1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen auf Traumfeuer.com!
    Registriere Dich kostenlos und mach mit bei Fanart, Fanfiction, RPGs, Rollenspielen und Diskussionen zu Serien/Filmen/Kino

Buch oder ebook - Euer Favorit

Dieses Thema im Forum "Bücher, Geschichten und Lyrik" wurde erstellt von Elenia, 20 März 2010.

  1. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    *lol* Bitte meinen Kommentar nicht überbewerten, aber mir macht das keine Sorgen.

    Zu der Zeise-Quelle: Von wann ist der Artikel? 2009? Ist ja doch schon eine Weile her. Außerdem hat amazon die Löschung damit begründet, dass sie im Vorfeld gar keine Lizenz hatten, um 1984 und die Animal Farm für den Kindle zu veröffentlichen. Klarer Fehler ihrerseits, eh richtig, aber die Kunden haben den Kaufpreis zurückbekommen, so no harm done eh? ;)

    Wie schon geschrieben habe ich meinen immer im Flugzeugmodus und somit komplett weg vom Internet, somit keine Synchronisation mit amazon. Fernzugriff = so gut wie null. Und sollte es trotzdem jemand schaffen, dann Respekt. ;)
    Außerdem sollte man das nicht speziell auf ein Gerät münzen. Ich bin mir 100% sicher, dass man auf alle Geräte Zugriff haben kann, wenn man sich nur sehr bemüht. Ich denke da nur schon an all die "Sicherheitsupdates" von MS und Apple auf ihre Geräte. Weiß man da wirklich ganz genau, was da auf meinen Geräten installiert wird? Und ich meine damit nicht nur die technische Beschreibung durchackern, sondern wirklich ob da nicht doch ein paar zusätzliche Zeilen Code drinnen sind, die eigentlich was anderes tun, als alles andere?

    Und mit einem Argument der Überwachung zu kommen, in Zeiten in denen sowieso jeder deiner Schritte überwacht wird, kommt für mich recht schwach daher.
    Jeder der sich ein internetfähiges Handy zulegt, jeder Facebook-Benutzer (auch wenn man alles vor der Öffentlichkeit schütz, die Firma weiß genau was du tust) oder sobald man nur Google Maps aufdreht (von Google selbst ganz zu schweigen) ist ständig auf einer Liste.
    Deshalb ist es mir entschieden egal, ob amazon jetzt mein Leseverhalten kennt, da die mein Kaufverhalten auch kennen. Genauso wie jeder Supermarkt, von dem ich eine Kundenkarte habe.

    Und warum komme ich damit zurecht? Weil ich mir sicher bin, dass ich nicht so dermaßen interessant bin, dass es irgendwen interessiert ob ich mir jetzt ein Kinderbuch oder doch lieber einen Erotik-Roman kaufe (mal überspitzt ausgedrückt ;)).
     
    Carrie gefällt das.
  2. PiperLoveLeo

    PiperLoveLeo Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 November 2003
    Beiträge:
    3.865
    Ort:
    Köln
    Naja, Animal Farm und 1984 sind typische Schulbücher. Sehr viele haben sich aufgeregt, weil gleichzeitig ihre kompletten Notizen und Markierungen verschwunden sind. Die sind natürlich nicht "rückerstattbar". Aber sonst stimmt ich dir eh zu. Wie schon gesagt, Amazon wird daraus gelernt haben und ich bin mir ziemlich sicher, dass sowas nicht noch einmal passieren wird.

    Deinem restlichen Post gebe ich auch recht. Ich würde es auch nicht mal "Überwachung" nennen, sondern eher "Erfassung". Wen das wirklich stört, der sollte eigentlich tunlichst die Finger vom gesamten Internet lassen. Vor allem von Google (und Töchtern).
     
  3. Sandy

    Sandy Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Oktober 2004
    Beiträge:
    6.070
    Geschlecht:
    weiblich
    An die, die einen e-book reader besitzen:
    Wie gehts euren Augen eignetlich dabei? Ich hatte noch nie einen Reader in der Hand u. konnte es noch nicht austesten, ob das optisch wirklich so ist, wie mit nem echten Buch. Es soll ja kein "PC-Licht" vorhanden sein...

    Und der Akku? Hält der wirklich so lange, wie versprochen?
     
  4. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    Also zuerst muss man mal darauf achten, dass der Reader wirklich nur E-Ink (also elektronische Tinte) benutzt. Wenn das der Fall ist gibt es kein "PC-Licht", weil die Oberfläche nicht leuchtet und sich somit schon mal stark von jedem Tablet oder normalen Bildschirm unterscheidet.
    Daher gilt auch: Im Dunkeln kann man nichts lesen. ;) Man braucht also auf jedenfall Licht von außen.

    So und nun zu der Frage, ob das ist wie mit einem echten Buch... ich sage da mal sachte ja, mit einem aber... ;)
    Ja, man hat zumindest das Gefühl etwas buchähnliches anzusehen. Es ist auf jedenfall um einiges angenehmer, als auf einen PC-Bildschirm zu starren. :D Aber trotz allem gibt es winzige Details, die am Anfang vielleicht stören.
    Beim Kindle beispielsweise das kurze Flackern beim umblättern. Ist am Anfang eventuell etwas irritierend, aber man muss sich auch üerlegen, dass die Seite mit Hilfe von Impulsen aufgebaut werden muss. (Die E-Ink wird so "befestigt") Aus Erfahrung sage ich aber, dass man diesen Prozess sehr schnell nicht mehr mitbekommt. :)

    Mit der Akku-Laufzeit bin ich auch durchwegs zufrieden. Ich habe in den letzten Wochen fast ununterbrochen gelesen (schätzungsweise 8 Stunden am Tag) und habe den Kindle nur mal für ca. 2 Stunden an den Stecker gehängt (obwohl der Akku noch 1/4 voll war). Das wars. ^^
    Aber wie gesagt, ich habe alle unnötigen Funtkionen abgedreht und das verlängert die Laufzeit natürlich auch ungemein. :D
     
    Sandy gefällt das.
  5. Carrie

    Carrie Gottkaiserin

    Registriert seit:
    20 April 2003
    Beiträge:
    10.612
    Ort:
    Kathiversum
    ich stimme dir voll und ganz zu.
    der gläserne Mensch ist schon lange Realität, da kann das Nichtbesitzen eines ebook-Readers nicht mehr viel abwenden. Und es sagt ja keiner, dass man sich einen Kindle mit Internetfunktion nehmen muss. Aber gut, das wurde hier ja alles schon erwähnt, also zurück zum eigentlich Thema :D

    mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass ich viel mehr lese, wenn ich unterwegs bin. Also in öffentlichen Verkehrsmittel oder wenn ich irgendwo auf wen warten muss. Daheim lese ich nur selten, und da ich meine Bücher nicht gerne mit mir rumtrage (aus Angst sie könnten Eselsohren kriegen oder andere schlimme Dinge (Feuchtigkeit oÄ)), wäre ein Kindle schon was Feines.
    Die Frage, die sich mir dann nur stellt, ist: Wie "heikel" ist ein eBook-Reader? Wenn ich den in meiner Handtasche mit mir rumtrage, muss ich dann ständig Angst um ihn haben, oder hält der schon ein bisschen was aus?
    Was ich nicht brauche ist ein Reader, der mir nach 14 Tagen hin wird, weil ich im Freien vom Regen überrascht wurde ^^
     
  6. PiperLoveLeo

    PiperLoveLeo Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 November 2003
    Beiträge:
    3.865
    Ort:
    Köln
    Ich trage meinen kindle nicht ohne Hülle mit mir rum. Das hat aber den einfachen Grund, dass ich alles in meiner Tasche rumfliegen hab (von Schlüssel bis Dreck). Und ich hab einfach ein bisschen Angst um ihn :D einen kleinen Tipp vorweg: kauf keine Hülle bei Amazon, die sind viel zu teuer. Für die Hülle von meinem Vater hab ich knapp 10€ gezahlt, für meine 3.

    Meinem Kindle ist bis jetzt noch nichts passiert, der von meinem Vater hatte mal ganz plötzlich nen Display Fehler (ist nicht hingefallen oder so). Hab bei Amazon angerufen und am nächsten Tag hatte ich nen nagelneuen Kindle ;)
     
    Carrie gefällt das.
  7. Eleya

    Eleya Khaleesi Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Oktober 2002
    Beiträge:
    8.365
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wachhaus Pseudopolisplatz, Ankh-Morpork
    Ich habe auch eine Hülle für den Kindle, aber nur, damit ich mir das Display nicht unnötig zerkratze. Ich trag das Teil nämlich auch mit vielen anderen Dingen in der Tasche rum.
    Aber bis jetzt kam es mir nicht so vor, als ob der Kindle sehr empfindlich wäre. Mein Freund hat auch einen und der ist bei den Göttern nicht vorsichtig damit. ^^

    Ich denke man kann den Kindle da betrachten wie ein Handy. Spritzwasser sollte kein Problem sein, vielleicht solltest du ihn nur nicht direkt ins Wasser fallen lassen.^^ Ich glaube das verträgt aber fast kein elektronisches Gerät. :D
     
    Carrie gefällt das.
  8. PiperLoveLeo

    PiperLoveLeo Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 November 2003
    Beiträge:
    3.865
    Ort:
    Köln
    Es gibt aber auch sehr praktische wasserdichte Hüllen (bei eBay 1-3€). Ich würde nicht unbedingt damit tauchen gehen (obwohl sie das wohl aushalten würden), aber als zusätzlichen Schutz z.b. bei Regen oder für die, die gerne beim baden lesen ;)

    Nur zum Strand nehm ich meinen Kindle übrigens nicht mit. Da hab ich viiiel zu viel Angst, dass er geklaut wird. Aber ich hab zum Glück eh noch genug ungelesen Bücher ;)
     
  9. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Hihi, 'ne Schutzhülle bräuchte so ein Ding bei mir definitiv auch^^ So oft, wie ich schon mein Handy runterschmeiße... :D

    Das ist noch so ein Vorteil von Büchern. Wenn ich eins runterfallen lasse, dann kriegts vielleicht mal ein Eselsohr ab (wenns nicht grad in ne Pfütze fällt *gg*), aber das war's dann auch schon. Bei nem ebook-Reader müsste ich mir dauernd Sorgen machen... auch in meiner Tasche ist mehr nicht sinnvolles Zeug, als sinnvolles^^

    Wie ist das denn bei den anderen Kindle-o.ä.-Besitzern? Kauft ihr euch noch richtige Bücher, oder nur noch ebooks? Fehlt es euch, dass ihr nichts mehr ins Regal stellen könnt?
     
  10. PiperLoveLeo

    PiperLoveLeo Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 November 2003
    Beiträge:
    3.865
    Ort:
    Köln
    Ich kaufe Bildbände und Kochbücher :) Und hin und wieder mal ein besonderes Buch, das ich unbedingt besitzen will. Aber ich lese schon hauptsächlich ebooks. Mein Regal ist eh voll und ich ziehe in 2 Wochen ganz ohne Bücher für das nächste Jahr nach England. ^^
     
  11. melancholy

    melancholy j'avais rêvé... Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 August 2004
    Beiträge:
    1.848
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Tiroler Landestheater ♥
    Ich kauf mir noch genau so viele richtige Bücher wie vorher, nur halt immer wieder zwischendurch ein eBook; und weil ich meinen Kindle auch fast immer im Airplane Mode hab, mach ich mir wegen des Löschens auch nicht wirklich große Sorgen ^^eInk macht das ganze wirklich recht "buchnah" bzw. realistisch und das Display leuchtet absolut nicht, sonderlich viel Unterschied zu den richtigen Büchern gibts also nicht. Zumindest wesentlich weniger als man denken könnte.

    Anfangs war ich ja auch skeptisch diesen Dingern gegenüber, aber inzwischen liebe ich meinen noch mehr als in den ersten Minuten als ich ihn in den Händen hielt :D Ich finds einfach unglaublich praktisch, vor allem wenn man länger wegfährt (wie z.B. ich jetzt im August) und absolut keinen Platz für Bücher hat; ich hab in Paris vor allem am Abend recht viel gelesen und war sehr froh, meinen Kindle mitzuhaben und mir niemals Sorgen über das Ausgehen von Büchern bzw. das Gewicht meiner Handtasche machen zu müssen :D

    Was die Schutzhülle angeht... Ich hatte am Anfang eine recht hübsche schwarze die auch vergleichsweise günstig war, die hat aber so derart abgefärbt, dass ich sie gleich weggeschmissen hab und mir dann doch eine teure offizielle gekauft hab; das macht den Kindle zwar ca. doppelt so schwer, aber ich hab dafür eine eingebaute Leselampe, die Akku vom Kindle abzwackt wenn er in Betrieb ist (die Batterielaufzeit ist sowieso der Wahnsinn), also auch einige Probleme löst ^^
     
  12. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja, das stell ich mir wirklich am aller praktischsten vor... Mir gingen im Urlaub nämlich die Bücher aus und dann musste ich Zeitschriften lesen *gg*

    Hab mich gestern auf Amazon auch mal wieder 'n bisschen über den Kindle informiert und ich kann mich einfach noch nicht von richtigen Büchern trennen... Mal sehen, ob ich mich irgendwann überzeugen lasse, oder eher nicht^^
     
  13. melancholy

    melancholy j'avais rêvé... Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 August 2004
    Beiträge:
    1.848
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Tiroler Landestheater ♥
    Im Grunde musst du dich ja gar nicht von richtigen Büchern trennen; ich les auch noch zu 90% richtige Bücher udn vielleicht ab und zu mal ein eBook, also das eine schließt das andere definitiv nicht aus :)
     
    Eleya und PiperLoveLeo gefällt das.
  14. PiperLoveLeo

    PiperLoveLeo Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 November 2003
    Beiträge:
    3.865
    Ort:
    Köln
    Eben :) Ich hab den Kindle halt total für mich entdeckt, lese kaum noch richtige Bücher. Einer der Hauptgründe dafür ist auch, dass ich es angenehmer finde mit dem Kindle zu lesen.
    Und sonst: einfach bestellen und wenns dir nicht zusagt zurück schicken. Amazon ist da total kulant.
     
  15. Elenia

    Elenia ...sunshine...

    Registriert seit:
    14 Januar 2003
    Beiträge:
    15.066
    Geschlecht:
    weiblich
    Das wäre evtl. noch 'ne Möglichkeit, die ich mir vorstellen könnte: Bücher ganz normal weiter zu lesen und z.B. dann nur gratis eBooks zu lesen... Da bleibt aber die Frage, ob sich dafür die Investition in einen Reader lohnt *gg*

    Fandest du denn vor dem Kindle Bücher zu lesen anstrengend? Oder kommt dieser Eindruck erst, seit du auf dem Kindle liest?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen