, was Gerüche betrifft, auch du wärst schlagartig geflüchtet und kotzen gegangen. Cam rollte mit den Augen, liess es dann aber zurückzugeben. Sie und der Rest des Sixpacks holten sich auch was zu Essen und setzten sich dann, mehr oder weniger freiwillig zu Alex. Es war schon ein lustiges Treiben im Gange. Die Cafeteria füllte sich allhälich mit Schülern und Lehrern. Das Sixpack unterhielt sich wiedermal über Mode und Jungs. Aber Alex hörte nicht zu. Sie war in Gedanken ganz wo anders. Sie war bei Cade, ihrem Sonnyboy. Er hatte den Sommer hier verbracht und hatte beschlossen für immer hier zu bleiben, was Alex riesig freute. Zum anderen war bald Oktober und mit ihm rückte der 16. Geburtstag der Zwillinge immer näher. Seit Wochen schon zerbrach Alex sich den Kopf darüber. Cam zwar auch, aber die war nur an der Party interessiert. Was Alex Sorgen machte waren die Hexen - Weihen, die man mit 16 in Empfang nahm. Was würde passieren? Würde sich viel verändern? Und was würde ihr verrückter Onkel Lord Thantos unternehmen? Das war es, was Alex so beschäftigte. Ausserdem war Ileana, ihre Cousine und Vormund, mit ihrem Freund, dem Filmstar Brice Stanley, in Urlaub gefahren und somit unerreichbar. Auch ihre wahre Mutter Miranda, die auf Coventry Island lebte, war unerreichbar. Alex seuftzte und spielte gedankenverloren mit ihrem Mondamulett. Auf einmal stieg der Duft von Honig in die Nase und sie hörte eine vertraute und doch fremde Stimme sprechen: "Artemis, meine Tochter. Bald werdet ihr die Weihen empfangen. Aber ihr werdet noch eine von Lord Thantos auferlegte Prüfung bestehen müssen. Sie wird eure gesamte Kraft kosten! Denkt daran: Nur gemeinsam könnt ihr die Prüfung meistern! Ich kann euch nur den einen Ratschlag geben. Hütet euch vor der Farbe Lila....." Dann war es totenstill um Alex. Sie wurde an der Schulter gepackt und wachgerüttelt. Erschrocken drehte sie sich um. Hinter ihr stand eine ziemlich verwirrte Cam. "Kommst du bitte mal mit, Schwesterherz..." Alex nickte, erhob sich und folgte Cam zu den Getränkeautomaten. Dort begann sie ganz aufgebracht zu erzählen: "Alex, ich hatte eine Vision! Da war ein Mann. Er kam mir so vertraut und doch fremd vor... Und der hat mit mir gesprochen, aber ich habe nur 'Apolla' verstanden. Dann habe ich Thantos gesehen und zum Schluss war nur noch Lila..." Alex hatte aufmerksam zugehört. Dann erzählte sie, was ihr wiederfahren war:
    "Sowas ähnliches ist mir vorhin auch passiert. Ich habe Honig gerochen. Dann hat mir eine Stimme gesagt, dass Thantos eine schwere Prüfung für uns bereit hält und dass wir uns vor Lila hüten sollen..." Cam unterbrach sie: "Weisst du, wer das gewsen sein könnte?" Alex antwortete leicht sauer. :"Das wollte ich dir gerade sagen, Prinzessin. Er sagte 'meine Tochter' zu mir. Dann kanns nur Aron gewesen sein." Cam machte grosse Augen. Aron war der leibliche Vater der Zwillinge. Er wurde, als die Zwillinge gerade geboren waren, von Fredo, seinem leicht dämlichen Bruder, kaltblütig ermordet... Und nun soll er sich bei den Zwillingen gemeldet haben, um sie zu warnen? Cam wollte nicht recht daran glauben. Aber irgendwie freute es sie, dass es Aron gewesen sein soll...

    "Was das für eine Prüfung sein mag..." Alex und Cam waren auf dem nach Hauseweg. Cam spekulierte immer noch über die geheimnisvolle Prüfung. Alex liess ihr Geplapper über sich ergehen. Sie zählte alles mögliche auf. Alex hörte schon gar nicht mehr zu. Was ihr zu schaffen machte, war, dass sie sich vor der Farbe Lila hüten mussten. Was damit wohl gemeint war? Alex war den ganzen Weg, beim Abendessen und danach still. Und das war sehr Alex-untypisch. Sie setzte sich an den Computer und sah ihre Mails durch. Alle waren von Cade. Wie sehr er sie doch vermisse und solches Zeug. Aber selbst das konnte Alex heute nicht aufmuntern. Die müden Versuche von Cam sie in ein Gespräch zu verwickeln, beachtete sie nicht. Wortlos erledigte sie ihre Hausaufgaben und ging danach zu Bett. Cam tat es, als sie es aufgeben hatte Alex zum reden zu bringen, ihr gleich und ging auch zu Bett.
    ............................
    Das wars.
    Greez :hase:
     
  4. ~*Artemis*~

    ~*Artemis*~ Active Member

    Registriert seit:
    21 Mai 2003
    Beiträge:
    2.055
    Ort:
    Zürich
    ..................
    Am nächsten Morgen erwachte Alex früh. Zum Glück war es Samstag und sie konnte ausschlafen. Aber sie konnte einfach nicht mehr einschlafen, also beschloss sie aufzustehen. Sie sah auf die Digitalanzeige des Radioweckers. Au Mann! Erst 8 Uhr! Alex, was ist nur mit dir los?!? Sie fasste sich ein Herz und stand auf. Um Cam zu ärgern, zog sie die Vorhäge und liess die Sonnensrtahlen hinein. Cam blinzelte und schickte Alex eine Denkmail:Fiedling! Was soll das? Weisst du, wie spät es ist?!? Alex denmailte 'fröhlich' zurück: Guten Morgen Marble Bay! Wir haben Samstag und es ist 8 Uhr früh... Cam öffnete schlagartig die Augen und setzte sich auf: "8 Uhr?!? Sag mal Alex, hast du sie noch alle?", empörte sie sich. Alex nahms gelasssen: "Aber Apolla. Du bist doch die Sonnengöttin, du soltest dich doch über einen so schönen und sonnigen Tag besonders freuen. Was wollen wir heute tun? In den Park gehen, oder doch lieber an den Strand? Nein, wir gehen mit dem Sixpack shoppen!" Sie grinste Cam an, die jedoch sah eher besorgt drein: "Alex.", begann sie ernst, "Gestern hast du Panthomime gespielt und heute willst du mit dem Sixpack, dass du eh nicht ausstehen kannst, shoppen gehen?!? Ist wirklich alles in Ordnung?" Cam sah Alex in die Augen, die liess sich wieder aufs Bett fallen und seuftzte. "Arons Worte und die Weihen gehen mir nicht mehr aus dem Kopf... Und wenn ich an die Weihen denke, muss ich automatisch an Karsh denken.", gestand sie und senkte den Kopf. Cam sah ihre Schwester mitfühlend an, setzte sich neben sie und legte den Arm um sie. "Ich vermisse Karsh ja auch, Alex. Aber..wir...wir müssen stark sein. Immerhin haben wir ja noch einen verrückten Verwandten am Hals, den zu beseitigen gibt.", tröstete sie Alex. Die lächelte müde. Genau Karsh war es, den sie jetzt am meisten brauchten. Den liebenswürdigen Hexenmeister, der die Beiden zusammengebracht und beschützt hatte, bis zu seinem letzten Atemzug...Alex legte den Kopf auf Cams Schulter. "Wir können weder Ileana noch Miranda davon erzählen, was die Sache auch nicht leichter macht.", seuftzte sie niedergeschlagen. "Dann müssen wir uns, wie schon sooft auf uns selbst verlassen. Und das hat uns bis jetzt immer weitergebracht, oder?", munterte Cam Alex auf. Die nickte und stand auf. Wortlos zog sie sich an, Camryn tat das Gleiche. Emily hatte inzwischen zum Frühstück gerufen. Emily war Cams und Alex' Adoptivmutter, wobei Alex erst später hinzugekommen war. Sie assen also frühstück. Cam und Alex hatten beschlossen im Park spazieren zu gehen, um sich den Kopf auszulüften...
    Da waren sie also. Sie spazierten auf einem Kieselweg. Der blaue Himmel über ihenen lugte vereinzelt durch das dichte Blätterdach der mächtigen Bäume. Ein paar Sonnen Strahlen gelang es, bis an den Boden vorzudringen und dort Lichtkegel zu bilden. Cam und Alex gingen nebeneinander her. Ihr Ziel war eine alte, Mächtige Eiche jenseits des Weges. Von diesem Platz aus konnte man über die Bucht und das Meer sehen. Sie hatten den Platz endlich erreicht. Sie setzten sich nebeneinander ins Gras und genossen die Aussicht. "Was meinst du, was mit 'hütet euch vor der Farbe Lila' gemeint war?", fragte Alex und durchbrach somit die Sille. "Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung. Vielleicht ein Mensch, bei dem ihrgendwas Lila ist...", überlegte Cam laut. Der kühle Herbstwind spielte mit ihrem offenen Haar. Alex sah Cam ernst an: "Kennen wir nicht jemanden, der Lila Augen hat?" Cam dämmerte, wen Alex meinte. Sersee., schoss es Cam durch den Kopf. Alex nickte. Sie hatte Cams Gedanke gehört. "Sersee könnte es doch durchaus sein, oder? Ich meine sie wollte uns schon mehrere Male an den Kragen. Könnte doch sein, dass sie sich mit Thantos verbündet hat..." Alex wusste gar nicht wie recht sie damit hatte...

    Miranda wachte schweissgebadet auf. Erschrocken fuhr sie hoch. Sie hatte schreckliche Bilder gesehen. Ihre Töchter tot...und Ileana auch. Ein hämisch lachender Thantos und ein brenenndes Covnetry Island. Sie wischte sich den Schweiss von der Stirn. Ein Lichtblick war in dem schrecklichen Traum gewesen. Sie hatte ihren geliebten Mann Aron gesehen und der hatte ihr gesagt: Meine geliebte Miranda. Ich muss dir diese schrecklichen Bilder zeigen, um dich zu warnen. Dies wird eintreten, wenn die Zillinge bei Thantos nächstem Angriff versagen... Du und Ileana, ihr müsst ihnen helfen. Die du Baer-Frauen können Tahntos und seine lakaien nur gemeinsam besiegen... Sie wischte sich den Schweiss von der Stirn, schlug die Decke zurück und stand auf. Sie befand sich auf Schloss Crailmore, dem Sitz den du Baer-Clans und somit auch der Sitz von Lord Thantos du Baer höchst persönlich. Lange genug hatte er Mirandas Verstand vergiftet und sie belogen. Doch Miranda spielte nicht mehr mit. Äusserlich liess sie Thantos aber noch in diesem Glauben...
    Lange genug war sie in der Nervenheilanstalt gewesen. Ihr Verstand war, im Gegensatz zu ihren Hexenkräften, wieder ganz da. Aber ihre alten Kräfte kehrten langsam zu ihr zurück. Sie hatte sich mit Ileana verbündet, die nach Lord Karsh's Tod ebenfalls ihre Kräfte verloren hatte. Auch Ileana erlangte allmählich ihre alte Macht...
    Miranda ging ins Badezimmer, duschte erstmal lange, kämmte dann ihre langen Haare, zog sich an und machte sich, so schnell, wei möglich auf den Weg zu Ileana...So lange Thantos noch schläft..., dachte sie auf dem Weg.
    ..........................
    Und schon wieder vorbei.:lol:
    (irgendwie fliessts nicht so, wie ich wollte. Dann stuss ich halt...)
    Greez :hase:
     
  5. Millyra

    Millyra New Member

    Registriert seit:
    6 Mai 2003
    Beiträge:
    2.386
    Ort:
    Wanganui, New Zealand
    So Gusinchen ^^
    Ich hab das Geschichtchen nun auch endlich aufgestöbert und die Teile durchgelesen. Am Anfang finde ich es sehr ziehend und spannend, aber wie du auch bemerkt hast, jetzt scheint es nicht mehr zu fliessen. Gut, ich bezeichne es nun mal vorerst als 'Ruhe vor dem Sturm' und bin gespannt auf Weiteres :)...
    Es macht mir auf jeden Fall Lust, die wirklichen Bücher auch mal zu lesen, vielleicht kannst du sie mir ja mal ausleihen - oder hattest du sie von der Bibi *g*?
    GLG Mira
     
  6. Atlantic

    Atlantic Active Member

    Registriert seit:
    18 September 2004
    Beiträge:
    1.035
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    München
    Hi Cami, ich schreibe jetzt auch mal nen kleinen Teil...mal schauen, ob mir was einfällt... :D


    Miranda eilte über einen kleinen Pfad zu Ileanas Cottage. Sie schwitzte schon wieder, obwohl sie gerade erst geduscht hatte. Die aufregung und Angst stand ihr ins Gesicht geschrieben.
    Mit einem lauten Klopfen hämmerte sie gegen die grüne Holztür des cottages, welches einige Sekunden später von Ileana geöffnet wurde. Die Frau mit den blonden Haaren starrte Miranda eine Weile an. "Was ist denn los?", fragte sie.
    "Ich habe eine Nachricht erhalten.", sagte Miranda aufgelöst. "Von Aron."
    Sie sagte dies, während sie Ileanas Häuschen betrat. "Er sagte, dass nur wir DuBaer-Frauen Coventry Island retten können...und meine Töchter. Sie brauchen Hilfe...gegen Thantos Angriff." Miranda holte tief Luft.
    "Setz dich.", sagte Ileana nun mit einem ernsten Gesichtsausdruck. Sie brachte ihr einen heißen Tee, dann setzte sie sich neben sie auf die couch.
    "Also...Aron hat zu dir gesprochen? Was meint er mit, nur wir können Coventry Island retten?"
    "Er zeigte mir Bilder...die Insel war fast abgebrannt...und Apolla und Artemis waren tot. Genauso wie du. Er sagte, wir müssen dies verhindern und den beiden beim nächsten Kampf gegen Thantos beistehen."
    "aber wir haben keine Chance gegen ihn. Unsere Kräfte haben noch nicht mal mehr die Halbe wirkung von den alten...und ich wüsste nicht, wie wir ihnen helfen könnten." Miranda wusste, dass Ileana recht hatte.
    "Aber irgendetwas müssen wir doch tun.", flehte sie Thantos Tochter an. Die Tochter, die sie aufgezogen hatte, weil der mächtige Hexer sie verstoßen hatte und sie umbringen wollte...


    So, das wars erstmal wieder. ich denke, einer von uns beiden wird schon weiterschreiben...aber ich hoffe, ihr schreibt viele Kommis...

    :D
     
  7. Phoebeforever

    Phoebeforever New Member

    Registriert seit:
    31 Juli 2004
    Beiträge:
    3.127
    Ort:
    Where you lead me...
    So ihr beide, ich habe jetzt auch die letzten drei Beiträge nachgelesen und muss sagen, mir gefällts.
    @ Futuregirl: Nein, ich hab nicht alle Bücher gelesen, deshlab weiß ich auch manches, was ihr chreibt noch gar nicht :rofl:, aber eigentlich gefällt mir Alex am besten, ihre eigenwillige Art und so :D
    Also, schreibt beide mal fleißig weiter, ich bin nämlich schon gespannt, was es mit der Farbe Lila auf sich hat... :zustimmen
     
  8. ~*Artemis*~

    ~*Artemis*~ Active Member

    Registriert seit:
    21 Mai 2003
    Beiträge:
    2.055
    Ort:
    Zürich
    Danke für die lieben Kommis^^
    @Phoebeforever: Wusste doch, dass du Geschmack hast und das musst du einfach nachholen;)
    @millyra Merci Süsse. Aber ich hab sie von der Bibi, aber die bücher sind wirklich empfehlenswert*gg*
    So, wenn wir wieder was einfällt, editier ich natürlich, wenn Cami nicht schon weitergeschrieben hat :D
     
  9. Atlantic

    Atlantic Active Member

    Registriert seit:
    18 September 2004
    Beiträge:
    1.035
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    München
    So, ich schreibe mal weiter, ansonsten gerät die STory ja völlig in Vergessenheit.

    Miranda blickte Ileana mit angstvollen Augen an. Sie saßen jetzt schon seit ein paar Minuten schweigend auf der Couch. Schließlich sagte Ileana: "Aber was sollen wir tun?"
    Sie wusste keinen Rat.

    Cam und Alex saßen bei sich im Zimmer und überlegten. Der Ausflug zur Eiche hatte gut getan, aber eigentlich kaum eine ihrer vielen Fragen gelöst.
    Sie wussten immer noch nicht wirklich, was es mit der Farbe Lila auf sich hatte...und ob wirklich Sersee hinter der SAche stecken könnte.
    Alex stand entschlossen auf. "Vielleicht sollten wir der kleinen Schicki-Micki-Hexe mal einen Besuch abstatten? Vielleicht sagt sie uns ja von selbst, was sie ausheckt."
    "Das glaubst du doch selbst nicht.", meinte Cam. Sie saß am Ende des Bettes und hatte die Beine angewinkelt. "Nie im Leben würde Sersee etwas verraten, vorallem nicht, wenn Thantos der Drahtzieher ist."
    "Aber es steht ja noch nicht mal fest, ob er etwas damit zu tun hat. Oder ob sie da mit drinnen steckt. Also sollten wir es doch herausfinden."
    "Und meinst du nicht, dass wir Miranda und Ileana benachrichtigen sollten?", fragte Cam wieder. Ihr war die Sorge deutlich ins GEsicht geschrieben, während Alex kaum Emotionen an sich heran ließ. Sie hasste Sersee vom ersten Moment an.
    "Auf keinen Fall. Die würden uns das doch eh nur wieder ausreden.", meinte Alex daraufhin. "Wir sollten das alleine in die Hand nehmen. Außerdem sind wir im MOment stärker als Miranda und Ileana zusammen."
    Cam musste zugeben, dass Alex damit recht hatte.
    "Angenommen, wir würden nachforschen...wie würden wir dann vorgehen?"
    Alex überlegte angestreckt, während sie im Kreis ging und schon fast eine sichtbare Spur hinter sich herzog. "Hm, wir würden nach Coventry fahren...uns dort Sersee schnappen und mit ihr unter vier Augen reden. Oder wir schicken ihr einfach eine D-Mail."
    Cam fand beide Ideen für irrsinnig. "Das klappt doch nie.", sagte sie hoffnungslos und ließ sich rücklings auf das Bett fallen. Für einen Moment schloss sie die Augen.

    -----------------------------------------------

    So, das wars erstmal. Ich hoffe, der Teil reicht euch und dass er gut ist.
     
  10. ~*Artemis*~

    ~*Artemis*~ Active Member

    Registriert seit:
    21 Mai 2003
    Beiträge:
    2.055
    Ort:
    Zürich
    Als Cam die Augen wieder öffnete, ging Alex immer noch im Kreis. Der Teppisch hinterliess schon sichtbare Spuren. Alex fasste sich ans Kinn, legte die Stirn in Falten und dachte angestrengt nach. Endlich blieb sie stehen, sah Cam an und meinte dann, etwas bissig:
    "Hast du denn ne bessere Idee, Prinzessin?"
    "Nein.", antwortete Cam betrübt und senkte den Kopf.
    "Aber wir müssen ja sowieso nach Coventry, nicht? Dann können wir sie doch dann ausfragen, wenn überhaupt. Vergiss nicht Alex, Sersee ist sehr mächtig und, wenn sie sich jetzt mit unserem Onkel verbündet hat noch mehr..." Cam seufzte. Das alles machte ihr sehr zu schaffen Können wir nicht EINMAL in Ruhe unser Leben leben, ohne, dass irgendjemand oder irgendetwas uns umbringen will???, fragte sie sich selbst. Alex war dieser Gedanke natürich nicht entgangen und antwortete Nein, jedenfalls nicht, solange Thantos hier der Boss ist. Wir müssen bis zu unseren Weihen durchhalten, dann können wir Thantos besiegen!Alex sah ihre Schwester, die ihr bis aufs Haar gleichte, ernst an.
    "Cam, wenn wir nach Coventry müssen, ist es eventuell schon zu spät. Wir müssen JETZT handeln! Also... wie kommen wir am schnellsten nach Coventry?...", fragte Alex, aber Cam fiel ihr ins Wort.
    "Wenn doch nur Karsh hier wäre, er wüsste, was zu tun ist..." während sie das sagte, kullerte ihr eine Träne über die Wange. Alex, die schon wieder im Kreis gegangen war, stoppte aprubt und setzte sich neben Cam.
    "Karsh kann uns leider nicht helfen... oder doch?!?"
    Sie klatschte mit den Händen.
    "Um nach Coventry zu kommen, brauchen wir doch 'den Reisenden', oder?", begann sie.
    "Aber was hat das mit Karsh zu tun, Alex? Ich kann dir nicht folgen?", fiel Cam ihr wieder ins Wort. Alex rollte mit den Augen.
    "Sei nicht so ungeduldig, das kommt ja gleich. Weisst du noch als wir in Montana waren, um meinen Freunden zu helfen? Dort haben wir doch auch 'den Reisenden' benützt, aber wir hatte doch das falsche Kraut verwendet. Deshalb haben wir unsere Grossmutter gerufen. Erinnerst du dich?",
    fragte Alex Cam und sah sie erwartungsvoll an. Cam dachte kurz nach und nickte.
    "Jetzt verstehe ich. Du willst versuchen Karsh zu rufen... Ich weiss nur nicht, ob wir dazu schon in der Lage sind..", meinte Cam skeptisch. Alex versuchte ihre Zwillingsschwester zu motivieren.
    "Komm schon. Wir haben das schon einmal geschafft. Ausserdem können wir zusammen doch alles schaffen!"
    "Also gut. Aber ich weiss nicht mehr, ob wir alle Kräuter haben. Weisst du noch was wir verwendet haben?", fragte Cam Alex, nachdem sie zugestimmt hatte.
    "Ich glaube Origano, aber sicher bin ich mir nicht.", gab Alex verlegen grinsend zu. Diesmal rollte Cam mit den Augen.
    "Mann wir können den Spruch doch nicht machen, wenn wir nicht mehr wissen, welches Gewürz wir verwendet haben!!!" Cam dachte kurz nach.
    "Okay. Ich schlage vor, dass du jetzt den Computer einschaltest und nach den Bedeutungen der Kräuter suchen gehst...Ich werde mich inzwischen in der Küche umsehen. Ich glaube Emily hatte mal so ein Buch...", sagte sie zu Alex und verschand aus dem Zimmer. Alex setzte sich auf den Bürostuhl, schaltete den Computer ein, startete das Internet ein und begann sich mit Gewürzen und Kräutern herum zu schlagen. Eines muss man der Prinzessin lassen, denken kann sie. Dachte Alex, während sie etwas gelangweilt auf den Bildschirm sah.
    Cam suchte inzwischen unten in der Küche nach dem besagten Buch. Auf dem Küchentisch stapelten sich schon die unzähligen Kochbücher, die Emily besass. Endlich fand Cam, was sie suchte. Sie setzte sich an den Küchentisch und begann darin zu blättern...

    *********************************

    So, finito.=^-^= @Isa: Ich weiss echt nicht mehr, was das war *schäm*, deswegen übergebe ich dir wieder die Feder :gemein:
     
  11. Atlantic

    Atlantic Active Member

    Registriert seit:
    18 September 2004
    Beiträge:
    1.035
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    München
    @Artemis: Okidoki. *grins*

    Also, hier gehts weiter.


    Cam schlug eines der Wälzer auf und musste ein paar Mal husten. War wohl schon ein etwas älteres Buch. Sie suchte im Inhaltsverzeichnis. doch hier stand nichts über die Bedeutung der Kräuter drinnen.
    Sie legte das Buch zur Seite und nahm sich ein weiteres. Als sie es berührte, spürte sie sofort eine Art Stromschlag. sie sah sich das buch genauer an. Es war ein altes in Leder gebundenes Buch, wo in einer alten Schrift "Wegweiser der Kräuter".
    Überrascht sah Cam auf.
    Sie schlug es also auf. Die Seiten waren pergamentfarbig und an manchen Stellen eingerissen. Doch irgendwie zog dieses Buch Cam an. Sie las aufmerksam die ersten Sätze und erstarrte.
    In diesem Buch steht geschrieben, wie ihr die Magie der Kräuter richtig einsetzt. Habt Vertrauen, lasst euch sinken.... Weiter kam sie nicht, denn ein fetter Fleck zierte den restlichen Absatz.
    Seit wann hat Emily Zauberbücher in ihrem Reservat?, fragte sich Cam und blätterte etwas in dem Buch herum.
    Etwas an diesem Buch kam ihr vertraut vor, sie wusste nur nicht was. Auf den letzten Seiten fand sie eine große Tabelle, wo die verschiedensten Kräuter und Gewürze aufgelistet waren, dahinter eine Bedeutung ihrer Macht.
    Weiß Emily überhaupt, dass sie so ein Buch hat?
    Cam hatte keine Ahnung.
    Sie suchte in der Tabelle nach Oregano. Die Bedeutung lautete: Lasst es fallen und ihr werdet finden.
    Seltsamer Text, fand Cam, aber er sagte ihr aus, dass es hunderprozentig Oregano war. Sie suchte sogleich in dem Gewürzschrank ihrer Mutter danach. Leider nichts da.
    Sie nahm das Buch unter ihre Arme und rannte nach oen zu Alex.
    "Sieh mal.", sagte sie und knallte ihrer Zwillingsschwester das dicke Buch vor die Nase.
    "Ja und? Das ist ein Kochbuch."
    "Das ist kein Kochbuch, Alex. Das ist ein Buch über die Magie der Kräuter. Es lag unten, zusammen mit den anderen Büchern von Mum...ich meine Emily."
    Alex nahm den Schinken genauer unter die Lupe. "Interessant.", sagte sie. "Hast du rausfinden können, welches Kraut es ist?"
    "Eindeutig Oregano.", meinte Cam. Sie nahm das Buch mit und ließ sich auf den Rand ihres Bettes fallen.
    Dabei rutschte ihr das Buch aus der Hand und schlug eine Seite in der Mitte auf. Da heraus fiel ein alter Zettel, noch älter als das Buch. Cam hob ihn auf.
    "Sie mal.", sagte sie zu Alex.
    "Was denn nun schon wieder?", fragte Alex, als sie sich gestresst vom Computer wegdrehte.
    "Das hier ist aus dem Buch gefallen."
    "Gib mal her." Alex inspizierte das Stück Papier. Die Schrift konnte sie nicht lesen.
    "Ist das Kyrillisch?", fragte Cam.
    "Sei nicht albern.", meinte Alex. "Aber irgendetwas altes und Mystisches hat es dennoch."
    Sie versuchte, einige Buchstaben zu entziffern. Vergebens. Dieser Brief war wie eine verschlüsselte Botschaft. Und sie brauchten unbedingt Hilfe, um sie zu verstehen.

    (So, das wars. Jetzt bist du wieder an der Reihe, Artemis. Lass dir was einfallen.)
     
  12. Atlantic

    Atlantic Active Member

    Registriert seit:
    18 September 2004
    Beiträge:
    1.035
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    München
    Hier mal wieder ein Teilchen der Story...


    Die Zwillinge stürmten zurück nach unten in die Küche, Alex mit dem Buch in der Hand, Cam mit dem Brief wedelnd. Die beiden packten beides erst einmal in eine Tragetasche, dann stürmten sie nach draußen und stürzten sich auf ihre Räder.
    "Wir besorgen jetzt zuerst Oregano. Dann fahren wir wieder zurück und reden mit Karsh. Vielleicht kann er uns erklären, was es mit diesem Brief auf sich hat. Und mit den ganzen anderen mysteriösen Dingen.", sagte Alex und trat kräftig in die Pedale.

    Marble Bay war nicht wirklich groß und der nächste Kräuterladen war auch nicht wirklich weit entfernt, aber in der Hektik, die die beiden Schwestern aufbrachten, kam es ihnen vor, als würden sie eine halbe Ewigkeit radeln. Mit quietschenden Reifen bremste Alex schließlich vor dem kleinen Laden am. Sie stürzte auf die Tür zu, drückte den Knauf nach unten...und blieb vor verriegelter Tür stehen.
    "Nein, bitte nicht!", flehte Alex und sah durch die Fensterscheibe. Alles war dunkel.
    Cam blieb hinter ihr stehen.
    "Der hat wohl zu."
    "Es ist der einzige Kräuterladen hier. Und der Supermarkt hat schon seit einer halben Stunde geschlossen. Was sollen wir jetzt tun?"
    "Tja, die Sache mit Karsh wird wohl nichts. Vielleicht sollten wir doch nach Coventry Island."
    "Und was bringt uns das?", fragte Alex bissig.
    "Miranda und Ileana können uns helfen. Sie werden uns helfen, ganz sicher. Überleg doch mal Alex...wir alleine können noch weniger ausrichten, als mit Mum und Ileana zusammen."
    Cam sah in Alex silberne Augen. Diese starrte sie geschockt an. "Seitwann heißt sie denn "Mum"?" Das letzte Wort spuckte sie förmlich aus.
    Cam hatte es selbst nich bemerkt und sah zu Boden.
    "Sie...ist doch unsere Mutter...", meinte Cam. Dann wechselte sie das Thema.
    "Also, wir machen uns jetzt auf den Weg nach Coventry. Wir werden Emily und Dave einfach um etwas Geld bitten. Wir sagen, wir wollen einen...Ausflug unter Schwestern machen."
    Alex schüttelte noch immer nicht begeistert den Kopf und stieg wieder auf ihr altes Mountainbike. "Du bist die Prinzessin. Wie du willst."
    Also radelten die beiden wieder zurück.


    Es wurde dunkel. Die gesamte Familie Barnes (intus Alex, diei ja nicht wirklich dazugehörte - oder sich nicht wirklich dazu zählte) saß am Esstisch. Es gab Tiefkühlpizza. Emilys neuste Devise lautete: "Schnell und billig!"
    Cam und Alex hatten nichts dagegen einzuwenden und auch Dylan, Cams ein Jahr jüngerer Bruder sah ziemlich glücklich aus. Der einzige, der etwas argwöhnisch dreinschaute, war Dave Barnes.
    Komm schon, Barnes...es ist deine Idee, also frag du ihn!, d-mailte Alex ihrer Schwester.
    Cam nickte ihr nur etwas vorsichtig zurück.
    "Mum? DAd?", setzte sie an.
    "Seit wann heißen wir denn wieder so?", fragte Emily, doch DAve underbrach sie aprupt. "Was gibt es, Schatz?"
    "Wir - also Alex und ich - wir wollen einen kleinen Auflug machen. Über das Wochenende. Wir dachten, ihr würdet uns da vielleicht etwas...finanziell unterstützen."
    "Wo wollt ihr denn hin?", fragte Emily.
    "Auf eine kleine Insel. Weißt du, Sonne tanken, Strand, Meer...einfach etwas relaxen...", sagte Alex dazwischen.
    DAve sah die beiden Zwillinge an. Er hatte eine leichte Ahnung, worum es ging. "Okay.", sagte er. "Gut, ihr bekommt das Geld. Ich werde euch die Tickets morgen buchen."
    Die Zwillinge grinsten. Dylan schien das nicht zu interessieren. Emily warf DAve einen wütenden Blick zu.


    So, das wars von mir...ich hoffe, du schreibst hier weiter, Arti...
     
  13. Karsh

    Karsh New Member

    Registriert seit:
    19 September 2009
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Kreis Ravensburg Deutschland
    AW: WITCHES Hexengirls

    Ich finde die Bücher super hab bis jetzt leider nur 1-5 gelesen. Ich finde es schade dass ihr aufgehört habt zu schreiben
     
  14. sersee

    sersee New Member

    Registriert seit:
    18 Januar 2011
    Beiträge:
    1
    AW: WITCHES Hexengirls

    Also ich habe Buch 10 gelesen und das finde ich auch ganz gut.
    Echt schade das ihr aufgehört habt zu schreiben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - [WITCHES] Hexengirls
  1. Apolla
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.280
  2. Apolla
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    779

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden